Archiv der Kategorie: Verlosung

Gewinner der Tageskarte für die Photo Convention stehen fest

Es ist soweit. Die bei­den Gewinner mei­ner Verlosung je einer Tageskarte für die Photo Convention in Österreich vom 14. bis 18. Juli 2013 ste­hen jetzt fest.

random.org gab mir die­se bei­den Nummern aus:

Der sieb­te und neun­te Kommentar gewinnt also! Beide Kommentare erfül­len alle Teilnahmebedingungen, des­halb Applaus für:

Alfred Weintögl und Roland Stollner

Herzlichen Glückwunsch an die bei­den Gewinner! Ihr bekommt sepa­rat eine Email von mir mit wei­te­ren Instruktionen.

Verlosung des verbesserten Roundflash (Ringblitz-​Aufsatz)

Ein Ringblitz ist eine coo­le Sache. Entweder für unge­wöhn­li­che Lichteffekte, als ein­fa­ches Fülllicht zur beque­men Kontraststeuerung oder für gut aus­ge­leuch­te­te Makroaufnahmen gibt es vie­le Anwendungsmöglichkeiten für einen Ringblitz. Das Problem ist meist, dass gute Ringblitze teu­er und schwer sind (von den Mini-​Dingern, die nur für Makroaufnahmen tau­gen, mal abgesehen).

Glücklicherweise gibt es Ersatzlösungen. Ich hat­te schon mal zwei Ringblitz-​Aufsätze für Systemblitze mit­ein­an­der ver­gli­chen, den RayFlash und den Roundflash. Der Vollständigkeit hal­ber erwäh­ne ich auch noch den Orbis, den ich jedoch als unhand­lich empfinde.

Ich hat­te den RayFlash und den Roundflash ger­ne im Einsatz und kurz nach­dem ich vor ca. einem Jahr schon mal den Roundflash im Blog getes­tet und ver­lost hat­te, schick­te mir der Entwickler die neue, ver­bes­ser­te Version „Magnetic 5“, wel­che den größ­ten Nachteil der ers­ten Variante besei­tigt hat: Die Streben zur Stabilisierung der Seitenwände müs­sen jetzt nicht mehr per ein­zeln in die Diffusorwand gesteckt wer­den, son­dern sind fest mit der Wand ver­bun­den und müs­sen nur mit­tels Magnet an die rich­ti­ge Stelle „geknickt“ wer­den. Dadurch geht der Auf- und Abbau nun deut­lich schnel­ler und es besteht kei­ne Gefahr mehr, die Streben unter­wegs zu verlieren.

Ganz aktu­ell gibt es jetzt sogar schon die drit­te Version des Roundflash, den „RF Magnetic Black“* (sie­he Produktfoto oben), der aus einem ande­ren, schwar­zen Stoff und damit noch etwas leich­ter ist: 299 Gramm!

Ich nut­ze den Roundflash oft drau­ßen, weil ich damit leicht stö­ren­de Schatten auf­hel­len kann, ohne dass die Lichtwirkung des Hauptlichts (oft der Sonne, direkt oder indi­rekt) beein­flusst wird. Ganz oben seht ihr ein Making-​Of-​Foto und hier ist das fer­ti­ge Foto dazu:

Der Aufsatz eig­net sich aber auch für effekt­vol­le­res Licht, zum Beispiel für sol­che Bilder:

Das pas­sen­de Outtake gibt es auch:

Auch die­ses Kinderfoto unten wur­de mit dem Roundflash auf­ge­nom­men. Der Lichteffekt stößt nicht immer auf Zustimmung, hat aber bei Kinderfotos eben zwei Vorteile. Zum einen sind Blitz und Ringblitz-​Aufsatz mit der Kamera ver­bun­den, wes­halb man bei den sich schnell bewe­gen­den Kindern das Licht immer an der rich­ti­gen Stelle hat, was bei einer Softbox auf einem Stativ schwie­ri­ger ist, wenn die Kinder durchs Studio flit­zen. Zum ande­ren ist der Roundflash-​Diffusor dank Nutzung des Systemblitzs E‑TTL-​fähig, was in Situationen, wo man schnell reagie­ren muss, eine Anpassung der Lichtmenge über­flüs­sig macht.

Dafür stel­le ich am Blitz ein­fach die TTL-​Messung ein und dre­he die Blitzleistung manu­ell ca. +1 bis +1 1/​3 Blende höher, um den Lichtverlust des Diffusors auszugleichen.

Zwei der ande­ren Nachteile der ers­ten Version sind mit dem Roundflash jedoch geblie­ben: Durch die rie­si­ge run­de Fläche wird die Kommunikation mit dem Model etwas erschwert und bei win­di­gem Wetter kann die Kamera etwas wackeln, wenn der Wind am Roundflash rüt­telt. Da braucht man dann einen sta­bi­len Stand und schnel­le Belichtungszeiten. Der Vorteil jedoch ist wie­der, dass die gro­ße Lichtfläche für wirk­lich sehr wei­ches Licht sorgt.

Verlosung des Roundflash

Kommen wir zum span­nen­den Teil: Ich ver­lo­se an mei­ne Blogleser 2x die neus­te Version des Roundflash, damit ihr euch selbst davon über­zeu­gen könnt, wie prak­tisch die­ses Zubehörteil ist.

