Rezension: Make Up Basics mit Femke Schuh und Patrick Ludolph (mit Verlosung)

Eine Frage, die mir häu­fig gestellt wird, lau­tet: „Arbeitest Du lie­ber mit Visagistin oder wie machst du das mit dem Schminken?

Meist las­se ich das die Models selbst machen, weil es ers­tens güns­ti­ger ist und zwei­tens logis­tisch ein­fa­cher ist, nicht immer eine ver­füg­ba­re Visagistin mit­bu­chen zu müs­sen.

Make Up Basics
Einige mögen den­ken: Wozu schmin­ken? Kann man doch alles in Photoshop machen! Theoretisch ja, auch prak­tisch, aber bei zig bis eini­gen hun­dert Bildern pro Shooting kann das in einen Mehraufwand von Stunden bis Tagen mün­den, der sich leicht ver­mei­den lie­ße, wenn die Models vor dem Shooting rich­tig geschminkt wer­den. Dazu kommt, dass sich gut geschmink­te Models auch bes­ser und selbst­be­wuss­ter füh­len und sich die­se posi­ti­ve Ausstrahlung auf die fer­ti­gen Fotos über­trägt.

Wenn sich mei­ne Models selbst schmin­ken sol­len, klappt das meist rela­tiv pro­blem­los, aber nicht immer. Vor allem Männer haben sel­te­ner Erfahrung mit Schminke. Hier muss ich als Fotograf dann impro­vi­sie­ren. Zum Glück hat­te ich ganz am Anfang mei­ner Fotografenlaufbahn eini­ge Fashion‐Shootings, bei denen ich der dort anwe­sen­den Visagistin aus­führ­lich über die Schulter schau­en durf­te. Danach war ich immer­hin in der Lage, Mascara von Eyeliner und Puder von Make‐Up zu unter­schei­den. Ich lern­te, war­um die „T‐Zone“ so wich­tig ist und dass es für Wimpern sogar eine Zange gibt.

Daraufhin habe ich für die Fälle, in denen ein Model sich nicht selbst schmin­ken kann oder eini­ge Utensilien ver­ges­sen hat, ein klei­nes „Notfall‐Set“ im Studio, mit paar Tönen Puder, Make‐Up, Nagellack‐ und Makeup‐Entferner, Haarspray, Haargummis, Kämmen, Bürsten, Schwämmchen und so wei­ter. Damit kann ich zum Beispiel ein männ­li­ches Model not­dürf­tig etwas abpu­dern und Glanzstellen mil­dern.

Das hat in der Vergangenheit eini­ge Shootings geret­tet. Ähnliches muss sich Patrick Ludolph, vie­len bes­ser bekannt als „Paddy“ vom Blog Neunzehn72 gedacht haben, als er sich sei­ne Lieblingsvisagistin Femke Schuh schnapp­te und mit ihr das Trainingsvideo „Make Up Basics“ zusam­men­stell­te.

Dieses wen­det sich aus­drück­lich an Fotografen, wel­che ler­nen wol­len, sich oder Models selbst zu schmin­ken. Das „Basics“ betont, dass es ein Anfängerkurs ist für Leute, die bis­her kei­ne Ahnung hat­ten.

Das Video ist in sechs Teile geglie­dert. Im ers­ten Teil stellt Femke die ver­schie­de­nen Produkte vor, die als Grundausstattung nötig sind. Mit dem Wissen um knap­pe Fotografenbudgets zwang Paddy sie, ihre üppi­ge Liste auf das Nötigste run­ter­zu­damp­fen und übrig blie­ben sie­ben Kategorien mit ca. 20 Produkten hoher Qualität, die im Einkauf zusam­men ca. 150–200 Euro kos­ten.

Mit die­ser Grundausstattung bewäl­tigt Femke im nächs­ten Kapitel den „Nude Look“, also bei dem eine Person so geschminkt wird, dass eher pas­siv Schwachstellen über­deckt wer­den und die Schminke idea­ler­wei­se nicht zu erken­nen ist.

Weiter geht es dann mit der Frage „Was tun bei Hautrötungen?“ und anschlie­ßend wid­met sich Femke einem Mann mit Bart, weil das in der Fotografenpraxis das häu­figs­te „Problem“ ist. In Kapitel Fünf wer­den dunk­le Augen auf­ge­hellt und abschlie­ßend wagt Paddy mit dem neu gewon­ne­nen Wissen einen Selbstversuch, der nur ca. zehn Minuten braucht und beein­dru­ckend gut endet:

patrick
Paddy mimt in sei­ner Rolle als Moderator sehr über­zeu­gend den abso­lut ahnungs­lo­sen Anfänger, dem kei­ne Frage zu pein­lich ist, um sie zu stel­len und Femke erklärt dann kurz und ver­ständ­lich ihre Arbeitsschritte und die Gründe dafür.

