Zum 7. Mal: Meine Spende an „Reporter ohne Grenzen“ mit eurer Hilfe und Verlosung

Seit sie­ben Jahren spen­de ich an die­ser Stelle regel­mä­ßig zu Weihnachten an die gemein­nüt­zi­ge Organisation „Reporter ohne Grenzen“. Auch die­ses Jahr ist es lei­der nötig, dar­an zu erin­nern, dass die Pressefreiheit nicht über­all so selbst­ver­ständ­lich ist wie in Deutschland.
Dieses Jahr star­ben schon mehr als 50 Journalisten wäh­rend ihrer Arbeit, mehr als 180 Journalisten sind wegen ihrer Arbeit inhaf­tiert und in zwei Dritteln aller Länder hat sich die Situation ver­schlech­tert, was vor allem an Entwicklungen in demo­kra­ti­schen Ländern liegt, wo Spitzenpolitiker ihrer Abscheu gegen­über Medien frei­en Lauf las­sen oder Überwachungsgesetze stär­ken.
Um vie­le Spenden zu sam­meln, möch­te ich mei­ne Aktion vom letz­ten Jahr wie­der­ho­len:
Mit freund­li­cher Unterstützung von Reporter ohne Grenzen wer­de ich hier 5x das aktu­el­le Fotobuch „Fotos für die Pressefreiheit 2017″ ver­lo­sen.

Teilnahme an der Verlosung

Um an der Verlosung teil­zu­neh­men, hin­ter­lasst unter die­sem Artikel ein­fach den Kommentar „Ja, ich unter­stüt­ze die Pressefreiheit!“. Für jeden Kommentar wer­de ich 10 Euro an Reporter ohne Grenzen spen­den*.

Die Verlosung/Spendenaktion läuft bis zum 03.01.2018.

Danach wer­de ich die 5 Gewinner aus­lo­sen und hier im Blog bekannt geben sowie die erziel­te Spendensumme.

Wer will, kann auch hier ger­ne direkt an Reporter ohne Grenzen spen­den.

Im Gegensatz zu den letz­ten Jahren zählt eine Verlinkung in ande­ren Blogs nicht mehr für eine Losteilnahme, aber ich freue mich natür­lich trotz­dem, wenn ihr auf die­se Aktion auf­merk­sam machen wollt.

Ich drü­cke euch die Daumen!

* Obergrenze gesamt 5.000 Euro

28 Gedanken zu „Zum 7. Mal: Meine Spende an „Reporter ohne Grenzen“ mit eurer Hilfe und Verlosung“

Kommentare sind geschlossen.