Nach Corbis-Übernahme zieht Veer zu iStock

Vor eini­gen Wochen wur­de die Bildagentur Corbis an die chi­ne­si­sche Firma VCG ver­kauft.

Damals gab es einen höh­ni­schen Tweet vom Vorsitzenden Jonathan Klein der Konkurrenz-Agentur Getty Images (sie­he Link oben), weil die Bilder von Corbis nun über Getty ver­trie­ben wer­den, ohne dass Getty – wie ver­mut­li­ch vor­her ver­sucht – die Firma kau­fen mus­s­te.

Veer-zieht-zu-istockIch bin mir sicher, dass hin­ter den Kulissen mehr gelau­fen ist, als wir zu hören bekom­men und nun kommt ein wei­te­res Puzzleteil hin­zu.

Zu Corbis gehör­te auch die Microstock-Agentur Veer, wel­che in den letz­ten Jahren beschei­den ohne Innovationen vor sich hin düm­pel­te. Auch der letz­te Eintrag im haus­ei­ge­nen Fotografen-Blog ist über zwei Jahre alt.

Gestern wur­de bekannt gege­ben, was mit Veer pas­siert. Wenig über­ra­schend gibt es wie­der star­ke Verbindungen zu Getty Images, bzw. deren Microstock-Agentur iSto­ck.

Zum 30. März 2016 wird Veer geschlos­sen. Alle Kunden wer­den ein­ge­la­den, zu iSto­ck zu wech­seln und erhal­ten Sonderangebote zur Einführung.

Seit ges­tern sind kei­ne neu­en Uploads zu Veer mehr mög­li­ch (ich hat­te schon die letz­ten Wochen auf­fäl­lig häu­fig Probleme beim Hochladen). Ausstehende Kommissionen wer­den in der Übergangszeit wei­ter­hin bezahlt.

Die Inhalte von Veer wer­den nicht auto­ma­ti­sch zu iSto­ck über­nom­men. Wer schon iStock-Anbieter ist, kann ein­fach die­sen Account wei­ter nut­zen, um neu­es Material hoch­zu­la­den.

Wer noch nicht bei iSto­ck ver­kauft, wird auf­ge­for­dert, sich dort als Fotograf zu regis­trie­ren. Mit dem Code „VEER“ im Feld „Contributor Invitation Code” wird eine beschleu­nig­te Bearbeitung der Bewerbung ver­spro­chen. Wenn ihr als Fotograf die Zusammenarbeit mit iSto­ck ins Auge fasst, berück­sich­tigt bit­te die­se bei­den Artikel.

Ich habe in den letz­ten Monaten öfter mit dem Gedanken gespielt, die Belieferung von Veer ein­zu­stel­len, weil die mei­ne Umsätze dort trotz regel­mä­ßi­ger Upload immer wei­ter san­ken und zuletzt im zwei­stel­li­gen Bereich lagen:

Veer 02-03-_2016_09-39-53So wird mir die Entscheidung abge­nom­men und ich hof­fe, dass zumin­dest eini­ge Kunden nicht (nur) zu iSto­ck wan­dern, son­dern auch bei den Microstock-Agenturen ein­kau­fen, wel­che ich eben­falls belie­fe­re.

Wie wer­det ihr ent­schei­den?

2 Gedanken zu „Nach Corbis-Übernahme zieht Veer zu iStock“

  1. Wieder eine Agentur weni­ger – was aber abseh­bar war. Ich habe mei­nen Upload dort schon vor einem Jahr ein­ge­stellt. Trotz meh­re­rer Tausend Bilder beweg­ten sich die Umsätze in man­chen Monaten im ein­stel­li­gen Bereich.
    Ich den­ke nicht, dass man die „neu­en Kunden“ beim iStock-Umsatz über­haupt bemer­ken wird. Sie wer­den ja jetzt nicht plötz­li­ch bereit sein viel Geld aus­zu­ge­ben, nur weil sie bei einer ande­ren Agentur sind.

  2. Auch bei mir ist Veer eine „Zombie-Agentur“. Sehr gerin­ge Umsätze, Upload schon vor 2 Jahren ein­ge­stellt.
    Ich war frü­her exklu­siv bei Istock. Irgendwann wars mir dann zu viel und ich habe alle Geschäftsbeziehungen been­det – war teu­er, schmerz­haft aber heil­sam 😉
    Ich wür­de nie­mals dort­hin wech­seln und kann jedem, der mit dem Gedanken spielt dort ein­zu­stei­gen nur raten, sich vor­her!! sehr gut über Istock zu infor­mie­ren.

Kommentare sind geschlossen.