Ich kann die­ses Video nur jedem Fotografen emp­feh­len, der sich kei­ne Visagistin leis­ten kann.

Selbst wer sich als Fotograf lie­ber wei­ter­hin auf Visagisten am Set ver­lässt, soll­te die­ses Video sehen. Schon um mit einer Visagistin oder einem sich selbst schmin­ken­den Model auf Augenhöhe reden und gege­be­nen­falls die pas­sen­den Anweisungen geben zu kön­nen. Denn die weni­gen Male, wo ich eine Visagistin am Set hat­te, lau­te­te deren ers­te Frage meist doch: „Wie soll das Model nach­her aus­se­hen?

Verlosung

Patrick war so freund­lich, mir das Video 2x zur Verlosung anzu­bie­ten. Wer mir bis ein­schließ­lich Samstag, dem 20.9.2014 in den Kommentaren mit­teilt, war­um gera­de ihr vom Video noch ler­nen könnt, nimmt an der Verlosung teil. Die bei­den bes­ten Vorschläge gewin­nen. Der Rechtsweg ist wie immer aus­ge­schlos­sen.

41 Gedanken zu „Rezension: Make Up Basics mit Femke Schuh und Patrick Ludolph (mit Verlosung)“

  1. Ich könn­te das Video „Make Up Basics mit Femke Schuh“ echt gut gebrau­chen, da ich völ­lig talent­los bin wenn es ums Schminken geht – die paar Male bei denen ich dem Make Up‐Pinseln und Schwämmen eine Chance gege­ben habe sah das Model im Nachhinein lei­der eher aus wie ein Clown oder eine (sehr sehr bil­li­ge) Prostituierte…
    So kann das ein­fach nicht wei­ter­ge­hen.

  2. Ich wür­de das Video sehr ger­ne haben, da ich ein Mann bin und somit von Make‐up kei­ne Ahnung habe. Ich wür­de die Basics aber sehr ger­ne ler­nen um effek­ti­ver mit mei­nen Models arbei­ten zu kön­nen.

  3. Hallo Robert,
    das Video wäre sehr inter­es­sant für mich, da ich kei­ne Erfahrung
    mit Schminken habe und so in Zukunft mei­ne Arbeit auf­wer­ten
    könn­te.

    Ps.: Vielen Dank für Deinen Blog, in den ich regel­mä­ßig rein­schaue.

    Viele Grüße, Marko

  4. Ich kann vom Video ler­nen weil:

    1. Ich schon zum fin­den der Kosmetikabteilung ein Navigationssytem brau­che
    2. Ich nicht den Hauch einer Ahnung über Makeup habe, es jedoch ver­ste­hen möch­te

    Ich wür­de mich über das Video freu­en weil:

    1. Ich zukünf­tig Shootings nicht mehr absa­gen muss, wenn die Visa kurz­fris­tig absagt.
    2. Mein Gegenüber immer top auss­sieht
    3. Mein erwor­be­nes Wissen in krea­ti­ve Ideen umset­zen kann

    LG Philipp

  5. Ich könn­te das Video auch gut gebrau­chen. Ich bin zwar weib­lich, aber habe mehr Ahnung im Umgang mit Werkzeug und Bohrmaschine als mit Schminke. Daher ist es auch nicht ein­fach so „blö­de“ Fragen zu stel­len, weil jeder annimmt, eine Frau MUSS das doch wis­sen. Meist bekom­me ich nicht mal eine Antwort, weil jeder glaubt, ich scher­ze 😀
    So kanns also nicht wei­ter­ge­hen, denn das Thema Schminken, das ich beim Fotografieren von Menschen eben NICHT mit beher­zi­gen kann, fehlt echt in mei­nem Repertoire 🙂

  6. Ich brau­che das Video, damit mei­ne Modelle auch wirk­lich Smokey Eyes haben und nicht hin­ter­her aus­se­hen wie „ver­sof­fe­ne Cracknutte“ 😉

  7. Hallo Robert,

    ja selbst ich als Frau kann noch mehr als genug davon ler­nen… Sowohl für mich als auch für mei­ne Models und mein Mann hat davon mal ber­haupt kei­ne Ahnung und wenn ein Pinsel nicht zum strei­chen langt dann wohl zum Staubputzen. Mit dem Video wäre gleich uns bei­den gehol­fen. Für bes­se­re Bilder und Artgerechter Make Up Pinsel Haltung 😉