Was müsst ihr dafür tun? Hier die Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen dür­fen alle Leute, wel­che Fan mei­ner Facebook-​Seite sind und hier im Blog einen Kommentar hin­ter­las­sen, was sie mit dem Roundflash am liebs­ten foto­gra­fie­ren würden.
  • Gerne möch­te ich paar Wochen nach der Verlosung auch eini­ge Fotos im Blog ver­öf­fent­li­chen, wel­che die glück­li­chen Gewinner mit ihrem neu­en Roundflash gemacht haben.
  • Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 30.06.2013.
  • Die Gewinner ermitt­le ich aus den gül­ti­gen Kommentaren mit­tels random.org.
  • Die Gewinner wer­den von mir per Email kon­tak­tiert (ach­tet dar­auf, dass eure Kommentar-​Emailadresse gül­tig ist). Wer sich nicht inner­halb von vier Tagen zurück mel­det, ver­liert sei­nen Anspruch.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich drü­cke euch die Daumen und wün­sche allen Teilnehmern viel Glück!

* Affiliate

Verlosung: 2x Tageskarte für Photo Convention in Österreich

Heute gibt es mal wie­der was für die öster­rei­chi­schen Leser unter euch.

Vom 14. bis 18. Juli 2013 fin­det zum zwei­ten Mal die Photo Convention im Schloss Hof in 2294 Schlosshof statt.

Auf dem Veranstaltungsplan ste­hen so illus­tre Namen wie Calvin Hollywood, Jamari Lior, Martin Krolop, Gerry Frank, Frank Doorhof, Robert Pichler und eini­ge andere.

Foto von Jamari Lior, eine der Vortragenden auf der Photo Convention 2013.

Aufgeteilt ist das Programm in die vier Bereiche

  • Fashion – People – Beauty – Hochzeit
  • Produkt – Architektur – Werbung
  • Training – Licht – Technik- Video DSLR
  • Post Production

In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter ver­lo­se ich 2x eine Tageskarte für die Photo Convention 2013 im Wert von 200 bis 350 Euro, das bedeu­tet einen vol­len Tag Kursprogramm bei einem Profi eurer Wahl.

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen dür­fen alle Leute, wel­che Fan mei­ner Facebook-​Seite sind und einen Kommentar hin­ter­las­sen, für wel­chen Tag sie ger­ne die Tageskarte gewin­nen wollen.
  • Teilnahmeschluss ist 16. Juni 2013.
  • Die Gewinner ermitt­le ich aus den gül­ti­gen Kommentaren mit­tels random.org.
  • Die Gewinner wer­den von mir per Email kon­tak­tiert (ach­tet also dar­auf, dass eure Kommentar-​Emailadresse gül­tig ist). Wer sich nicht inner­halb von vier Tagen zurück mel­det, ver­liert sei­nen Anspruch.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Spaß euch.

Die Gewinner der Fotobuch-​Verlosung stehen fest

Vor paar Tagen habe ich zwei Fotobücher für die Pressefreiheit ver­lost. Heute habe ich die bei­den glück­li­chen Gewinner gezogen.

Beim Artikel gab es zum zum Einsendeschluss 51 Kommentare, von denen 5 nicht die Teilnahmebedingungen erfüll­ten. Es blie­ben 46 Einträge, aus denen ich mit­tels random.org zwei Nummern gezo­gen habe:

Die Nummern sind 10 und 43.

Die ungül­ti­gen Kommentare habe ich abge­zo­gen und so sind die bei­den Gewinner:

- Bernd Jürgens (Kommentar 10)

- Tina (Kommentar 43)

Herzlichen Glückwunsch!

Die bei­den Gewinner wer­den gleich per Email infor­miert und wenn mir bei­de ihre Postanschrift mit­ge­teilt haben, wer­den die Bücher verschickt.

Sehr schön auch, dass immer­hin einer der bei­den Gewinner  – Bernd – sogar bei der ursprüng­li­chen Aktion mit­ge­macht hatte.

Verlosung: Zwei Fotobücher für die Pressefreiheit

Gestern bekam ich eine Mail von Mathias Wahler, dem Referent für Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit des Vereins „Reporter ohne Grenzen“, der sich für mei­ne bis­her drei­ma­li­ge Spendenaktion bedankte.

Außerdem bot Herr Wahler mir an, zwei Fotobücher im Blog zu ver­lo­sen, sozu­sa­gen als klei­nes Dankeschön an die Leser, die mit­ge­hol­fen haben, die Spendensumme zu erarbeiten.


Das ers­te Buch, was ich ver­lo­se, ist „Fotos für die Pressefreiheit 2012″ im Wert von 14 Euro.

Der zwei­te Bildband ist „100 Photos Of Martin Parr For Press Freedom“ im Wert von 12 Euro. Für Details zu den Büchern ein­fach auf den jewei­li­gen Link klicken.

Die Teilnahmebedingungen sind kurz und einfach:

Hinterlasst einen Kommentar unter die­sem Artikel mit dem Satz “Ja, ich will das Buch _​_​_​ gewin­nen”. (bei _​_​_​ ein­tra­gen, wel­ches der bei­den Bücher euch mehr interessiert).

Der Einsendeschluss ist Samstag, der 12. Januar 2013. Danach wer­de ich aus allen gül­ti­gen Blog-​Kommentaren mit­tels dem Zufallsgenerator von random.org die bei­den Gewinner zie­hen und per Email infor­mie­ren. Das bedeu­tet, ihr soll­tet auch eine gül­ti­ge Emailadresse ange­ben, unter der ich euch errei­chen kann.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.