Meine Weihnachtsspende und eure Hilfe im zweiten Jahr

Letztes Jahr habe ich ein Experiment gewagt. Statt eines Weihnachts-Gewinnspiels oder einer Nikolaus-Verlosung woll­te ich lie­ber für einen guten Zweck spen­den.

Die Höhe der Spendensumme soll­tet ihr Leser bestim­men: Für jeden Blog, der über die Aktion berich­te­te, habe ich 10 Euro gespen­det. Insgesamt sind 240 Euro zusam­men­ge­kom­men, die ich an „Reporter ohne Grenzen“ gespen­det habe.


Das Gleiche möch­te ich die­ses Jahr wie­der­ho­len, denn es gibt kei­nen Grund, sich ruhig zurück­zu­leh­nen.

Auch 2011 wur­den über 60 Journalisten wegen ihrer Arbeit getö­tet, vor allem in Syrien, Ägypten, Libyen und Jemen ist es gefähr­li­ch, als Reporter oder Foto-Journalist zu arbei­ten. Während ich bequem im Studio arbei­ten kann, risikie­ren ande­re mit Kamera, Schreibblock und Mikrofon ihr Leben, um nach der Wahrheit zu suchen.

Deshalb möch­te ich die­ses Jahr wie­der an “Reporter ohne Grenzen” spen­den. Ihr bestimmt auch dies­mal die Summe!

Wie das geht?
– Veröffentliche in Deinem Blog, auf Deiner Webseite oder in einem Forum einen Link zu die­sem Artikel.
– Fügt den Link auf euren Artikel bit­te als Kommentar zu die­sem Artikel ein, damit ich Eure Meldungen zäh­len kann. Für jeden gül­ti­gen Link wer­de ich je 10 Euro spen­den.
– Die Spenden-Aktion läuft bis zum 05.01.2012, dana­ch wer­de ich hier als Beleg die Spendenquittung ver­öf­fent­li­chen.
– Jede Second-Level-Domain kann nur 1x gezählt wer­den (also z.B. nicht 100x der Link im glei­chen Forum).
– Facebook- und Twitter-Links zäh­len nicht, kön­nen aber ger­ne genutzt wer­den, um ande­re auf die Aktion auf­merk­sam zu machen.

Wer kei­nen Blog oder kei­ne Webseite hat, kann ger­ne selbst direkt spen­den.

Mit die­sem Spendenaufruf ver­ab­schie­de ich mich von Euch in die Feiertage und wün­sche Euch besinn­li­che Weihnachten, tol­le Weihnachtsfotos und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ich hof­fe, dass wir gemein­sam die Summe vom letz­ten Jahr über­tref­fen!

18 Gedanken zu „Meine Weihnachtsspende und eure Hilfe im zweiten Jahr“

  1. Hallo Robert,

    eine Frage zu dei­ner „Second-Level-Domain“-Regel:
    Was ist mit all den Bloggern die zB auf blogspot.com behei­ma­tet sind – zäh­len die auch nur alle ein­mal?

    lg Karl

  2. Hallo Robert,

    ich habe das im Nikon-Club kund­ge­tan, das ist aber lei­der eine geschlos­se­ne Community, in die man nur als Mitglied rein­kommt. Ich hof­fe jedoch, dass ein gewis­ser Schneeballeffekt auf pri­va­te Homepages ein­setzt. Meine eige­ne wird dann geän­dert, wenn der Webmaster aus dem Weihnachtsurlaub kommt, das kann ich lei­der tech­ni­sch lei­der nicht allei­ne :(. Von daher eine Bitte an dich: Wenn du wie­der ein­mal so eine Aktion plan­st, dann bit­te doch mit einem grö­ße­ren Zeitfenster oder zumin­dest in einem, wo man­che Leute wie Programmierer noch im Büro bei der Arbeit sind ;).

  3. Ergänzend: Da hat mein Webmaster doch zwi­schen Weihnachtsbrötchen und Familienbesuch 😉 mal kurz den Link ein­ge­setzt: http://www.isabelmeyer.de/ – die­se Aktion, Robert, fin­de ich inter­es­sant und ich freue mich, mei­nen Anteil dar­an bei­steu­ern zu kön­nen.

Kommentare sind geschlossen.