    LG Markus & Marcella

  8. Ich kann zur wei­te­ren Entwicklung auf dem Gebiet der Personenfotografie das Video sehr gebrau­chen, da der Unterschied doch sehr gut erkenn­bar ist und es zu bes­se­rem Quellmaterial ver­hilft, anstatt das Ganze in PS zurecht­zu­bie­gen. Als Mann habe ich mich bis­her auf die Damen in die­ser Kategorie ver­las­sen und wur­de noch nicht ent­täuscht, den­noch ist es nicht ver­kehrt auf einem guten Stand zu sein und ich die Qualität von Patricks Videos sehr zu schät­zen weiß.

    Wenn es also klappt wäre ich sehr dank­bar und wür­de das Geld ent­we­der in die not­wen­di­gen Utensielien mit ein­flie­ßen 😀

    LG, Marcel

  9. Also ich könn­te das Video gebrau­chen weil,

    ich null Ahnung von Make‐Up habe und ger­ne ein biß­chen Ahnung davon für mei­ne Shootings hät­te

    Klar… eine Alternative wäre ein(e) Visagist(in) aber den kann ich mir nicht leis­ten 🙂

  10. Ich habe frü­her mei­ne Freizeit haupt­säch­lich in Sporthallen ver­bracht, wäh­rend die ande­ren Mädels sich mit Schminken beschäf­tig­ten. So habe ich hier heu­te eine gro­ße Wissenslücke. Wenn ich in einer Drogerie ste­he, gibt es einen Haufen Produkte, von denen ich noch nicht­mal weiß, was man damit macht – Concealer, Camouflage, Transparenzpuder, Mattpuder, Grundierung und was es nicht alles gibt… oder allei­ne die hun­der­te ver­schie­de­nen Sorten an Wimperntusche, Kajal, Augenbrauen‐ und sons­ti­gen Stiften, Cremchen, Makeups, Tiegel usw. .. Heute ver­brin­ge ich mei­ne Freizeit lie­ber mit Fotografieren, und da wäre es hilf­reich, wenn ich wüss­te, was ich kau­fen und wie ich es an den Models anwen­den soll…Und den ein oder ande­re Tipp könn­te ich ja dann auch an mir selbst anwen­den.

  11. Ich brau­che die­ses Video drin­gend
    1., weil ich es unbe­dingt ler­nen will und
    2., weil ich mei­ner Frau auf gar kei­nen Fall erklä­ren kann, war­um ich neben dem gan­zen Geld für Fotoworkshops jetzt auch noch in einen Schminkkurs inves­tie­ren muss und
    3., wenn der Paddy sei­ne Finger im Spiel hat, wird es wahr­schein­lich sehr gut sein.
    Ich ver­traue dar­auf, dass es bes­se­re Gründe kaum gibt.….
    Liebe Grüße…
    …Dirk

  12. Ich habe erst vor kur­zem ange­fan­gen, mich über­haupt mit der Fotografie von Menschen zu beschäf­ti­gen. Als Handballer ergibt sich nun tra­gi­scher­wei­se, dass die am ein­fachs­ten ver­füg­ba­ren Modelle zum üben alles Männer sind – und da ist das Verlangen groß, jede Optimierung doch bit­te nur mit Photoshop zu rea­li­sie­ren und doch bit­te nicht mit Pinselchen, Schwämmchen und Tübchen.

    Ich oute mich jetzt an die­ser Stelle ein ganz klei­nes biss­chen als Kameradenschwein – es wäre mir ein rie­sen­gro­ßes Vergnügen, nun eben genau die­se Jungs farb­lich und jen­seits der nai­ven Höhlenmalerei zu opti­mie­ren. Besonders span­nend ist dabei übri­gens der Teil über Männer mit Bart … Handballer schei­nen hier latent faul! 😉 Und davon mal ab ziert tief­ro­tes Haar mein eige­nes Gesicht! 🙂

    Vielen Dank vor­ab!

    Gruß
    Timo

  13. Als Anfänger im Studio wäre das die Beste Möglichkeit um bes­se­re Bilder zu machen und somit noch mehr Spaß am foto­gra­fie­ren zu haben.

