Die 10 Editorial-Topseller von Rex Features 2014

Nach den meist­ver­kauf­ten Smartphone-Fotos und Vektoren, wird es heu­te Zeit, einen Blick auf die Editorial-Fotos zu wer­fen, wel­che sich 2014 am bes­ten ver­kauft haben. Dafür habe ich die Agentur Rex Features gefragt, wel­che erst kürz­li­ch von Shutterstock auf­ge­kauft wur­de. Obwohl Rex Features eine „News-Agentur“ ist, wel­che alle Arten von Nachrichtenfotos – sei es Politik, Sport, Unterhaltung oder Königshäuser – anbie­tet, bestehen die Top 10 nur aus Entertainment-Stars oder Mitgliedern der eng­li­schen Königsfamilie.

Schauen wir uns die Sieger im Detail an:

  1. Amal Alamuddin
    © Rex
    © Rex

    Die britisch-libanesische Juristin mit Spezialisierung auf Menschenrechte und Internationale Politik ver­trat unter ande­rem den Wikileaks-Gründer Julian Assange und die ehe­ma­li­ge Ministerpräsidentin der Ukraine Julija Tymoschenko. Vermutlich deut­li­ch bekann­ter wur­de sie jedoch durch ihre Heirat im September 2014 mit dem Schauspieler George Clooney.

  2. Katie Price
    © Newspix/Rex
    © Newspix/Rex

    Okay, kei­ne Ahnung. Ehrlich. Ich mus­s­te goo­g­len, um über­haupt zu ler­nen, wer Katie Price ist. Anscheinend ein Fotomodell, wel­ches vie­le Brust-OPs und drei Ehemänner hat­te und mitt­ler­wei­le fünf Kinder hat. Die „wich­tigs­te“ Meldung 2014 war anschei­nend, dass sie sich im Mai 2014 von ihrem drit­ten Mann, einem ehe­ma­li­gen Stripper, getrennt hat­te, nach­dem die­ser eine mona­te­lan­ge Affäre mit ihrer bes­ten Freundin hat­te. Wie die Frau ange­sichts der Konkurrenz auf Platz Zwei lan­den konn­te, ist mir jedoch immer noch schlei­er­haft.

  3. Catherine Herzogin von Cambridge und Prinz George and Prinz William
    © Rex
    © Rex

    Auf dem drit­ten Platz liegt der eng­li­sche Prinz William mit sei­ner Frau und deren Sohn an des­sen ers­tem Geburtstag beim Besuch einer Schmetterlingsausstellung im Naturkundemuseum. Interessiert mich nicht die Bohne, aber ich kann den drit­ten Platz ange­sichts der vie­len Regenbogenhefte (Yellow Press) nach­voll­zie­hen.

  4. Harry Styles
    © Can Nguyen/Rex
    © Can Nguyen/Rex

     

    Der Popsänger Harry Styles der Band „One Direction“ auf einer Party von Warner Music and GQ im Shoreditch House in London im Juli 2014. Newswert? Habe ich wie­der kei­ne Ahnung. Ich wer­de ver­mut­li­ch alt.

  5. Chris Martin
    © Theo Kingma/Rex
    © Theo Kingma/Rex

    Der bri­ti­sche Musiker Chris Martin spielt in der Band Coldplay. Anderweitige Aufmerksamkeit erziel­te er 2014 durch eine Beziehung mit der Schauspielerin Jennifer Lawrence, die unter ande­rem bei „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ mit­spielt. Im Rahmen der Filmbewerbung ist auch das obi­ge Foto ent­stan­den.

  6. Justin Bieber
    © Miami-dade Corrections/Rex
    © Miami-dade Corrections/Rex

    Oh, wie muss die­ser Gegensatz die Boulevardmedien befeu­ert haben: Der (ehe­ma­li­ge?) Teenie-Schwarm und Pop-Sänger wur­de als 19-Jähriger im Januar 2014 von der Polizei in Miami inhaf­tiert, weil er unter dem Einfluss von Alkohol, Marihuana und ver­schrei­bungs­pflich­ti­gen Drogen mut­maß­li­ch an einem ille­ga­len Autorennen in einem gel­ben Lamborghini teil­ge­nom­men haben soll. Zusätzlich soll er sich der Festnahme wider­setzt haben und ohne Führerschein unter­wegs gewe­sen sein. Das ist aber auch eine zu coo­le Story, zumal wenn das Ganze noch mit dem offi­zi­el­len Polizeifoto gar­niert wer­den kann.

  7. Victoria Beckham
    © Richard Young/Rex
    © Richard Young/Rex

    Bei der Verleihung des „Harpers Bazaar Women of the Year Awards“ im November 2014 wur­de die­ses Foto auf­ge­nom­men. Gewonnen hat das ehe­ma­li­ge Spice Girl dort nichts, auf­ge­tre­ten ist sie dort eher als Mode-Designerin ihrer eige­nen Modelinie. Warum die Medien das Foto so inter­es­sant fan­den, dass es unter den Top 10 lan­de­te, kann ich lei­der nicht nach­voll­zie­hen. Hilfreiche Kommentare bit­te unten ergän­zen.

  8. Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North West
    © Startraks Photo/Rex
    © Startraks Photo/Rex

    Zwei Prominente bekom­men zusam­men ein Kind: Da steht die Boulevardpresse natür­li­ch Kopf und so ist auch das Foto der frisch­ge­ba­cke­nen Familie ein gefun­de­nes Fressen. Zumal die klei­ne Tochter „North West“ auf dem Bild auf den Tag gen­au ein Jahr alt ist.

