Getty Images löscht EyeEm-​Accounts von Fotografen mit iStock-​Accounts

Mitte Mai beka­men eini­ge „aus­ge­wähl­te Fotografen“ von der Bildagentur EyeEm die­se Email:

Getty Images has infor­med us that they will be remo­ving all dupli­ca­te assets from the EyeEm Getty collec­tion, whe­re the con­tri­bu­tor pro­vi­des the con­tent direc­t­ly to Getty (or iStock), as well. We know that many pho­to­graph­ers, inclu­ding yours­elf, also hold accounts with iStock.

Why is Getty Images taking this step?

There are cur­r­ent­ly many dupli­ca­tes of images avail­ab­le on Getty Images at dif­fe­rent pri­ce points due to con­tri­bu­tors sub­mit­ting images via part­ners such as EyeEm or via iStock. This damages the buy­ing expe­ri­ence and leads to con­fu­si­on on behalf of cli­ents.

What opti­ons do you have now as an EyeEm Contributor?

If you do not take any fur­ther action, all your images will be remo­ved from the EyeEm Getty Collection. Alternatively, should you wish to dele­te your iStock account and not sup­ply images via iStock, you can con­ti­nue to sup­ply images via EyeEm to Getty.

What is the time­li­ne?

The chan­ges will hap­pen asap hence we are relay­ing this infor­ma­ti­on to you now.“

Kurz zusam­men­ge­fasst und über­setzt heißt das, dass Getty Images bemerkt hat, dass es vie­le dop­pel­te Bilder in deren Portfolio zu unter­schied­li­chen Preisen gibt, die ein­mal hoch­prei­sig über die EyeEm Kollektion zu Getty Images kom­men (aktu­ell ins­ge­samt ca. 28,5 Mio. Bilder in den bei­den EyeEm-​Kollektionen) und ein­mal nied­rig­prei­sig über die Getty-​Tochter iStock.

In der ers­ten Mail hieß es noch, dass die Fotografen die Wahl haben, ob sie ihren iStock-​Account löschen wol­len, um der Löschung des EyeEm-​Portfolios bei Getty Images zuvor­zu­kom­men.

In der zwei­ten Mail von EyeEm vom 5.6.2020 hieß es dann jedoch schon:

Dear EyeEm Contributor,

We hope you are well and healt­hy. As one of our most valued pho­to­graph­ers and EyeEm con­tri­bu­tors, we are reaching out to you today to let you know about some chan­ges we have been made awa­re of, con­cer­ning a limi­ted num­ber of accounts, inclu­ding yours.

Getty Images has infor­med us that they will be dele­ting your port­fo­lio wit­hin the EyeEm Getty collec­tion. Getty have infor­med us that they will be remo­ving high volu­me accounts with dupli­ca­te assets from the EyeEm Getty collec­tion, whe­re the con­tri­bu­tor pro­vi­des the con­tent direc­t­ly to Getty (via iStock), as well. As you are one of the com­pa­ra­b­ly few EyeEm users who also holds an iStock account with a signi­fi­cant volu­me, you are also affec­ted.

We under­stand the dif­fi­cul­ty this might put you in and reg­ret the decisi­on that Getty Images has taken. Of cour­se this affec­ts us in the same ways as it does affect you. 

Who is affec­ted?

This is the second round of com­mu­ni­ca­ti­on we are doing to let affec­ted con­tri­bu­tors know about the chan­ges. Only a small por­ti­on of high volu­me accounts from EyeEm’s con­tri­bu­tor base is affec­ted. 

Why is Getty Images taking this step?

There are cur­r­ent­ly many dupli­ca­tes of images avail­ab­le on Getty Images at dif­fe­rent pri­ce points due to con­tri­bu­tors sub­mit­ting images via part­ners such as EyeEm or via iStock. This damages the buy­ing expe­ri­ence and leads to con­fu­si­on on behalf of their cli­ents. 

What is the time­li­ne?

The chan­ges will hap­pen wit­hin a few days, hence we are relay­ing this infor­ma­ti­on to you right now. Remember that only a few peop­le, who we are reaching out with this email direc­t­ly, are affec­ted.

Here to sup­port. 

Feel free to ping me direc­t­ly by reply­ing to this email. I’ll keep you updated, should we have news from our con­ver­sa­ti­ons with Getty. For fur­ther infor­ma­ti­on and ques­ti­ons plea­se reach out to your iStock or Getty Images sup­port team.“

Wer sich also inner­halb die­ser drei Wochen nicht ent­schie­den hat­te, sein iStock-​Account zu löschen, ver­liert nun sein EyeEm-​Portfolio auf Getty Images.

