Rätsel um verschwundene IPTC-Daten in Photoshop und Bridge gelöst?

Im Juli hat­te ich einen Artikel ver­öf­fent­licht, in dem ich nach den Ursachen für feh­len­de IPTC-Daten in Fotos gesucht habe, wenn die­se auf eine bestimm­te Art in Adobe Photoshop oder Bridge bear­bei­tet wer­den. Die Metadaten kön­nen mit Photoshop selbst meist aus­ge­le­sen wer­den und ich mer­ke die­sen Fehler erst, wenn ich mei­ne Fotos zu Bildagenturen hoch­la­de und dort kei­ne oder nicht alle IPTC-Daten ange­zeigt wer­den. Auf mei­nem Rechner kann ich es über­prü­fen, indem ich schaue, ob IrfanView die IPTC-Daten aus­le­sen kann.

Mittlerweile weiß ich, wie das Problem gelöst wer­den kann. Der Leser Peter hat in einem Kommentar unter dem Artikel eine mög­li­che Ursache genannt und in der STOCKPHOTO-Yahoo Group bin ich auf eine wei­te­re gesto­ßen. Deswegen hier vier Gründe, die unter Umständen zu feh­len­den IPTC-Daten füh­ren.

  1. Die sim­ple Variante: Wer sei­ne Bilder mit der Funktion „Für Web und Geräte spei­chern“ sichert, ver­liert die Metadaten. Das lässt sich leicht behe­ben, indem auch Bilder für das Internet mit der Funktion „Speichern unter…“ gesi­chert wer­den, nur in gerin­ge­rer JPG-Qualität.
  2. Einige älte­re Versionen von Adobe Bridge kön­nen unter Umständen die Metadaten nur als XMP abspei­chern statt als „lega­cy“ IPTC. Wenn ande­re Software dann nur IPTC, aber nicht XML-Metadaten aus­le­sen kann, sieht es schlecht aus. Das ist ein Ansatz aus dem genann­ten Forum und er klingt ver­wandt mit dem dort eben­falls als nächs­tes beschrie­be­nen.
  3. Jetzt kommt der Punkt, der mein Problem am wahr­schein­lichs­ten beschreibt: Es scheint, dass man­che Software die Metadaten nur aus­le­sen kann, wenn sie „an einem Stück“ geschrie­ben wur­den oder nur, wenn sie zusam­men beim Speichern geschrie­ben wur­den. Wer ein gespei­cher­tes Bild z.B. in Bridge bear­bei­tet, muss es ja nicht zwangs­wei­se neu spei­chern, nach­dem er neue Metadaten ein­ge­tra­gen hat. Das wäre dann etwas, was eini­ge Programme nicht rich­tig inter­pre­tie­ren kön­nen. Die Lösung hier heißt: Ein wei­te­rer Speicherschritt muss her, am bes­ten nach der Verschlagwortung eines Ordners als gespei­cher­te Aktion. Beim neu­en Speichern wer­den auch die Metadaten „syn­chro­ni­siert“ und die Bildagenturen kön­nen die Daten aus­le­sen. So mache ich das jetzt und seit­dem habe ich kei­ne Probleme.
  4. Peter hat ver­mut­li­ch das Gleiche Problem auf eine ähn­li­che Weise beschrie­ben: „Es gibt wohl zwei IPTC-Standards und die meis­ten Programme arbei­ten mit dem Standard-1. Photoshop (hier: CS3 für Mac, aber auch Elements 6.0 für Windows) über­nimmt vor­han­de­ne IPTC-Daten nach Standard-1 meist pro­blem­los auch in den Standard-2. Damit kom­men die Agenturen meist auch klar. Problematisch wird es, wenn man zwi­schen den Standards wech­selt, also mit einem Programm nach Standard-1 nach­bes­sern will, aber schon Standard-2 im Bild steht. Manche Agenturen lesen dann trotz­dem Standard-2 aus, ande­re wie­der nach Standard-1. Und wenn man – wie Du – gera­de die ande­re Variante zum Verschlagworten hat­te, kommt bei der Agentur womög­li­ch nichts mehr an oder es sind ver­al­te­te Daten, wenn im fal­schen Standard nach­ge­bes­sert wur­de. Ich hab das Problem gera­de bei Veer.“

