Die 10 Editorial-Topseller von Rex Features 2014

Nach den meistverkauften Smartphone-Fotos und Vektoren, wird es heute Zeit, einen Blick auf die Editorial-Fotos zu werfen, welche sich 2014 am besten verkauft haben. Dafür habe ich die Agentur Rex Features gefragt, welche erst kürzlich von Shutterstock aufgekauft wurde. Obwohl Rex Features eine „News-Agentur“ ist, welche alle Arten von Nachrichtenfotos – sei es Politik, Sport, Unterhaltung oder Königshäuser – anbietet, bestehen die Top 10 nur aus Entertainment-Stars oder Mitgliedern der englischen Königsfamilie.

Schauen wir uns die Sieger im Detail an:

  1. Amal Alamuddin
    © Rex
    © Rex

    Die britisch-libanesische Juristin mit Spezialisierung auf Menschenrechte und Internationale Politik vertrat unter anderem den Wikileaks-Gründer Julian Assange und die ehemalige Ministerpräsidentin der Ukraine Julija Tymoschenko. Vermutlich deutlich bekannter wurde sie jedoch durch ihre Heirat im September 2014 mit dem Schauspieler George Clooney.

  2. Katie Price

    © Newspix/Rex
    © Newspix/Rex

    Okay, keine Ahnung. Ehrlich. Ich musste googlen, um überhaupt zu lernen, wer Katie Price ist. Anscheinend ein Fotomodell, welches viele Brust-OPs und drei Ehemänner hatte und mittlerweile fünf Kinder hat. Die „wichtigste“ Meldung 2014 war anscheinend, dass sie sich im Mai 2014 von ihrem dritten Mann, einem ehemaligen Stripper, getrennt hatte, nachdem dieser eine monatelange Affäre mit ihrer besten Freundin hatte. Wie die Frau angesichts der Konkurrenz auf Platz Zwei landen konnte, ist mir jedoch immer noch schleierhaft.

  3. Catherine Herzogin von Cambridge und Prinz George and Prinz William
    © Rex
    © Rex

    Auf dem dritten Platz liegt der englische Prinz William mit seiner Frau und deren Sohn an dessen erstem Geburtstag beim Besuch einer Schmetterlingsausstellung im Naturkundemuseum. Interessiert mich nicht die Bohne, aber ich kann den dritten Platz angesichts der vielen Regenbogenhefte (Yellow Press) nachvollziehen.

  4. Harry Styles
    © Can Nguyen/Rex
    © Can Nguyen/Rex

     

    Der Popsänger Harry Styles der Band „One Direction“ auf einer Party von Warner Music and GQ im Shoreditch House in London im Juli 2014. Newswert? Habe ich wieder keine Ahnung. Ich werde vermutlich alt.

  5. Chris Martin
    © Theo Kingma/Rex
    © Theo Kingma/Rex

    Der britische Musiker Chris Martin spielt in der Band Coldplay. Anderweitige Aufmerksamkeit erzielte er 2014 durch eine Beziehung mit der Schauspielerin Jennifer Lawrence, die unter anderem bei „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ mitspielt. Im Rahmen der Filmbewerbung ist auch das obige Foto entstanden.

  6. Justin Bieber
    © Miami-dade Corrections/Rex
    © Miami-dade Corrections/Rex

    Oh, wie muss dieser Gegensatz die Boulevardmedien befeuert haben: Der (ehemalige?) Teenie-Schwarm und Pop-Sänger wurde als 19-Jähriger im Januar 2014 von der Polizei in Miami inhaftiert, weil er unter dem Einfluss von Alkohol, Marihuana und verschreibungspflichtigen Drogen mutmaßlich an einem illegalen Autorennen in einem gelben Lamborghini teilgenommen haben soll. Zusätzlich soll er sich der Festnahme widersetzt haben und ohne Führerschein unterwegs gewesen sein. Das ist aber auch eine zu coole Story, zumal wenn das Ganze noch mit dem offiziellen Polizeifoto garniert werden kann.

  7. Victoria Beckham

    © Richard Young/Rex
    © Richard Young/Rex

    Bei der Verleihung des „Harpers Bazaar Women of the Year Awards“ im November 2014 wurde dieses Foto aufgenommen. Gewonnen hat das ehemalige Spice Girl dort nichts, aufgetreten ist sie dort eher als Mode-Designerin ihrer eigenen Modelinie. Warum die Medien das Foto so interessant fanden, dass es unter den Top 10 landete, kann ich leider nicht nachvollziehen. Hilfreiche Kommentare bitte unten ergänzen.

  8. Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North West

    © Startraks Photo/Rex
    © Startraks Photo/Rex

    Zwei Prominente bekommen zusammen ein Kind: Da steht die Boulevardpresse natürlich Kopf und so ist auch das Foto der frischgebackenen Familie ein gefundenes Fressen. Zumal die kleine Tochter „North West“ auf dem Bild auf den Tag genau ein Jahr alt ist.