Relevant ist die­se Nachricht des­halb, weil wie in der Email geschrie­ben nur eine klei­ne Gruppe von Leuten infor­miert wur­de, obwohl das Problem im Grunde alle EyeEm-​Lieferanten betrifft.

Wer Bilder nicht-​exklusiv zu EyeEm hoch­lädt und die­se eben­falls bei iStock anbie­ten will, ris­kiert dem­nach, sein EyeEm-​Portfolio bei Getty Images gelöscht zu bekom­men.

Etwas wei­ter gedacht kann das Problem auch an wei­te­ren Ecken auf­tau­chen, da zum Beispiel auch 500px eine Partnerschaft mit Getty Images hat. Wer also sei­ne Bilder sowohl zu 500px als auch zu iStock schickt, soll­te auf­pas­sen.

Ähnliches gilt für die Zusammenarbeit von EyeEm und Adobe Stock: Wer sei­ne Bilder sowohl bei EyeEm als auch bei Adobe Stock hoch­lädt, soll­te sich Gedanken machen. Leider blieb mei­ne Anfrage an Adobe Stock, wie die­se mit Duplikaten im Portfolio umge­hen, bis­her unbe­ant­wor­tet. Wer sehen will, wel­che Bilder von EyeEm aktu­ell in der Premium Collection von Adobe Stock mit knapp 900.000 Bildern sind, kann hier schau­en.

Persönlich habe ich übri­gens auch Videos bei Adobe Stock gefun­den, die (immer­hin zum sel­ben Preis) dop­pelt dort vor­han­den waren, weil sie ein­mal direkt und ein­mal über Pond5 hoch­ge­la­den wur­den.

Auch bei Alamy fin­den sich über 4,2 Millionen Bilder von EyeEm, die eben­falls dop­pelt vor­han­den sein könn­ten, wenn Fotografen Alamy direkt belie­fern.

Was sagt diese Aktion über die Bildagenturen?

Technologisch ist es heut­zu­ta­ge kein Problem, iden­ti­sche Bilder auf­zu­spü­ren. Getty Images warb schon vor fünf Jahren mit „sei­ner fort­ge­schrit­te­nen Such- und Image-​Recognition-​Technologie“. Da wirkt es ein­fach nur pein­lich, dass sie nun nicht in der Lage zu sein schei­nen, zu über­prü­fen, ob ein neu­es Bild schon im Portfolio vor­han­den ist und es auto­ma­ti­siert abzu­leh­nen.

Auszug aus den „Terms of Service“ von EyeEm vom April 2016.

Seitens EyeEm kann sich die Aktion zu einem Imageschaden aus­wach­sen, wenn sie nicht in kur­zer Zeit ange­mes­sen dar­auf reagie­ren.

Im Januar 2016 hat EyeEm ihre Nutzungsbedingen geän­dert und ist von der vor­ma­lig gefor­der­ten Exklusivität abge­rückt, ver­mut­lich um das glei­che Material auch ande­ren „Premium-​Partnern“ anbie­ten zu kön­nen.

Wenn sich nun her­aus­stellt, dass die­se „Nicht-​Exklusivität“ ver­gif­tet ist, weil sie bedeu­ten kann, dass der gesam­te Account gelöscht wird, hat EyeEm mei­nes Erachtens die Pflicht alle Fotografen dar­über öffent­lich zu infor­mie­ren, um sie davor zu bewah­ren.

Wohlgemerkt: Es geht bei der Löschung nicht um ein­zel­ne Bilder, son­dern Getty Images löscht gleich den gesam­ten Account der betrof­fe­nen Fotografen, ohne abzu­glei­chen, wie vie­le Bilder davon dop­pelt vor­han­den sind.

Außerdem soll­te EyeEm drin­gend abklä­ren, ob ande­re Premium-​Partner wie Adobe Stock oder Alamy eben­falls doch eine Exklusivität ver­lan­gen. Ich kann mir zum Beispiel kaum vor­stel­len, dass Adobe erfreut dar­über wäre, EyeEm-​Premium-​Material auch in der güns­ti­ge­ren Core-​Collection wie­der­zu­fin­den.

Wie lösche ich betroffene Bilder bei iStock?

