Meine Weihnachtsspende und eure Hilfe im zweiten Jahr

Letztes Jahr habe ich ein Experiment gewagt. Statt eines Weihnachts-Gewinnspiels oder einer Nikolaus-Verlosung wollte ich lieber für einen guten Zweck spenden.

Die Höhe der Spendensumme solltet ihr Leser bestimmen: Für jeden Blog, der über die Aktion berichtete, habe ich 10 Euro gespendet. Insgesamt sind 240 Euro zusammengekommen, die ich an „Reporter ohne Grenzen“ gespendet habe.


Das Gleiche möchte ich dieses Jahr wiederholen, denn es gibt keinen Grund, sich ruhig zurückzulehnen.

Auch 2011 wurden über 60 Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet, vor allem in Syrien, Ägypten, Libyen und Jemen ist es gefährlich, als Reporter oder Foto-Journalist zu arbeiten. Während ich bequem im Studio arbeiten kann, risikieren andere mit Kamera, Schreibblock und Mikrofon ihr Leben, um nach der Wahrheit zu suchen.

Deshalb möchte ich dieses Jahr wieder an “Reporter ohne Grenzen” spenden. Ihr bestimmt auch diesmal die Summe!

Wie das geht?
– Veröffentliche in Deinem Blog, auf Deiner Webseite oder in einem Forum einen Link zu diesem Artikel.
– Fügt den Link auf euren Artikel bitte als Kommentar zu diesem Artikel ein, damit ich Eure Meldungen zählen kann. Für jeden gültigen Link werde ich je 10 Euro spenden.
– Die Spenden-Aktion läuft bis zum 05.01.2012, danach werde ich hier als Beleg die Spendenquittung veröffentlichen.
– Jede Second-Level-Domain kann nur 1x gezählt werden (also z.B. nicht 100x der Link im gleichen Forum).
– Facebook- und Twitter-Links zählen nicht, können aber gerne genutzt werden, um andere auf die Aktion aufmerksam zu machen.

Wer keinen Blog oder keine Webseite hat, kann gerne selbst direkt spenden.

Mit diesem Spendenaufruf verabschiede ich mich von Euch in die Feiertage und wünsche Euch besinnliche Weihnachten, tolle Weihnachtsfotos und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ich hoffe, dass wir gemeinsam die Summe vom letzten Jahr übertreffen!

18 Gedanken zu „Meine Weihnachtsspende und eure Hilfe im zweiten Jahr“

  1. Hallo Robert,

    eine Frage zu deiner „Second-Level-Domain“-Regel:
    Was ist mit all den Bloggern die zB auf blogspot.com beheimatet sind – zählen die auch nur alle einmal?

    lg Karl

  2. Hallo Robert,

    ich habe das im Nikon-Club kundgetan, das ist aber leider eine geschlossene Community, in die man nur als Mitglied reinkommt. Ich hoffe jedoch, dass ein gewisser Schneeballeffekt auf private Homepages einsetzt. Meine eigene wird dann geändert, wenn der Webmaster aus dem Weihnachtsurlaub kommt, das kann ich leider technisch leider nicht alleine :(. Von daher eine Bitte an dich: Wenn du wieder einmal so eine Aktion planst, dann bitte doch mit einem größeren Zeitfenster oder zumindest in einem, wo manche Leute wie Programmierer noch im Büro bei der Arbeit sind ;).

  3. Ergänzend: Da hat mein Webmaster doch zwischen Weihnachtsbrötchen und Familienbesuch 😉 mal kurz den Link eingesetzt: http://www.isabelmeyer.de/ – diese Aktion, Robert, finde ich interessant und ich freue mich, meinen Anteil daran beisteuern zu können.

Kommentare sind geschlossen.