Schlagwort-Archive: blond

Fotosession – Jung, blond und cool

Vor einem knap­pen Monat hat­te ich ein jun­ges blon­des Model im Studio, mit der die Arbeit aus ver­schie­de­nen Gründen viel Spaß gemacht hat.

Jubelnde Blonde mit Luftballons

Das Foto mit den Luftballons fin­de ich vor allem des­halb schön, weil es eine Quintessenz mei­nes foto­gra­fi­schen Stils dar­stellt: Bunte, hel­le, opti­mis­ti­sche Fotos mit einer kla­ren Aussage. In die­sem Fall: Party!

Blonde Frau nascht einen Dauerlutscher

Hier ein Beweis, dass ich mich auch um das leib­li­che Wohl mei­ner Models küm­me­re. Ich habe extra gelernt, Kaffee zu kochen, obwohl ich kei­nen trin­ke und in die­sem Fall habe ich auch einen Dauerlutscher gekauft.

Köchin schleift Küchenmesser

Da das Model eine Ausbildung als Köchin hat­te, ließ ich mir die Gelegenheit nicht ent­ge­hen, sie in die pas­sen­de Berufskleidung zu ste­cken. Nur beim Binden des Halstuchs muss­ten wir im Internet nach einer Anleitung suchen und haben es auch nicht 100% kor­rekt gemacht. Aber für die meis­ten Zwecke sieht es hof­fent­li­ch rea­lis­ti­sch genug aus. Ein posi­ti­ver Nebeneffekt der Koch-Motive: Ich habe jetzt wie­der ein schar­fes Küchenmesser.

Blonde Frau streift Strähne aus dem Gesicht

Die Frau hat einen Look, der sich gut für Fashion-Fotos eig­net. Zwar bin ich dar­in lei­der nicht so geübt, aber ich woll­te immer­hin ver­su­chen, etwas in der Art zu machen.

Wer auf­ge­passt hat, bemerkt, dass das Model Ähnlichkeit mit der Frau beim Shooting-Preview im Park vor paar Tagen hat. Kein Wunder, ist auch die glei­che Person. Wir haben nicht alle geplan­ten Motive an dem Tag geschafft und des­halb vor kur­zem ein wei­te­res Shooting ver­ein­bart. Mehr davon spä­ter.

Was sagt ihr zu den Fotos?

Jung und blond

Ich hat­te mir vor­ge­nom­men, mehr Männer zu foto­gra­fie­ren. Vor allem, weil ich schon vie­le Fotos von jun­gen, blon­den Mädchen im Portfolio habe. Wenn aber eine Fünfzehnjährige nett fragt und dazu noch ein sehr pup­pen­haf­tes Gesicht hat, soll­te sie auch eine Chance bekom­men.

Bei mir war ihr ers­tes rich­ti­ges Foto-Shooting und sie hat gemerkt, dass es „doch anstren­gen­der als Schule“ ist. Aber dafür sind auch vie­le anspre­chen­de Fotos ent­stan­den.

Außerdem gab es eine hal­be Première. Zum ers­ten Mal kam bei einem mei­ner Outdoor-Shootings der gro­ße 2x1m-Reflektor von California Sunbounce zum Einsatz, den der Vater des Model net­ter­wei­se gehal­ten hat. Da es jedoch schon stark bewölkt war, ist der auf­hel­len­de Effekt nicht ganz so gut sicht­bar wie bei Sonnenschein.

Der Einsatz von die­sem Riesenteil erzeug­te am Parkrand gleich einen klei­nen Auflauf, aber da muss ein Model pro­fes­sio­nell sein und sich nichts anmer­ken las­sen.