Die 10 beliebsten Artikel von 2012 in meinem Blog

Worüber reden die Leute in mei­nem Blog am liebs­ten?

Ich habe mal nach­ge­schaut, wel­che Artikel von 2012 in mei­nem Blog die meis­ten Kommentare erhal­ten haben. Verlosungen, bei denen für die Teilnahme kom­men­tiert wer­den mus­s­te, habe ich aus­ge­schlos­sen. Die Anzahl der bis­he­ri­gen Kommentare ste­hen in Klammern. In die Zählung floss auch der Januar 2013 mit ein, weil mei­ne Tools nur die letz­ten 12 Monate berück­sich­ti­gen und ich nicht gleich Anfang Januar mei­ne Auswertung gemacht habe.

  1. Warum Pinterest Fotografen eher scha­den als hel­fen wird (101)
    Geschäftsmodelle, bei denen Firmen sich schad­los am geis­ti­gen Eigentum ande­rer hal­ten, sind bei Fotografen zu Recht stark umstrit­ten. Beispielhaft dafür ist mein Artikel über die Auswirkungen von Pinterest.
  2. Try Macrostock! Unterschiede zu Microstock aus der Sicht eines Bildagentur-Chefs (84)
    An zwei­ter Stelle steht der Gastbeitrag von Gerald Staufer, in dem er als Agenturchef die Vorteile von Macrostock aus sei­ner Sicht schil­dert. Seit Einführung des Microstock-Modells vor über zehn Jahren immer noch ein heiß umkämpf­tes Thema.
  3. Geheimer Deal zwi­schen iStock­pho­to, Getty Images und Google regt Fotografen auf (61)
    In eine ähn­li­che Kerbe schla­gen die Kommentare zum Deal zwi­schen Getty Images und Google, bei dem Bilder letzt­end­li­ch ent­wer­tet wer­den.
  4. Analyse der Situation von Microstockfotografen im Bildermarkt (Gastbeitrag) (58)
    Sachlicher geht es in den Kommentaren zur Marktanalyse des Bildermarkts von Florian Loebermann zu, wo die Teilnehmer die zukünf­ti­gen Trends zu pro­gnos­ti­zie­ren ver­su­chen.
  5. Vier Jahre Microstock – Meine Zahlen und Erfahrungen (44)
    Viele Daten und Infos gibt es im Artikel, aber eini­ge auch in den Kommentaren dazu über mei­ne Umsätze nach vier Jahren Microstock.
  6. Abmahnungen wegen fal­scher Quellenangabe bei Stockfotos von Aboutpixel, Pixelio etc. ver­mei­den (38)
    Juristische Fallstricke gibt es in der Stockfotografie genug und dass das Thema wich­tig ist, zeigt der Artikel mit den dazu­ge­hö­ri­gen Kommentaren.
  7. Rechtliche Probleme mit Designer-Möbeln auf Stockfotos (34)
    Das kom­pli­zier­te Recht ist auch ein Thema im Artikel auf Platz 7, dies­mal jedoch weni­ger auf der Käufer- als auf der Anbieterseite.
  8. Sie sind Fotograf? Können sie davon leben? (Gastartikel) (32)
    Der Tenor in den Kommentaren zum Artikel ist ja, dass die Frage total über­be­wer­tet sei. Dass sie trotz­dem einen wun­den Punkt trifft, zeigt sich dar­an, dass der Gastartikel von Gisela Enders auf Platz 8 gelan­det ist.
  9. Meine ers­te Einschätzung der Canon 5D Mark III (31)
    Leider habe ich es immer noch nicht geschafft, mei­ne Praxiserfahrungen mit der 5D Mark III nie­der­zu­schrei­ben, wes­we­gen sich die Kommentare bei die­sem Artikel häu­fen.
  10. Vorstellung des neu­en Fotolia-Ranking-Rechners (30)
    Ganz nütz­li­ch sind mei­ne bei­den kos­ten­lo­sen Tools, die momen­tan jedoch wegen einer Inkompatibilität der WordPress-Version und/oder des Themes nicht funk­tio­nie­ren. Ich arbei­te dar­an, aber es steht ehr­li­ch gesagt auf der To-Do-Liste nicht weit oben. Wer Ahnung von WordPress und PHP hat und mir hel­fen möch­te, kann sich ger­ne mel­den.