Etwas frus­trie­rend war, dass auch ein wochen­lan­ger Mail-Wechsel mit dem Adobe-Kundendienstnichts nicht zu die­sen Ergebnissen geführt hat, da der Support-Mitarbeiter das Problem weder nach­voll­zie­hen konn­te, weil er kei­ne Fremdprogramme benut­zen woll­te. Ich zitie­re:

Guten Tag,

anbei eine Beispieldatei, bei der ich die Metadaten mit Bridge und Photoshop aus­le­sen kann, aber alle ande­ren Programme (z.B. IrfanView) und auch Bildagenturen die IPTC-Daten nicht lesen kön­nen.

Sehr geehr­ter Herr Kneschke, vie­len Dank für Ihre Anfrage.

Leider kann ich das Problem nicht nach­stel­len da mir die von Ihnen genann­ten Programme dazu feh­len. So wie bei Ihnen wer­den mir in den Adobe Programmen die IPTC-Daten voll­stän­dig ange­zeigt. Das heisst, ein Bildfehler kann nicht vor­lie­gen.“

Leider scheint der Mitarbeiter inso­fern recht zu haben, dass das Problem nicht auf der Seite von Adobe liegt, denn die defi­nier­ten Standards für Metadaten las­sen ein nach­träg­li­ches Schreiben von Metadaten zu. Hier eine Übersicht über die fest­ge­leg­ten Definitionen für ITPC- und XML-Metadaten. Trotzdem wäre es doch für Adobe ein Leichtes, in den Voreinstellungen eine Funktion anzu­bie­ten, die auto­ma­ti­sch ein Bild kom­plett in iden­ti­scher Qualität spei­chert, wenn ein Teil der Metadaten geän­dert wird. Die Funktion wäre mäch­tig, da beim Speichern als JPG Verluste auf­tre­ten, aber wer wie ich in der bes­te Qualitätsstufe spei­chert, kann frei­wil­lig 1–2 zusätz­li­che Speicherungen ver­kraf­ten.

Kurz zusam­men­ge­fasst: Wer Probleme mit ver­schwun­de­nen IPTC-Daten hat, die sich nicht auf Punkt 1 zurück­füh­ren las­sen, soll­te die betref­fen­den Bilder noch mal neu abspei­chern.

Hat Euch das gehol­fen? Oder ist jetzt mehr unklar als vor­her?

13 Gedanken zu „Rätsel um verschwundene IPTC-Daten in Photoshop und Bridge gelöst?“

  1. Hallo,

    was das Auslesen der IPTC-Daten betrifft, so kommt es beim Adressaten, bei der Agentur, drauf an, was für ein Datenbanksystem sie benutzt. Viele Agenturen haben TOPIXX im Einsatz. TOPIXX kann, wie übri­gens vie­le Systeme beim Endverbraucher von Fotos, aus­schließ­li­ch Photoshop-Dateien aus­le­sen. Bei Beschriftungen etwa mit Nikon View oder IrfanView kön­nen die IPTC-Daten nicht gele­sen wer­den.

    Wer also nicht gleich mit Photoshop beschrif­tet soll­te in der Tat die Datei immer noch­mals in Photoshop öff­nen und neu abspei­chern.

    Photoshop ist all­ge­mei­ner Standard. Photoshop-Dateien kön­nen immer und von jedem System gele­sen wer­den.

    Grüße
    Franz Roth

  2. @Robert: dass es 2 Standards bei IPTC gibt, die anschei­nend nicht rich­tig kom­pa­ti­bel mit­ein­an­der sind ist höchst bedenk­li­ch, weil es eigent­li­ch inner­halb der Programme mei­nes Wissens kei­ne Einstellmöglichkeiten gibt, in wel­chen Standard man spei­chern möch­te. Ich fin­de es sehr bedenk­li­ch, was du mit der OnBlock Speicherung mein­st: Die IPTC Daten sind im Prinzip nur Anhänge an eine Datei. Diese soll­ten von jedem Programm ein­zeln bear­beit­bar sein. Es ist mir völ­lig unver­ständ­li­ch wie­so man dazu das Bild neu abspei­chern muss, und es erscheint mir eher ein Problem der Bridge zu sein, die die Metadaten zunächst in einer eige­nen Datenbank ver­wal­tet, und dann bei einem Export ins Bild schreibt.