Seit vier Jahren kann man bei iStock lei­der kei­ne indi­vi­du­el­len Bilder mehr selbst löschen. Wer nun sicher­heits­hal­ber eini­ge Dubletten aus sei­nem Portfolio bei iStock löschen will, weil sie bei Getty Images in der EyeEm Collection sind, muss wie folgt vor­ge­hen:

  1. In den Contributor-​Account von iStock via ESP ein­log­gen.
  2. Oben in der Mitte auf „Contact us“ kli­cken.
  3. Auf der nächs­ten Seite im Dropdown-​Menü „File Editing“ wäh­len.
  4. Danach „remo­ve a file“ ankli­cken.
  5. Dann bei „Has your file been accepted/​published?“ auf „yes“ kli­cken.
  6. Dann auf „remo­ve som files“ kli­cken.
  7. Im nächs­ten Feld die Bildnummern kom­mage­trennt ein­ge­ben.
  8. Danach auf „other rea­son“ kli­cken.
  9. Bei „Please pro­vi­de a rea­son for remo­ving the file(s):“ ein­ge­ben: „Duplicate images that alrea­dy have been published through the EyeEm/​Getty Images Partnership“.
    (Danke an Michael Zwahlen für den Walk-​Trough hier in der EyeEm Market Worldwide Facebook-​Gruppe)

Habt ihr auch die­se Emails von EyeEm erhal­ten? Wie reagiert ihr dar­auf?

12 Gedanken zu „Getty Images löscht EyeEm-​Accounts von Fotografen mit iStock-​Accounts“

  1. Es wird immer ner­vi­ger mit die­sen Sch**ß Agenturen – sor­ry, aber irgend­wann reichts mir echt!

    Wenn das so wei­ter geht wer­de ich die­ses Geschäftsfeld mas­siv ändern und auf­hö­ren, die­se Agenturen zu belie­fern. Als Konsequenz über­le­ge ich mir, mein gesam­tes Stock-​Portfolio kos­ten­los auf Pixabay zu ver­öf­fent­li­chen. Das betrifft immer­hin weit über 20.000 Illustrationen Photos und Vektoren, sowie um die 1000+ Videos.

    Bin mal gespannt wann ich eine Mail von EyeEM hier­zu erhal­te – habe eben­falls vie­le Bilder in der Kollektion .…

  2. Auch ich habe die­se zwei­te Email erhal­ten und mei­ne Einkünfte wären qua­si fast null und nich­tig, wenn mei­ne EyeEm-​Collection auf Getty gelöscht wird. Es macht auch irgend­wie wirk­lich kei­nen Sinn in mei­nem Fall, denn mein iStock-​Portfolio ent­hält, sage und schrei­be, 25 (!) Fotos, da ich iStock seit einer Weile schon nicht mehr belie­fe­re. Meine Eyeem-​Getty-​Collection aller­dings 1500 Bilder, die auch gut gekauft wer­den.
    Ich habe schnell ver­an­lasst mein iStock-​Portfolio zu löschen und habe heu­te ein Telefonat mit EyeEm. Mal sehen, was dabei raus­kom­men wird.
    Danke für die tol­len Artikel, Robert!
    Grüße aus Leipzig
    Kay

  3. Sehe es wie Mancu. Mir geht es ziem­lich auf die Eier was mit den Fotoproduzenten abge­zo­gen wird – über­le­ge auch mein Zeug ein­fach auf mei­ner Homepage zum Kostenlosen Download anzu­bie­ten – habe ich mehr von.

  4. Oha! Danke für die Einsichten. Nun woll­te ich gera­de anfan­gen, mei­ne Sachen auch bei Adobe hoch­zu­la­den. Was schlägst Du vor? Sollte man es vor­sichts­hal­ber las­sen? (Bisher gibt es nicht eins mei­ner Bilder von EyeEm auch bei Adobe.)

  5. Sehr irri­tie­rend all das!
    Ich bin seit ca. 2 Monaten dabei, Fotos bei Eyeem hoch­zu­la­den. I
    Seit eini­gen Tagen wech­sel­ten die meis­ten „Selektiert fuer Partner“ zu „Partner“. Ob die Photos jetzt auto­ma­tisch und kurz­fris­tig bei Getty (Alamy/​Adobe) dann auch zu fin­den sind? Nein, ich las mal, dass eini­ge Photos erst dann online gestellt wer­den, wenn die Zeit dafu­er guens­tig ist – zum Beispiel Urlaubsfotos in der Zeit, wenn die groess­te Anfrage von Kunden kommt, die sie fuer Broshueren etc. brau­chen.
    Soweit, so gut.