    So könn­te man es schrei­ben. Die Wahrheit: Um mei­ne weib­li­che Seite bes­ser aus zu leben 🙂

    So oder so wür­de ich mich rie­sig freu­en zu gewin­nen

  14. Also wenn ich denn mal schmin­ke dann soll­te die­ses Ergebnis nicht mit einer Kamera fest­ge­hal­ten wer­den. Der Lippenstift geht bis zu den Augenbrauen, der Lidschatten sieht rechts immer irgend­wie anders aus als links und die brö­seln­de Mascara ist auch nicht wirk­lich der Hit. Aber hey ich kann ganz toll foto­gra­fie­ren und um das bes­ser ver­ei­nen zu kön­nen wäre das Video bei mir echt gut auf­ge­ho­ben. Hach was ich mir da in Zukunft an Zeit bei der Retusche spa­ren wür­de.

  15. Ich wür­de mich über dqas Video sehr freu­en. Ich bin zwar auch weib­lich, aber Tipps zum Thema Make up kann ich den­noch gebrau­chen. Vor allem auch, wenn es dar­um geht, es bei ande­ren auf­zu­tra­gen. Make up‐Kenntnisse sind mei­ner Meinung nach für Fotografen außer­dem nie ver­kehrt.

  16. Ich erhof­fe mir von dem Video, dass ich nach dem Anschauen weiß, wie ich mir Haare auf mei­ne Glatze schmin­ken kann. Das wäre toll:-)!!!

    LG Gregor

  17. Ich wür­de mich über das Make up Video sehr freu­en, da ich zur Zeit in das Thema Portraitfotografie ver­stärkt ein­stei­ge.

  18. Hallo,
    ich bin jetzt 48 Jahre alt und kann mich noch immer nicht schmin­ken. Ich brau­che also ganz drin­gend Hilfe 😉

  19. Nach dem Anschauen des Videos wäre ich hof­fent­lich end­lich in der Lage,
    das Shooting halb­wegs zu ret­ten, wenn mich mal wie­der die Visagistin ver­setzt hat. 😀

  20. Also ich hal­te es wie Robert, beschrän­ke mich auf Make‐Up Basics und ver­su­che Models aus­zu­wäh­len, die sich schmin­ken kön­nen. Allerdings kann man immer noch etwas ler­nen. Hierzu wäre das Video wohl ganz gut geeig­net.

  21. Auch ich wür­de mich über die DVD freu­en. Da ich klei­ne Shootings mache für Portraits für Webseiten etc ist eigent­lich nie Budget für ein Visagist da. Da kann ich noch so sehr ver­su­chen zu über­zeu­gen. Am Ende inves­tie­re ich dann oft viel zu viel Zeit in die Retusche, da ich die Foto anders nicht abge­ben möch­te. Die Leute sind dann immer super hap­py, ich aber ein wenig frus­triert. Mit dei­nen super Tipps ver­su­che ich zukünf­tig die Visagen sel­ber auf­zu­fri­schen.

    Liebe Grüße, die Kim

  22. Hallo Robert,

    ich hät­te das Video auch ger­ne, da ich fin­de, dass es unbe­dingt ein Mann (!) gewin­nen muss ich noch nie etwas gewon­nen habe und ich mir kei­ne Visa leis­ten kann 🙂

    MFG, T. Roth

  23. ok..ich schaf­fe es immer­hin mei­ner Frau dank genaus­ter Beschreibung (oder durch Mitnahme einer lee­ren Tube/Dose/Packung) ein­zel­ne Produkte aus dem ein oder ande­ren Make‐up‐Fachgeschäft mit­zu­brin­gen. Und auch wenn eine mei­ner Töchter gern geschminkt wer­den möch­te, bin ich in der Lage etwas Farbe auf Ihre Gesichter auf­zu­tra­gen und ihnen – unter schwers­ten Einsatz mei­ner Redekünste – zu ver­mit­teln, dass es sich um einen Löwen oder eine Fee han­delt. Von aus­sen betrach­tet mag es sich dabei eher um ein Fabelwesen, irgend­wo zwi­schen bei­den eben genann­ten Möglichkeiten han­deln.
    Aber Kinder sind da bedeu­tend gnä­di­ger zu ihren Vätern, als es z.B ein Mann ist, der vor -in die­sem Falle – mei­ner Kamera steht.
    Wie gern wür­de ich mich doch da ein wenig fort­bil­den und ler­nen. Die wich­tigs­ten Handgriffe, die ers­ten Kniffe und Tricks, damit dann auch der eben genann­te und noch immer zu foto­gra­fie­ren­den Mann nicht über­le­gen muss, ob er nun auf dem Bild mehr Fee, Löwe oder im schlimms­ten Fall der Clown aus dem Film „ES“ oder sogar der Joker ist.
    Den seel­sor­ger­li­chen Teil, also das fein­füh­li­ge Zureden, dass die­ser besag­te – ja noch immer vor der Kamera ste­hen­de – Mann natür­lich kein Make‐up nötig habe und die­se leich­ten auf­ge­tra­ge­nen Korrekturen ledig­lich die tech­ni­schen Mängel mei­ner Kameraausrüstung aus­glei­chen sol­len, ich den­ke den Teil schaf­fe ich durch Wortmenge und Weglassen der Kommas in mei­nen Sätzen…

