Rezension: 30x Foto Geschichte(n) von Dirk Primbs

Seit über zwei Jahren betreibt Dirk Primbs den Podcast „foto­men­schen“, wo er sich pro Folge ein – meist berühm­tes – Foto her­aus­greift und über des­sen Geschichte und Entstehung erzählt.

Das hal­te ich für ein sehr span­nen­des Konzept, nur lei­der bin ich bis­her nicht dazu gekom­men, mir den Podcast tat­säch­lich anzuhören.

Umso mehr freut es mich, dass nun das Buch „30 × Fotogeschichte(n): Ein Lesebuch für alle, die Fotografie mögen, ob mit oder ohne Kamera* “ von Dirk Primbs erschie­nen ist (im dpunkt.verlag, ISBN 978–3864909498).

Im Buch wird das Podcast-​Konzept auf knapp 170 Seiten im Softcover fort­ge­setzt, bzw. genau­er gesagt, eine Art „Best Of“ der bis­he­ri­gen 89 Podcast-​Folgen wiedergegeben.

Dirk pickt sich 30 berühm­te Fotos her­aus und erzählt auf ca. drei bis zehn Seiten Anekdoten zur Entstehungsgeschichte. Zu den aus­ge­wähl­ten Fotos gehört bei­spiels­wei­se das ers­te Foto der Welt, die Portraits vom „Afghan Girl“, der „Migrant Mother“, Che Guevara und Winston Churchill, der Absturz der Hindenburg, die Pause machen­den Bauarbeiter auf dem Stahlträger in New York City, der Kuss vor dem Pariser Rathaus oder das Foto vom Ungeheuer von Loch Ness.

Die Texte sind kurz, gut les­bar und unter­halt­sam geschrie­ben und eig­nen sich gut, um das Interesse am Thema Fotografie zu wecken. Die erzähl­ten Details lesen sich aber teil­wei­se so unglaub­lich, dass ich mir öfters Fußnoten gewünscht hät­te, um bestimm­te Themen etwas zu ver­tie­fen oder Fakten über­prü­fen zu können.

Auch das Lektorat lässt lei­der etwas zu wün­schen übrig und so stol­pern die Leser*innen manch­mal über Rechtschreibfehler oder falsch zusam­men­ge­schus­ter­te Sätze.

Insgesamt über­wiegt aber der kurz­wei­li­ge Lesespaß.
Ich kann mir das Buch auch gut als Einstiegspunkt vor­stel­len, wenn jemand Kinder und Jugendliche für die Fotografie begeis­tern will oder ein­fach nur mit eini­gen unter­halt­sa­men Anekdoten auf Partys glän­zen will.

Letzte Aktualisierung am 23.07.2021 /​ Affiliate Links /​ Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.