    @Franz: Also das stimmt lei­der nicht. Photoshop ist kein Standard. Vielleicht ein De-Facto Standard in der Bildbearbeitung, aber nicht bei Dateiformaten. Will man platt­form­über­grei­fend in hoher Qualität und unab­hän­gig von der Softwareaustattung Bilder aus­tau­schen kommt viel­leicht TIFF in Frage, aber bei PSD muss man immer sicher sein, dass der Gegenüber das auch ver­steht. Wo ist das Standard? Ein Standard bedeu­tet nicht: Wenn es jeder benutzt!

    IPTC Daten dage­gen sind stan­dar­di­siert. Theoretisch soll­te kein Programm sie bes­ser oder schlech­ter schrei­ben kön­nen als ande­re son­dern sie soll­ten ein­fach nur stan­dard­ge­mäß in die Datei ein­ge­tra­gen wer­den. Aber selbst das scheint nicht immer zu klap­pen, wie man es oben sieht.

    Das Photoshop Dateien immer und von jedem System gele­sen wer­den kön­nen möch­te ich auch mal begrün­det sehen. Mir fal­len spon­tan meh­re­re Bildagenturen ein, die kei­ne PSD’s akzep­tie­ren. Und auf dem Client-Rechner wer­den PSD Dateien auch nur gele­sen wenn man Adobe Produkte im Einsatz hat. Von daher kann die Aussage nicht stim­men.

  3. Hi, Skeptiker!

    Nicht Photoshop PSD! Ich mein­te Jpeg’s, die in Photoshop gespei­chert wur­den. Hab‘ ich mich viel­leicht etwas unklar aus­ge­drückt. Sorry.

  4. Hallo,

    bin über goo­gle hier her gekom­men und hab (fast) das­sel­be Problem – viel­leicht wisst ihr inzwi­schen eine Lösung:

    Workflow:
    1. Bilder wer­den über LR3 impor­tiert und expor­tiert
    2. Bilder wer­den mit Fotoware FotoStation 7 IPTC beschrif­tet
    (Anm: dies funk­tio­niert schon ewig pri­ma, alle Agenturen kön­nen das aus­le­sen, Umlaute wer­den immer kor­rekt dar­ge­stellt)
    3. Bei man­chen Fotostrecken muss ich nun nach­träg­li­ch die IPTC beschrif­tetn Bilder noch­mal im Photoshop 5 in der Stapelverarbeitung fürs Web durch­lau­fen las­sen („für Web spei­chern“). Dabei sol­len die IPTC Daten erhal­ten blei­ben.

    Hier beginnt das Problem:
    Grundsätzlich funk­tio­niert alles pri­ma, nur daß mir Photoshop die Umlaute nicht rich­tig dar­stellt – und die­se wer­den somit über­all (vor allem auf den Zielseiten im Internet) nicht kor­rekt dar­ge­stellt.

    Weiß hier jemand Abhilfe? Kann ja nicht sein, daß ein Programm wie PS5 die IPTC-Daten ändert und das auch nicht zu ver­hin­dern ist… ich hab in den Einstellungen nichts gefun­den. Gibts einen Trick oder ein PlugIn? Notlösung wäre, daß ich im Quellcode der Webseiten die fal­sche Codierung wie­der umwand­le. Aber das ist ers­tens ein Schildbürgerstreich und zwei­tens weiß ich lei­der auch nicht, wie man das pro­gramm­miert.

    Wäre für jede Hilfe sehr dank­bar!

    Andreas

  5. super, vie­len herz­li­chen Dank für die rasche Antwort!
    Ich wer­de das gleich aus­pro­bie­ren und es dann vor­er­st so lösen – in der Hoffnung, daß es hier bald eine bes­se­re Lösung (sei­tens Adobe) gibt. Kann ja nicht so schwer sein, daß die einen zusätz­li­ch Punkt ein­bau­en wie ´iptc-Daten unver­än­dert las­sen´ oder was auch immer.
    Daß Umlaute in iptc grund­sätz­li­ch nicht vor­ge­se­hen sind, ist in der Theroie rich­tig aber in der Praxis unüb­li­ch. Kein Redakteur sucht ´Baeume´ son­dern ´Bäume´ oder ´Oesterreich´ son­der ´Österreich´. Noch deut­li­cher wird das bei Personennamen mit Umlauten.