Ihr könnt ger­ne wei­ter­hin sowohl bei den oben genann­ten als auch bei ande­ren Artikel Kommentare hin­ter­las­sen. Ich wei­se jedoch dar­auf hin, dass ich eine sach­li­che, höf­li­che Sprache wün­sche. In letz­ter Zeit mus­s­te ich lei­der eini­ge Kommentare löschen, wel­che sich dar­an nicht gehal­ten haben. Bei anony­men Kommentaren bin ich auch deut­li­ch stren­ger als bei denen, wo sich die Leute zu erken­nen geben.

Ähnlich sieht die Rangliste der meist­ge­le­se­nen Artikel von 2012 aus:

  1. Rezension: PoseBook – Über 400 Posen für Models und Fotografen (mit Verlosung)
  2. Warum Pinterest Fotografen eher scha­den als hel­fen wird
  3. Geheimer Deal zwi­schen iStock­pho­to, Getty Images und Google regt Fotografen auf
  4. Try Macrostock! Unterschiede zu Microstock aus der Sicht eines Bildagentur-Chefs
  5. Meine ers­te Einschätzung der Canon 5D Mark III
  6. Tutorial: Drei ein­fa­che Licht-Setups mit 2–3 Blitzen im Studio
  7. Vier Jahre Microstock – Meine Zahlen und Erfahrungen
  8. Frag den Fotograf: BG ETEM Pflichtversicherung ver­mei­den
  9. Indische Retusche-Firmen für Stockfotos im Praxistest
  10. Abmahnungen wegen fal­scher Quellenangabe bei Stockfotos von Aboutpixel, Pixelio etc. ver­mei­den

Welche Artikel aus dem letz­ten Jahr sind euch beson­ders in Erinnerung geblie­ben? Und zu wel­chen Themen wür­det ihr ger­ne mehr im Blog lesen?

6 Gedanken zu „Die 10 beliebsten Artikel von 2012 in meinem Blog“

  1. Das macht aber kei­nen Unterschied, ob 100 Leute je einen Kommentar hin­ter­las­sen haben oder 2 Leute je 50?
    Manchmal füh­ren ja nur zwei oder drei Leute eine lan­ge Diskussion und sor­gen damit für vie­le Kommentare. Ich würds inter­es­san­ter fin­den, wo die meis­ten unter­schied­li­chen Leute kom­men­tiert haben.

  2. Hallo Robert, ich lese seit – tja, das weißt du selbst am bes­ten, kei­ne Ahnung, wann ich mich ange­mel­det habe – Dein Blog. Freue mich über vie­le gut bis pro­fes­sio­nell recher­chier­te und vor allem gut geschrie­be­ne Artikel, lese beson­ders gern auch dei­ne News etc. Aber was war dei­ne Intention, hier eine „Best of…“ Sammlung zu geben? Dem neu­en Leser wird es kaum nut­zen, die belieb­tes­ten Artikel zu lesen, er wird nach den Themen gezielt suchen, die ihn inter­es­sie­ren oder ein­fach „quer­beet“ mal schau­en. Lange Rede, kur­zer Sinn – die­ser Beitrag erscheint ein wenig Lückenfüller zu sein und in Richtung „Spieglein, Spieglein an der Wand“ zu gehen. Das aber hast Du nun abso­lut nicht nötig:-) LG und schö­nes WE, röde-orm

  3. @röde-orm: Das ist für so Leute wie mich, die nur hin und wie­der in den Blog schau­en. So habe ich nun Artikel gele­sen, die ich son­st gar nicht bemerkt hät­te.

    @Robert: Vielen Dank für die vie­len Informationen. Ich fin­de es wirk­li­ch bemer­kens­wert, dass Du nicht nur Dein per­sön­li­ches Ding durch­ziehst, son­dern auf die­se Art und Weise ande­re dar­an teil­ha­ben lässt und mit Informationen wei­ter­hilfst. Der Erfolg sei Dir mehr als gegönnt. Herzlichen Dank dafür.

  4. @röde-orm: Ich fin­de die­se Art von Zusammenfassung bei ande­ren Blogs sehr inter­es­sant, um zu sehen, was ande­re Leute inter­es­siert und auch bei mei­ner „Best Of“-Sammlung ste­cken ja eini­ge Informationen drin, die über den Inhalt der jewei­li­gen Artikel hin­aus­ge­hen. Aber kei­ne Angst, es kom­men auch bald wie­der „rich­ti­ge“ Artikel.

Kommentare sind geschlossen.