Schlagwort-Archive: Paparazzi

Teil 1: Fotos von Bildagenturen in Capital, Maxim, Guter Rat, Lisa, Joy

Wer die „Einleitung: Fotos von Bildagenturen in Zeitschriften“ schon gele­sen hat, kann nach dem Foto wei­ter­le­sen, ansons­ten emp­feh­le ich, sich dort einen Überblick zu ver­schaf­fen.

Wieviel Fotos sind von wel­chen Bildagenturen in Zeitschriften vor­han­den? Das will ich hier her­aus­fin­den.

Fangen wir an:

Zeitschrift: Capital
Untertitel: kei­ner
Ausgabe: 05/2008
Erscheinungsweise: zwei­wö­chent­li­ch
Preis: 3,50 Euro
Zeitschriftenthema: Wirtschaft
Größe der Bildredaktion: Zwei Personen (Leiterin: Nicola Düpow)
Verlag: Gruner + Jahr AG & CO

Insgesamt ent­hält die Ausgabe von Capital 30 Fotos von 14 Bildagenturen (ohne Auftragsfotos) und gehört damit zu den Zeitschriften, die sehr wenig Agenturmaterial nut­zen. Mit unge­fähr einem Foto pro Seite ent­hält Capital all­ge­mein wenig Fotos.

Die gerin­ge Anzahl von Agenturfotos erklärt sich wahr­schein­li­ch dar­aus, dass die Bildagenturen in der Regel sel­ten Portraits und Alltagsaufnahmen von Managern haben. Dafür sind vie­le Auftragsfotos im Heft, um die Manager doch abbil­den zu kön­nen.

Hier die Liste der Agenturen, sor­tiert nach Häufigkeit der Fotos:

Bemerkungen:
Wer sich etwas in der Bildbranche aus­kennt, stellt fest, dass Capital nur die bes­ten der bes­ten Agenturen nutzt, nur die Nummer drei der Bildagenturen, Jupiterimages, ist nicht ver­tre­ten. Durch die gerin­ge Anzahl der Agenturbilder hat­te ich kei­ne Probleme bei der Zuordnung.

Zeitschrift: Maxim
Untertitel: Das inter­na­tio­na­le Männer-Lifestyle-Magazin
Ausgabe: 03/2008
Erscheinungsweise: monat­li­ch
Preis: 3,90 Euro
Zeitschriftenthema: Lifestyle/Erotik
Größe der Bildredaktion: Fünf Personen (Foto-Director: Carola Niemann)
Verlag: Axel Springer Mediahouse München GmbH

Die Zeitschrift ent­hält in die­ser Ausgabe 53 Fotos von 16 Bildagenturen. Wie die Capital nutzt die Maxim vie­le Auftragsfotos und von den Agenturen ist eben­falls Corbis klar in Führung.

Liste der Agenturen, sor­tiert nach Häufigkeit der Fotos:

Bemerkungen:
In der Maxim ste­hen die Fotocredits immer gesam­melt am Ende eines Artikels im „Sturz“, was die Zuordnung der ein­zel­nen Bilder erschwert. Die Zuordnung zu den Agenturen ging jedoch pro­blem­los.

Zeitschrift: Guter Rat
Untertitel: Das unab­hän­gi­ge Verbraucher-Magazin
Ausgabe: 03/2008
Erscheinungsweise: monat­li­ch
Preis: 1 Euro
Zeitschriftenthema: Verbraucherberatung
Größe der Bildredaktion: Eine Person (Nadja Eisenreich)
Verlag: SUPERillu Verlag

Die Zeitschrift ent­hält 68 Fotos von 18 Bildagenturen.

Liste der Agenturen, sor­tiert nach Häufigkeit der Fotos:

Bemerkungen:
Auffällig im Vergleich zu den vori­gen bei­den Zeitschriften ist, dass sehr vie­le deut­sche Agenturen genutzt wer­den. Wegen der vie­len Produkttests im Magazin sind zusätz­li­ch sehr vie­le Hersteller-Fotos im Heft. Ein Foto mit dem Credit „Globus“ konn­te kei­ner Agentur ein­deu­tig zuge­ord­net wer­den.

Zeitschrift: Lisa
Untertitel: Das jun­ge Magazin – infor­ma­tiv und vol­ler Ideen
Ausgabe: 10/2008
Erscheinungsweise: wöchent­li­ch
Preis: 1 Euro
Zeitschriftenthema: Aktuelles/Mode/Freizeit/Rezepte
Größe der Bildredaktion: Vier Personen (Leitung: Jürgen Socha)
Verlag: M.I.G. Medien Innovation GmbH

Lisa ent­hält 108 Fotos von 33 Bildagenturen.

Liste der Agenturen, sor­tiert nach Häufigkeit der Fotos:

Bemerkungen:
Durch vie­le Rezepte und Wellness-Beiträge im Heft ergibt sich die Dominanz der Food-Agentur und des Jahreszeiten Verlags. Letzterer ver­kauft übri­gens Fotos aus den Verlagspublikationen zur Weiterverwertung an ande­re Medien. Die Fotocredits hier sind sehr aus­führ­li­ch und oft mit Fotografennamen ver­se­hen, durch die Nennung von bis die drei Agenturnamen fiel mir die Zuordnung teil­wei­se schwer. Zusätzlich gibt es noch vie­le Herstellerfotos, Auftragsfotos hin­ge­gen fast kei­ne. Ein Foto mit dem Credit „12stock“ konn­te kei­ner Agentur ein­deu­tig zuge­ord­net wer­den.

Zeitschrift: JOY
Untertitel: Das Trendmagazin für Frauen
Ausgabe: März 2008
Erscheinungsweise: monat­li­ch
Preis: 1,80 Euro
Zeitschriftenthema: Celebrity/Beauty/Mode
Größe der Bildredaktion: Drei Personen (Leitung: Dirk Hajek)
Verlag: Marquard Media AG

Joy benutzt 136 Fotos von 32 Bildagenturen.

Liste der Agenturen, sor­tiert nach Häufigkeit der Fotos:

Bemerkungen:
Der deut­li­che Schwerpunkt von JOY bei den Agenturfotos liegt bei Celebrity-Fotos und Paparazzi-Bildern, wes­halb die ers­ten vier Agenturen auch Spezialagenturen für die­se Themen sind. Auch wenn die Zeitschrift sehr vie­le Agenturfotos nutzt, gibt es vor allem bei den Modestrecken und Beauty-Tipps vie­le Auftragsarbeiten. In der Regel wer­den nur die Agenturnamen, nicht die Fotografennamen genannt. Ein Foto mit dem Credit „Bliss“ konn­te kei­ner Agentur ein­deu­tig zuge­ord­net wer­den.

Noch eini­ge will­kür­li­che Zahlenspiele:

  • Die bei­den größ­ten Agenturen Corbis und Getty Images sind die ein­zi­gen, die von allen fünf Zeitschriften genutzt wur­den. AP, dpa und Laif wur­den in vier Zeitschriften genutzt.
  • Insgesamt sind in den fünf Zeitschriften 395 Fotos von 66 Agenturen ver­tre­ten. Das macht im Schnitt 79 Fotos von 13 Agenturen pro Zeitschrift.

Übersicht der Marktanalyse: