Fotolia zahlt für Upload von Smartphone-Bildern und lobt Bestseller-Preis aus

Eigentlich möchte ich vermeiden, zu oft hintereinander über die gleichen Bildagenturen zu berichten, aber in diesem Fall lässt es sich leider nicht vermeiden.

Fotolia hat heute den „Instant Contest“ angekündigt. Das ist ein Fotowettbewerb, bei dem automatisch jedes Foto teilnimmt, welches über die iPhone-App „Instant“ hochgeladen und angenommen wird. Das Foto, welches im Jahr 2014 am meisten verkauft wird, gewinnt den 5.000 Euro-Preis.

Instant-Screenshot-1
Zusätzlich zahlt Fotolia für jedes Instant-Foto, welches bis Ende April in die Kollektion aufgenommen wird, eine Upload-Belohnung von je einem Euro.

Bevor ihr jetzt alle Fotos von euren Haustieren, Blumen aus dem Garten oder eurer letzten Mahlzeit hochladet: Diese Motive werden am häufigsten abgelehnt. Gefragt hingegen sind originelle, humorvolle Schnappschüsse, kreative und bunte Bilder. Hier gibt es eine Übersicht über die bisherigen ca. 10.000 Bilder in der Instant-Kollektion.

Instant-Screenshot-2

Android-Nutzer müssen sich leider noch etwas gedulden: Die Android-Version ist im Beta-Test und wenn diese veröffentlicht wird, wird es auch einen eigenen Fotowettbewerb nur für die Android-Nutzer geben.

Der bisherige Bestseller kommt übrigens von mir und zeigt viele bunte Weihnachtskugeln. Das Motiv hat sich bisher 83x verkauft innerhalb von nur ca. zwei Monaten und mir knapp 100 Dollar Umsatz gebracht. Meine Kollektion von aktuell 118 Instant-Bildern hat mir in den letzten Monaten im Schnitt knapp 40 Euro pro Monat gebracht. Den Handy-Vertrag habe ich damit locker raus…

Instant-Screenshot-3
Mein Bestseller und der aktuelle Bestseller der gesamten Instant-Kollektion

Selbst ich habe aber immer noch Probleme, alle meine Bilder in die Kollektion zu bekommen. Häufig liegt das daran, dass ich die Bildqualität vom iPhone im Dämmerlicht überschätze oder meine Bilder nicht spektakulär genug sind. Habe ich in der normalen Fotolia-Kollektion eine Annahmequote von ca. 99%, liegt sie aktuell bei Instant nur bei ca. 69%.

Fast alle Bilder bearbeite ich übrigens entweder vorher dezent mit Snapseed, wenn sie „poppiger werden sollen oder mit VSCO Cam, wenn sie einen Retro-Look erhalten sollen. Auch das quadratische Format verkauft sich ganz gut, wohl wegen des populären Instagram-Looks.

Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit Fotolia Instant gemacht?

8 Gedanken zu „Fotolia zahlt für Upload von Smartphone-Bildern und lobt Bestseller-Preis aus“

  1. hallo robert,
    ich habe gerade in meinem blog darüber geschrieben. plötzlich hatte ich drei euro auf meinem fotolia konto, die ich mir nicht so erklären konnte. den instant wettbewerb hatte ich da noch nicht so drauf. bisher hatte ich 4 verkäufe, wobei ein foto mit 3 verkäufen dabei ist, das eher ein konventionelles motiv zeigt. snapseed ist sicher eine gute wahl der bildbearbeitung, da kann man schon was nettes aus dem foto herausholen.

  2. Was ist eigentlich, wenn ich via der Instant-App einfach meine normalen Fotos hochlade (oder vor allem diejenigen, die vielleicht von der Qualität her bei der normalen Einreichung nicht angenommen würden?)

  3. @echos: gar nichts. In der Instant Collection sind so einige Bilder, die nicht gerade so aussehen, als wurden sie mit dem Smartphone aufgenommen. Allerdings ist die Vergütung auch niedriger, eine „Instant Lizenz“ (volle Auflösung) kostet nur 3 Credits.

  4. Ich hab‘ mir die App auch sofort nach Bekanntgabe des Contests runtergeladen und installiert und folgendes Foto wurde auch als mein 1. Instant Foto direkt akzeptiert. Hätt‘ ich mir gar nicht gedacht, da „dasselbe“ Foto mit meiner EOS 60D auf Grund von Ähnlichkeit abgelehnt wurde, obwohl ich in der ganzen Fotolia Collection nichts vergleichbares mit dem Schlagwort „Dobratsch“ finden konnte

    http://de.fotolia.com/id/62192951

    Bin jedoch sehr begeistert und sehe darin doch starkes Potential. Werde mich bemühen bis Ende April noch ein paar Fotos reinzubekommen und auch dann im weiteren Verlauf des Jahres natürlich auch! Neben Studium und Job fehlt mir halt leider doch auch ein wenig die Zeit aber ein bisschen was bringts ja doch!

  5. Danke für den Tipp. Hab mir die App geladen und bin nun „Microstocker“. Zu finden als heavyshots. Erstaunlich was alles angenommen wird und was nicht. Mal kucken wieviel ich bis 30.4. schaffe.

  6. 15 Bilder wurden bisher akzeptiert. Lediglich mit den Verkäufer hapert es noch ein wenig. Bisher nur zwei Verkäufe. Darunter aber eine Erweiterte Lizenz mit 10 Credits 🙂 Allerdings sind die Bilder auch erst gute 2-3 Woche auf der Plattform. Mal gucken, wie es sich weiter entwickelt. Allerdings finde ich die Auszahlungsgrenze mit 50 Credits viel zu hoch. Die meisten User werden diese PLattform wohl nie erreichen.

  7. Interessanter Beitrag, danke.
    Schön wäre noch wenn du deine Instantcollection posten würdest, das man mal sehen kann womit du stolze 40€ im Monat geschafft hast 😉

Kommentare sind geschlossen.