  24. Hallo,

    habe vom Schminken kei­ne Ahnung – wie fast jeder Mann.
    Wenn bei der Portrait Fotografie mal die Visagistin aus­fällt oder man schnell
    Fotos von der Verwandschaft machen möch­te, kön­nen so ein paar Basics bestimmt nicht scha­den
    – also coo­le Sache, her damit 😉

    Viele Grüße

    Tom

  25. Da ich gelern­ter Friseur bin und Make‐up nur recht wenig in der Schule behan­delt wur­de, wäre das Video gut zur Weiterbildung. So kann ich dann mei­nen Modellen neben den Haaren auch noch das Make‐up machen.

    LG Fabian

  26. Ich wür­de das Video ger­ne haben, da ich es als Teenager kom­plett ver­ab­säumt habe mit Make‐up zu expe­ri­men­tie­ren und es pein­lich ist wenn man als Frau mit 30 abso­lut null Ahnung hat und es deme­net­spre­chend aus­sieht. Vor allem der Nude‐look wür­de mich inter­res­sie­ren und das abde­cken von gerö­te­ter Haut ohne das man aus­sieht wie ein Zombie 🙂 Das gewon­ne Wissen könn­te ich dann gleich für neue Fotos von mir ver­wen­den 🙂

  27. Ja, ein Video‐Kurs wäre wohl mal ange­sagt für mich.
    Zwischen dem Schminken, wie ich es mir habe von Jahrzehnten habe zei­gen las­sen, und „Heutigem“ lie­gen (Farb)welten 😀
    Den Mädels selbst kann man’s auch nicht immer über­las­sen, die kom­men oft zu grell daher 😛

    Lieber Gruß
    Rata

  28. Gerade weil ich aus Termingründen nicht immer auf einer mei­ner zwei Lieblingsvisagistinnen zugrei­fen kann (die haben eben nicht immer Zeit), erach­te ich es für mich als sinn­voll, der­ar­ti­ge Vorbereitungen selbst in die Hand neh­men zu kön­nen. Ich habe zwar das benö­tig­te Schminkmaterial zur Verfügung, kann aber lei­der nicht damit sicher umge­hen.
    Hier hät­te ich ger­ne Anleitungen, die mir gestat­ten, auf die Terminwünsche mei­ner Kundschaft noch fle­xi­bler reagie­ren zu kön­nen und mich da weni­ger von ande­ren abhän­gig zu machen.
    Wenn die Tipps dann noch dem aktu­el­len opti­schen Zeitgeist ent­spre­chen: Noch bes­ser!

  29. Der Gewinn die­ses Videos wür­de mei­ne bereits vor­han­de­nen Videos von Paddy zu „Lightroom 5“ und „Wie ich Licht sehe“ sicher pri­ma ergän­zen und Femke´s „Grundaustattungs‐Empfehlungen“ inter­es­sie­ren mich nicht nur für foto­gra­fi­sche Zwecke… =)

  30. Als Hobbyfotograf ist für mich eine Visagistin der­zeit noch uner­reich­bar, des­we­gen wäre das Video für mich klas­se.

  31. Hi Robert,
    ich hab mich sehr viel an sta­ti­sche Dinge gehal­ten ( Illustration ).Alles was ich bis Datum kann hab ich mir selbst bei gebracht.Natürlich wür­de ich ger­ne die­ses Video gewin­nen um mich wei­ter zu bil­den und um mein Wissen in der Fotografie zu erwei­tern.

    Lg Sven

  32. Als Mann bin ich bis­her eher mit Schminke auf mei­nem Hemdkragen kon­fron­tiert wor­den, als in mei­nem Gesicht. Bin also der abso­lu­te Laie. Als Fotograf sehe ich aber schon einen abso­lu­ten Vorteil dar­in das Model zu schmin­ken, denn die Nachbearbeitung am PC ist schon sehr zeit­auf­wen­dig, selbst mit Geschick und Erfahrung.

Kommentare sind geschlossen.