  9. Kate Bush
    © Ken McKay/Rex
    © Ken McKay/Rex

    Wow, was für eine Ausnahme: Hier hat sich tat­säch­li­ch ein Foto einer Prominenten in die Top 10 geschli­chen, wel­ches die Person bei der Ausübung ihres Jobs zeigt. In die­sem Fall ist der Nachrichtenwert, dass das die ers­te Tournee von Kate Bush seit 1979, also seit 35 Jahren, war.

  10. Cressida Bonas und Prinz Harry
    © Ray Tang/Rex
    © Ray Tang/Rex

    Als Stockfotograf krin­geln sich mir hier bei der tech­ni­schen Qualität des Bildes die Fußnägel auf, aber wenn da ein eng­li­scher Prinz sowie des­sen Freundin (zumin­dest zum Zeitpunkt der Aufnahme noch) zu sehen ist, drü­cken sowohl Bildagenturen als auch die Medien ger­ne bei­de Augen zu.

Ich muss zuge­ben: Selten habe ich so oft und lan­ge goo­g­len müs­sen für einen Artikel wie bei die­sem Text: Wer ist noch mal die Person? Warum gen­au ist sie berühmt? Was haben die Leute 2014 gemacht, was einen Platz in der Top 10 recht­fer­ti­gen könn­te?

Aber gen­au das ist alles, was zählt, wenn es um Editorial-Fotos geht: Prominenz. Teilweise insze­nie­ren die Stars die Bedingungen ihrer Aufnahmen halb­wegs selbst, sei es bei Presseterminen oder im Rahmen von Fototerminen bei Veranstaltungen, manch­mal hel­fen auch Paparazzi nach. Ein Anlass für die Veröffentlichung der Bilder fin­det sich immer. Und wenn nicht, wird ein­fach einer erfun­den. Sehr deut­li­ch nach­zu­le­sen ist das zum Beispiel im emp­feh­lens­wer­ten Regenbogenpresse-Watch-Blog „Topf voll Gold“.

Welche Erkenntnis zieht ihr aus den Fotos?

10 Gedanken zu „Die 10 Editorial-Topseller von Rex Features 2014“

  1. Robert,
    „Welche Erkenntnis zieht ihr aus den Fotos?“
    Das der Fotograf mit dem Foto „Cressida Bonas und Prinz Harry“
    mehr Tantiemen bekom­men hat als wir für 100 upge­loa­de­te und ver­schlag­wor­te­te Fotos
    bei Fotolia & Co.
    Walter

  2. Hallo Robert,
    mich wun­dert das Ergebnis über­haupt nicht, denn
    1. es gibt deut­li­ch mehr Yellow als Nachrichten Presse
    2. zahlt ers­te­re mehr als die Tagespresse
    2. noch viel mehr für Exklusivfotos (wahr­schein­li­ch Harry mit Anhang)

    Wäre inter­es­sant die­se Tops mit denen bspw. von AFP und dpa zu ver­glei­chen, wo der Yellowmarkt doch ande­re Schwerpunkte setzt als in GB. Aber auch hier wür­de mich nicht wun­dern, wenn die Yellow-Themen oben­an stün­den.

  3. Hallo Robert,
    viel­leicht hat den Medien bei Bild 7, Victoria Beckham, der Teppich auf der Treppe gefal­len.
    Nicht alle „Stars“ haben auch was geleis­tet. Das ist auch so in unse­rem täg­li­chen Leben. Wie oft hat die „Frau Dr.“ auf dem Standesamt pro­mo­viert.

  4. Hi Robert,

    gen­au genom­men, zeigt nicht nur Bild 9, son­dern auch Bild 3 die Prominenten bei der Ausübung ihres Jobs. Der besteht ja nicht in „Regierungsgeschäften“, kul­tu­rel­len Leistungen o. Ä. Für wie rele­vant man die­sen Job hält, steht auf einem ande­ren Blatt.

  5. Drei (Popsänger) ken­ne vom Namen her. Und auch der unke­kann­te Rest ist mir Wurscht.

  6. Mach‘ dir mal kei­ne Sorgen, dass du zu alt sein könn­test – wenn du bei „Katie Price“ mit den Achseln zucken mus­st, dann kann­st du nur ein Greenhorn sein. Die Gute ist das ers­te offi­zi­el­le Boxenluder, war ein paar Mal Playmate und das ers­te von spä­ter meh­re­ren „Jordan Girls“, weil sie in äußer­st knap­pem Boxengassen-Chic Promotion für das bri­ti­sche Formel-1-Team Jordan mach­te. Und bis ihre Körbchengröße offen­sicht­li­ch ihren IQ über­schritt, war sie auch rich­tig heiß. 🙂
    http://www.abendblatt.de/sport/formel1/article1635065/Damon-Hill-wird-50-Londons-langsamster-Taxifahrer.html

  7. Also, ich muss sagen, dass ich als Redakteur das Bilde von Kate Bush sicher­li­ch abge­lehnt hät­te. Was für eine scheuß­li­che Aufnahme. Aber dar­um arbei­te ich wahr­schein­li­ch auch als Fotograf.

    Wobei… ich hät­te die­se Aufnahme als Fotograf auch gar nicht erst abge­ge­ben… 😉

Kommentare sind geschlossen.