  9. Kate Bush
    © Ken McKay/Rex
    © Ken McKay/Rex

    Wow, was für eine Ausnahme: Hier hat sich tatsächlich ein Foto einer Prominenten in die Top 10 geschlichen, welches die Person bei der Ausübung ihres Jobs zeigt. In diesem Fall ist der Nachrichtenwert, dass das die erste Tournee von Kate Bush seit 1979, also seit 35 Jahren, war.

  10. Cressida Bonas und Prinz Harry

    © Ray Tang/Rex
    © Ray Tang/Rex

    Als Stockfotograf kringeln sich mir hier bei der technischen Qualität des Bildes die Fußnägel auf, aber wenn da ein englischer Prinz sowie dessen Freundin (zumindest zum Zeitpunkt der Aufnahme noch) zu sehen ist, drücken sowohl Bildagenturen als auch die Medien gerne beide Augen zu.

Ich muss zugeben: Selten habe ich so oft und lange googlen müssen für einen Artikel wie bei diesem Text: Wer ist noch mal die Person? Warum genau ist sie berühmt? Was haben die Leute 2014 gemacht, was einen Platz in der Top 10 rechtfertigen könnte?

Aber genau das ist alles, was zählt, wenn es um Editorial-Fotos geht: Prominenz. Teilweise inszenieren die Stars die Bedingungen ihrer Aufnahmen halbwegs selbst, sei es bei Presseterminen oder im Rahmen von Fototerminen bei Veranstaltungen, manchmal helfen auch Paparazzi nach. Ein Anlass für die Veröffentlichung der Bilder findet sich immer. Und wenn nicht, wird einfach einer erfunden. Sehr deutlich nachzulesen ist das zum Beispiel im empfehlenswerten Regenbogenpresse-Watch-Blog „Topf voll Gold„.

Welche Erkenntnis zieht ihr aus den Fotos?

10 Gedanken zu „Die 10 Editorial-Topseller von Rex Features 2014“

  1. Robert,
    „Welche Erkenntnis zieht ihr aus den Fotos?“
    Das der Fotograf mit dem Foto „Cressida Bonas und Prinz Harry“
    mehr Tantiemen bekommen hat als wir für 100 upgeloadete und verschlagwortete Fotos
    bei Fotolia & Co.
    Walter

  2. Hallo Robert,
    mich wundert das Ergebnis überhaupt nicht, denn
    1. es gibt deutlich mehr Yellow als Nachrichten Presse
    2. zahlt erstere mehr als die Tagespresse
    2. noch viel mehr für Exklusivfotos (wahrscheinlich Harry mit Anhang)

    Wäre interessant diese Tops mit denen bspw. von AFP und dpa zu vergleichen, wo der Yellowmarkt doch andere Schwerpunkte setzt als in GB. Aber auch hier würde mich nicht wundern, wenn die Yellow-Themen obenan stünden.

  3. Hallo Robert,
    vielleicht hat den Medien bei Bild 7, Victoria Beckham, der Teppich auf der Treppe gefallen.
    Nicht alle „Stars“ haben auch was geleistet. Das ist auch so in unserem täglichen Leben. Wie oft hat die „Frau Dr.“ auf dem Standesamt promoviert.

  4. Hi Robert,

    genau genommen, zeigt nicht nur Bild 9, sondern auch Bild 3 die Prominenten bei der Ausübung ihres Jobs. Der besteht ja nicht in „Regierungsgeschäften“, kulturellen Leistungen o. Ä. Für wie relevant man diesen Job hält, steht auf einem anderen Blatt.

  5. Drei (Popsänger) kenne vom Namen her. Und auch der unkekannte Rest ist mir Wurscht.

  6. Mach‘ dir mal keine Sorgen, dass du zu alt sein könntest – wenn du bei „Katie Price“ mit den Achseln zucken musst, dann kannst du nur ein Greenhorn sein. Die Gute ist das erste offizielle Boxenluder, war ein paar Mal Playmate und das erste von später mehreren „Jordan Girls“, weil sie in äußerst knappem Boxengassen-Chic Promotion für das britische Formel-1-Team Jordan machte. Und bis ihre Körbchengröße offensichtlich ihren IQ überschritt, war sie auch richtig heiß. 🙂
    http://www.abendblatt.de/sport/formel1/article1635065/Damon-Hill-wird-50-Londons-langsamster-Taxifahrer.html

  7. Also, ich muss sagen, dass ich als Redakteur das Bilde von Kate Bush sicherlich abgelehnt hätte. Was für eine scheußliche Aufnahme. Aber darum arbeite ich wahrscheinlich auch als Fotograf.

    Wobei… ich hätte diese Aufnahme als Fotograf auch gar nicht erst abgegeben… 😉

Kommentare sind geschlossen.