Verlosung des verbesserten Roundflash (Ringblitz-Aufsatz)

Ein Ringblitz ist eine coole Sache. Entweder für ungewöhnliche Lichteffekte, als einfaches Fülllicht zur bequemen Kontraststeuerung oder für gut ausgeleuchtete Makroaufnahmen gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten für einen Ringblitz. Das Problem ist meist, dass gute Ringblitze teuer und schwer sind (von den Mini-Dingern, die nur für Makroaufnahmen taugen, mal abgesehen).

Glücklicherweise gibt es Ersatzlösungen. Ich hatte schon mal zwei Ringblitz-Aufsätze für Systemblitze miteinander verglichen, den RayFlash und den Roundflash. Der Vollständigkeit halber erwähne ich auch noch den Orbis, den ich jedoch als unhandlich empfinde.

Ich hatte den RayFlash und den Roundflash gerne im Einsatz und kurz nachdem ich vor ca. einem Jahr schon mal den Roundflash im Blog getestet und verlost hatte, schickte mir der Entwickler die neue, verbesserte Version „Magnetic 5“, welche den größten Nachteil der ersten Variante beseitigt hat: Die Streben zur Stabilisierung der Seitenwände müssen jetzt nicht mehr per einzeln in die Diffusorwand gesteckt werden, sondern sind fest mit der Wand verbunden und müssen nur mittels Magnet an die richtige Stelle „geknickt“ werden. Dadurch geht der Auf- und Abbau nun deutlich schneller und es besteht keine Gefahr mehr, die Streben unterwegs zu verlieren.

Ganz aktuell gibt es jetzt sogar schon die dritte Version des Roundflash, den „RF Magnetic Black„* (siehe Produktfoto oben), der aus einem anderen, schwarzen Stoff und damit noch etwas leichter ist: 299 Gramm!

Ich nutze den Roundflash oft draußen, weil ich damit leicht störende Schatten aufhellen kann, ohne dass die Lichtwirkung des Hauptlichts (oft der Sonne, direkt oder indirekt) beeinflusst wird. Ganz oben seht ihr ein Making-Of-Foto und hier ist das fertige Foto dazu:

Der Aufsatz eignet sich aber auch für effektvolleres Licht, zum Beispiel für solche Bilder:

Das passende Outtake gibt es auch:

Auch dieses Kinderfoto unten wurde mit dem Roundflash aufgenommen. Der Lichteffekt stößt nicht immer auf Zustimmung, hat aber bei Kinderfotos eben zwei Vorteile. Zum einen sind Blitz und Ringblitz-Aufsatz mit der Kamera verbunden, weshalb man bei den sich schnell bewegenden Kindern das Licht immer an der richtigen Stelle hat, was bei einer Softbox auf einem Stativ schwieriger ist, wenn die Kinder durchs Studio flitzen. Zum anderen ist der Roundflash-Diffusor dank Nutzung des Systemblitzs E-TTL-fähig, was in Situationen, wo man schnell reagieren muss, eine Anpassung der Lichtmenge überflüssig macht.

Dafür stelle ich am Blitz einfach die TTL-Messung ein und drehe die Blitzleistung manuell ca. +1 bis +1 1/3 Blende höher, um den Lichtverlust des Diffusors auszugleichen.

Zwei der anderen Nachteile der ersten Version sind mit dem Roundflash jedoch geblieben: Durch die riesige runde Fläche wird die Kommunikation mit dem Model etwas erschwert und bei windigem Wetter kann die Kamera etwas wackeln, wenn der Wind am Roundflash rüttelt. Da braucht man dann einen stabilen Stand und schnelle Belichtungszeiten. Der Vorteil jedoch ist wieder, dass die große Lichtfläche für wirklich sehr weiches Licht sorgt.

Verlosung des Roundflash

Kommen wir zum spannenden Teil: Ich verlose an meine Blogleser 2x die neuste Version des Roundflash, damit ihr euch selbst davon überzeugen könnt, wie praktisch dieses Zubehörteil ist.

Was müsst ihr dafür tun? Hier die Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen dürfen alle Leute, welche Fan meiner Facebook-Seite sind und hier im Blog einen Kommentar hinterlassen, was sie mit dem Roundflash am liebsten fotografieren würden.
  • Gerne möchte ich paar Wochen nach der Verlosung auch einige Fotos im Blog veröffentlichen, welche die glücklichen Gewinner mit ihrem neuen Roundflash gemacht haben.
  • Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 30.06.2013.
  • Die Gewinner ermittle ich aus den gültigen Kommentaren mittels random.org.
  • Die Gewinner werden von mir per Email kontaktiert (achtet darauf, dass eure Kommentar-Emailadresse gültig ist). Wer sich nicht innerhalb von vier Tagen zurück meldet, verliert seinen Anspruch.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich drücke euch die Daumen und wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

* Affiliate

108 Gedanken zu „Verlosung des verbesserten Roundflash (Ringblitz-Aufsatz)“

  1. Ich mach mit! Ich würde den Roundflash für die Porträtfotografie verwenden.
    Danke! Victoria

  2. Coole Sache! Würde ihn mobil und Outdoor für Portraitshootings verwenden.
    LG David

  3. Hallo Robert,

    ich würde den Roundflash gern für Portraitfotografie bei Hochzeiten nutzen und auch für die Macrofotografie. 🙂

    Viele Grüße
    Robert

  4. Alles würde ich mit dem Teil Fotografieren, einfach alles 😀 spass beiseite. aufjedenfall für portrait!

  5. Hallo, schöne Bereicherung für das Equipment. Hauptsächlich würde ich es für Hochzeitsfotografie einsetzen.

Kommentare sind geschlossen.