Vorstellung: Mein neuer „Podcast eines Fotoproduzenten“

Seit fast zehn Jahren gibt es mei­nen Blog „Alltag eines Fotoproduzenten“ und in die­ser Zeit sind die­se 16 Interviews im Blog erschie­nen.

Podcast eines Fotoproduzenten

Für die Zeit ist das rela­tiv wenig und das hat sei­ne Gründe.

Es gibt ver­schie­de­ne Arten, Interviews zu füh­ren und zu ver­öf­fent­li­chen.

Interviews kön­nen schrift­lich via Email geführt wer­den, wo der Befragte eine Liste mit Fragen erhält und die­se gebün­delt zurück­schickt. Das hat den Nachteil, dass man nicht fle­xi­bel auf span­nen­de Antworten oder unkla­re Äußerungen ein­ge­hen kann.

Etwas fle­xi­bler sind Interviews via Skype‐Chat o.ä., wo die Fragen und Antworten live getippt wer­den, die­se dau­ern aber fast genau­so lan­ge wie per­sön­li­che Gespräche und erfor­dern mehr Editierung vor dem Veröffentlichen im Blog.

Telefonische Interviews sind eben­falls eine Möglichkeit, haben jedoch den Nachteil, dass die­se für die Veröffentlichung in Schriftform umständ­lich tran­skri­biert wer­den müs­sen.

Mein letz­tes Interview im Blog war die­ses Video‐Interview, was tech­nisch jedoch auf­wän­di­ger zu rea­li­sie­ren ist und ich hat­te das Gefühl, dass es als Audio‐Interview fast genau­so span­nend gewe­sen wäre.

Da ich selbst seit etli­chen Monaten eini­ge Fotografie‐ und Business‐Podcasts höre (z.B. kreativ[ge]recht von Sebastian Deubelli oder Benventures von Ben Hammer) und von bei­den schon inter­viewt wur­de, lag es nahe, nun eben­falls einen Podcast auf die Beine zu stel­len, den „Podcast eines Fotoproduzenten“.

Hier will ich mit Fotografen, Videografen, Illustratoren, 3D‐Künstlern, Bildagenturen, Models, Bildbearbeitern und ande­ren Branchenkollegen fach­sim­peln über die pro­fes­sio­nel­le Fotografie und spe­zi­ell natür­lich die Stockfotografie.

Ich hof­fe, er wer­det min­des­tens eben­so viel span­nen­de Infos mit­neh­men kön­nen wie ich aus den ande­ren Podcasts, die ich so höre.

Die ers­te Folge soll hier in weni­gen Tagen erschei­nen und bei iTunes etwas spä­ter (da die Indexierung der ers­ten Folge ca. eine Woche dau­ert). Eine Übersicht über alle Podcast‐Folgen wer­det ihr hier oder hier fin­den.

Ich freue mich wie immer auf euer Feedback, Kommentare, Verbesserungsvorschläge und natür­lich vie­le Abonnements für den neu­en Podcast.

2 Gedanken zu „Vorstellung: Mein neuer „Podcast eines Fotoproduzenten““

  1. Hi Robert,
    das find ich eine groß­ar­ti­ge Idee.
    Da ich dei­nen Blog schon seit 2010 ca. lese freue ich mich dich jetzt dann auch unter­wegs hören zu kön­nen.
    Bin gespannt auf dei­ne Themen und wün­sche viel Erfolg.

    LG Julian

  2. Oh da freue ich mich sehr dar­auf! Werde Deinen Podcast natür­lich abon­nie­ren! Tolle Sache!
    mfg Birgit

Kommentare sind geschlossen.