    Danke noch­mal!!

  6. Hallo noch­mal,
    hab das jetzt aus­pro­biert – funk­tio­niert wirk­li­ch super!
    Ich hab nur noch eine Frage: Weißt Du viel­leicht, wie man es anstellt, daß er die Dateien ein­fach gleich über­schreibt anstatt immer die­se _original-Datei anzu­le­gen.
    Ich hab mir dort schon alles mög­li­che durch­ge­se­hen (z.B. hier http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/filename.html ) aber ich bin in so Sachen lei­der gar nicht gut und hab kei­ne Ahnung wel­cher Befehl da nötig ist. Warscheinlich nur né Kleinigkeit?
    Danke noch­mal!!
    Andreas

  7. ja, ich habs inzwi­schen auch gera­de lösen kön­nen – ich habs jetzt so gemacht:

    exif­tool -overwrite_original -tags­from­file @ -iptc:all -coded­cha­rac­ter­set= %*

    Funktioniert auch bes­tens.

    Danke noch­mal für Deine Hilfe!

  8. Hallo,

    ich weiß lei­der nicht, ob ich in die­sem thre­ad rich­tig bin, aber ich ver­suchs mal:

    Hab mich ja neu bei Fotolia ange­mel­det und mal ein paar Bilder hoch­ge­la­den. Eigentlich alles sehr easy, das Mühsamste sind aber die bei­den Kategorien-Auswahlfelder. Macht ihr das wirk­li­ch immer bei jedem Foto ganz gen­au? Hat das Einfluss auf die Suche / das Ranking? Oder betrifft das ohne­dies nur die (wohl sehr weni­gen) Leute, die nicht kon­kret was ins Suchfeld ein­ge­ben, son­dern nach „Kategorien“ suchen (war tut sowas heut­zu­ta­ge schon).

    Aus mei­ner Branche bin ich gewohnt, daß ich ver­schlag­wor­te­te Fotos ein­fach mit FTP hoch­la­de und FERTIG! Da muss ich nicht bei jedem ein­zel­nen Foto erst die Gschäftsbedingungen akzep­tie­ren, die Kategorien aus­wäh­len usw. – ist ja extrem Zeitaufwendig, wenn man jeden Tag 20 Fotos hoch­lädt, die son­st nur die Uploadzeit benö­ti­gen wür­den. Ich kapier die­ses umständ­li­che System nicht ganz, des­we­gen glaub ich, daß ich irgend­was noch nicht rich­tig durch­schaut hab…?

    Danke!

  9. Super, dan­ke Robert.
    Obowhl ich mir schon Deine kom­plet­te Seite tage­lang durch­ge­le­sen hab, hab ich das wohl über­se­hen… Übermorgen soll­te dann Dein Buch ankom­men (ama­zon), gibt wie­der Lesestoff hehe 🙂

  10. gleich noch­was:

    wenn man bei Fotolia „Holztreppe“ ein­gibt fin­det man die ers­ten paar hun­dert Fotos nur HOLZ – kei­ne ein­zi­ge (!) Treppe!
    Gibt man „Holz Treppe“ ein (was für mich eher dafür spricht, daß nach „Holz“ und „Treppe“ geson­dert gesucht wird, fin­det man hin­ge­gen sofort lau­ter Holztreppen.

    Ist das nicht irgend­wie ver­kehrt? Jemand sucht ein Stiegenhaus / Treppe aus Holz und fin­det nur Holzhintergründe, tw. nett ver­ziert mit Herzchen usw… 

    Gebe ich hin­ge­gen Holzhaus ein, fin­de ich auch Holzhäuser.

    Gibt man „Sommerfest“ ein, fin­det man kein ein­zi­ges Bild, das ein Sommerfest dar­stellt. Ich mei­ne ein Bild mit VIELEN Menschen in einem schön deko­rier­ten Garten (die Menschen müs­sen halt uner­kenn­bar sein, aber sowas ist ja sicher mög­li­ch bzw. mit etwas län­ge­rer Belichtung, fer­tig).

    LG

Kommentare sind geschlossen.