    Aber nun zu getty/​istock: Prinzip habe ich ver­stan­den und vor eini­gen Wochen mein istock Account geloescht – noch bevor auch nur ein Photo die Markierung „Partner“ bekam. Also recht­zei­tig. Aber ist damit alles getan?
    Ich habe die­se Photos auch bei vie­len ande­ren Argenturen hoch­ge­la­den. Vorsichtshalber hat­te ich bereits die „Selektiert fuer Partner“ fast ueber­all geloescht. Nur damit cih kei­ne Schwierigkeiten von Getty bekom­me, wenn die sehen, dass die glei­che Photos bei ande­ren Agenturen viel guens­ti­ger zu erwer­ben sind. Bin ich zu vor­sich­tig? Haette das loeschen vom istock Account gereicht?
    Gleichzeitig habe ich alle via Eyeem ein­ge­spiel­ten Photos auch bei Pond5 hoch­ge­la­den. „Selektiert fuer Partner“ – Photos habe ich dort fuer min­des­tens 49 $ ange­bo­ten, die jetzt „Partner“-Photos habe ich auf 199$ ange­ho­ben (immer auf groess­te Groesse bezo­gen).
    Die Idee dahin­ter: Bei Eyeem wer­den maxi­mal 199$ ver­langt, was Getty offen­sicht­lich tole­riert, so auch Alamy mit ca 240$ oder so. Bleibt die Frage bzgl Adobe, falls mei­ne Photos auch dort ange­nom­men wer­den soll­ten.
    Ich inves­tie­re viel, nur um die Chance zu haben, viel­leicht mal das ein oder ande­re Photo fuer mehr Geld bei Getty zu ver­kau­fen, obwohl zugleich Getty mir am Ende viel­leicht meis­tens nur Pennies aus­zahlt.
    Ein blo­edes Gefuehl, von Getty so unter Druck gesetzt zu wer­den. Andererseits will man auch das gute Gefuehl haben, bei Getty gelis­tet zu sein. Und ich weiss jetzt schon, wie sehr ich mich freu­en wer­de, wenn ich mein ers­tes Photo fuer viel mehr Geld ver­kauft haben wer­de, als sonst­wo.
    ABER: Ist es das ueber­haupt Wert?
    Ich will es aus­pro­bie­ren!
    Aber mei­ne Huptfrage ist:
    Sollte ich wei­ter­hin vor­sichts­hal­ber die Photos auf allen ande­ren Accounts loeschen, die fuer get­ty vor­ge­se­hen sind? Ausgenommen Alamy und Pond5, wo ich den Preis anpas­sen kann.
    Was soll ich tun? Uebertreibe ich?
    Vielen Dank fuer Eure Einschaetzung!

  6. Mir ist in die­sem Zusammenhang noch etwas auf­ge­fal­len: Bei Getty gibt es für Kunden neu­er­dings die Option „Market Freeze“, bestellt ein Getty-​Kunde das, sol­len die Fotos für die Dauer der Nutzung bei Getty ent­fernt – also ein­ge­fro­ren – wer­den. Ich fra­ge mich, wie man ein „Market Freeze“ bei nicht-​exklusiven Bildern garan­tie­ren will? EyeEm hat­te mir (vor Monaten) auf Anfrage mit­ge­teilt, dass ich mei­ne Bilder neben EyeEm hoch­la­den kann, wo ich nur möch­te, dass sie also nicht exklu­siv zu sein haben. Erst nach die­ser Information habe ich sie auch woan­ders hoch­ge­la­den. Selbst wenn also Getty nun ein Bild von der Website ent­fernt, weil ein Kunde „Market Freeze“ bestellt hat, kann es sein, dass es noch woan­ders zu haben ist. Wie schätzt Du das ein, Robert?

  7. @Hanif: Laut Anbietervereinbarung von EyeEm sind deren Bilder „nicht-​exklusiv“, inso­fern wür­de ich die auch woan­ders hoch­la­den. Deine Vorsicht hal­te ich für über­trie­ben, da Getty eh nicht für Stringenz und Fotografenfreundlichkeit bekannt ist.

  8. @Stella: In der Tat sind die EyeEm-​Bilder bei Getty Images nicht-​exklusiv, inso­fern ist ein „Markt Freeze“ nur eine unnüt­ze Marketingaussage von Getty Images.
    Ich habe eben mit einem Kundenberater von Getty Images tele­fo­niert: „Market Freeze“ bedeu­tet in der Tat nur, dass das Bild bei Getty Images nicht mehr ange­bo­ten wird, bei ande­ren Agenturen kann es durch­aus wei­ter ver­füg­bar sein.

  9. Vielen Dank für dei­ne Einschätzung.
    Bleibt übrig:
    Istock löschen oder auf get­ty ver­zich­ten (via eyeem und Co).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.