Meine Erfahrungen mit der Canon EOS 5D Mark II

Hallo,

heu­te fin­det ihr auf Kwerfeldein.de einen Gastartikel von mir über mei­ne ers­ten Erfahrungen mit der Canon EOS 5D Mark II.

Viel Spaß beim Lesen.

3 Gedanken zu „Meine Erfahrungen mit der Canon EOS 5D Mark II“

  1. Welcher neue Rechner ist es denn gewor­den? Stelle mir auch grad einen zusam­men weil mein alter mit den 5d mk2 files über­for­dert ist 🙂

  2. Du schreib­st zwar nicht son­der­li­ch viel über die 5D Mark II, aber hier und da auf dei­nem Blog emp­fiehl­st du sie ja immer wie­der, beson­ders auf­grund ihrer Schärfe.

    In mei­nem Objektivpark habe ich die gan­zen Scherben begin­nend ab mit­te letz­ten Jahres nach und nach aus­ge­mis­tet, ledig­li­ch das 1,8er 50mm ist mir von mei­nen alten Anschaffungen noch geblie­ben, statt­des­sen sind es dann abge­se­hen vom 100er 2.8 Makro nur noch L-Objektive gewor­den.

    Jetzt wur­de es ein­fach Zeit, auch die 550D – wirk­li­ch eine super Kamera – zu erset­zen. Da die 7D abge­se­hen von der Verarbeitung kei­ne wirk­li­chen Vorteile gegen­über der jet­zi­gen gebo­ten hat (teil­wei­se wird deren Bildqualität sogar einen Ticken schlech­ter bewer­tet) und ich nach gut zwei Monaten auch nicht wei­ter auf ein ggf. neu­es Model (preis­li­ch eh eine lan­ge Zeit deut­li­ch teu­rer) war­ten woll­te, habe ich soeben zuge­schla­gen. 😉

    PS: Ich foto­gra­fie­re schon Jahre lei­den­schaft­li­ch, seit 2008/09 ver­fol­ge ich dei­nen Blog, Stockfotografie hat mich jedoch nie wirk­li­ch gereizt und den­no­ch habe ich ges­tern bei der zwei­ten Auflage dei­nes Buches zuge­schla­gen. Die ers­ten 60 Seiten habe ich nun schon ver­schlun­gen, Daumen hoch!

Kommentare sind geschlossen.