Die perfekte Bildagentur – Teil 1: Einleitung

Was macht die per­fek­te Bildagentur aus?

Im Grunde ist es ganz ein­fach: Käufer möch­ten ihr Material (sei­en es Bilder, Videos oder ande­re Medien) schnell, bequem und zu einem güns­ti­gen Preis fin­den, mög­lichst exklu­siv. Verkäufer, auch Fotografen genannt, möch­ten ihre Werke eben­falls schnell, bequem ein­stel­len, jedoch mög­lichst viel ver­die­nen. Guter Service wäre auch nett.

Doch kom­pli­ziert wird es im Detail.

Deshalb habe ich seit lan­gem die Idee, vie­le Bildagenturen zu ver­glei­chen, um dar­aus die idea­len Zutaten für eine per­fek­te Bildagentur zu destil­lie­ren. Der Vergleich soll jedoch nicht mit Schulnoten, Ranking-System und ähn­li­chem ablau­fen. Stattdessen picke ich mir ein­zel­ne Aspekte her­aus, beschrei­be, was ich dar­an gut oder nach­tei­lig fin­de und was nach­ah­mens­wert wäre. Zuerst aus Fotografen-Sicht, spä­ter auch aus Käufer-Sicht.

Beginnen möch­te ich in der Folge 2 mit dem Hochladen von Bildern, Folge 3 soll dann das Hochladen von Model- und Property-Verträgen behan­deln.

Es liegt auf der Hand, dass ich nur die Bildagenturen aus ers­ter Hand ver­glei­chen kann, die ich auch belie­fe­re. Bevor der Vorwurf kommt, ich wür­de die­se oder jene Bildagentur nicht berück­sich­ti­gen, lade ich Euch Leser ger­ne ein, mir dabei zu hel­fen. Vor allem bei eini­gen gro­ßen Macrostock-Agenturen habe ich kei­ne Erfahrungen. Wer zum Beispiel Bilder bei Corbis, Getty Images, plain­pic­tu­re o.ä. hoch­lädt, kann mich ger­ne nach Absprache per Mail oder tele­fo­ni­sch infor­mie­ren, wie z.B. das Hochladen von Bildern, MRs oder PRs funk­tio­niert und was gut oder schlecht dar­an ist.

Auch die Bildagenturen selbst kön­nen mich infor­mie­ren, falls ich sie nicht sowie­so belie­fe­re und daher den Ablauf aus eige­ner Erfahrung ken­ne.

Da jeder ande­re Ansprüche an eine Agentur hat, kann im Anschluss an jede Folge ger­ne in den Kommentaren erör­tert wer­den, ob mein Fazit geteilt wird oder es noch ande­re Verbesserungsvorschläge gibt.

Ich freue mich auf die nächs­te, die ers­te „rich­ti­ge“ Folge: Teil 2: Bilder hoch­la­den.

12 Gedanken zu „Die perfekte Bildagentur – Teil 1: Einleitung“

  1. Das wer­den sicher­li­ch inter­es­san­te Beiträge. Vielleicht soll­test Du noch anfü­gen wel­che Agenturen berück­sich­tigt wer­den – und wel­che nicht.
    Dann kön­nen unter Umständen ande­re user wei­ter hel­fen.

    LG
    Ludger

  2. Hallo Robert,

    war­um fin­det man eigent­li­ch (auch bei Google) so wei­nig Infos zu Macrostockagenturen, wäh­rend mann bei Microstock mit Infos zuge­schüt­tet wird. Kannst Du ein­mal eini­ge Marcrostockagenturen benen­nen?
    Viele Grüße!
    Thomas

  3. @Thoma:

    Eine sor­tier­te Liste mit eini­gen Macrostock-Agenturen fin­dest hier im Blog (http://www.alltageinesfotoproduzenten.de/links/bildagenturen/) oder in mei­nem Buch „Stockfotografie“.
    Der Grund für die weni­gen Infos ist ein­fach: Viele Macrostock-Agenturen suchen ihre Fotografen viel stren­ger aus und ver­lan­gen oft auch Exklusivität, wes­halb es viel weni­ger Leute gibt, die über eine Agentur reden oder infor­mie­ren könn­ten.

  4. Ich fin­de das eine sehr gute Idee von Dir. Für Fotografen, die ihre Bilder bei Agenturen anbie­ten wol­len, wird das sehr hilf­reich sein und den Markt hof­fent­li­ch etwas trans­pa­ren­ter gestal­ten.

    Liebe Grüße aus Bonn
    Julia

  5. Netter Gedanke. Nur, die Bewertung von Agenturen bleibt sub­jek­tiv (Nach dem Prinzip: Agentur-A find ich doof, Agentur-B ist cool!)?
    Lediglich eine Gegenüberstellung zur Orientierung wäre rele­vant.

  6. Hallo Robert,
    bin gera­de auf der Suche nach der rich­ti­gen Bildagentur für mei­ne „Garten und Blumenphotos“ und dabei auf dein Buch und die­se Seite gestos­sen.
    Ich bin sehr froh über die vie­len Infos und Einblicke die man hier bekommt und ver­su­che durch die­sen Wust mal durch­zu­stei­gen. Ob nun Micro pder Macroagentur und und und. Freue mich also auf dei­nen Vergleich. Ein wenig Erfahrung konn­te ich bis­her mit einer Bildagentur in London sam­meln, http://www.flowerphotos.com, aber lei­der läuft die­se Agentur aus unter­schiedl. Gründen gera­de lei­der gar nicht gut.
    Sollte jemand aber Erfahrungen mit Stockphotographie im Bereich Natur und Gartenphotograhie haben und ein paar hilf­rei­che Infos für mich haben, wür­de es mich sehr freu­en. LG Sibylle

  7. Hallo Herr Kneschke.
    Ich arbei­te zur Zeit ihr Buch über Stockfotografie durch.

    In diver­sen Foren berich­ten eini­ge über schlech­te Erfahrungen mit Zoonar.
    Sie ver­kau­fen dort ja auch Bilder. Würden sie die Zusammenarbeit mit die­ser Agentur emp­feh­len? Ich will mich da nicht auf irgend­wel­che Foren ver­las­sen son­dern den Rat eines Fachmanns ein­ho­len.

Kommentare sind geschlossen.