Verlosung: Zwei Fotobücher für die Pressefreiheit

Gestern bekam ich eine Mail von Mathias Wahler, dem Referent für Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit des Vereins „Reporter ohne Grenzen“, der sich für mei­ne bis­her drei­ma­li­ge Spendenaktion bedank­te.

Außerdem bot Herr Wahler mir an, zwei Fotobücher im Blog zu ver­lo­sen, sozu­sa­gen als klei­nes Dankeschön an die Leser, die mit­ge­hol­fen haben, die Spendensumme zu erar­bei­ten.


Das ers­te Buch, was ich ver­lo­se, ist „Fotos für die Pressefreiheit 2012″ im Wert von 14 Euro.

Der zwei­te Bildband ist „100 Photos Of Martin Parr For Press Freedom“ im Wert von 12 Euro. Für Details zu den Büchern ein­fach auf den jewei­li­gen Link kli­cken.

Die Teilnahmebedingungen sind kurz und ein­fach:

Hinterlasst einen Kommentar unter die­sem Artikel mit dem Satz “Ja, ich will das Buch _​_​_​ gewin­nen”. (bei _​_​_​ ein­tra­gen, wel­ches der bei­den Bücher euch mehr inter­es­siert).

Der Einsendeschluss ist Samstag, der 12. Januar 2013. Danach wer­de ich aus allen gül­ti­gen Blog-​Kommentaren mit­tels dem Zufallsgenerator von random.org die bei­den Gewinner zie­hen und per Email infor­mie­ren. Das bedeu­tet, ihr soll­tet auch eine gül­ti­ge Emailadresse ange­ben, unter der ich euch errei­chen kann.

Der Rechtsweg ist aus­ge­schlos­sen.

51 Gedanken zu „Verlosung: Zwei Fotobücher für die Pressefreiheit“

  1. Ist jetzt viel­leicht ein etwas blö­der Kommentar, aber wäre es nicht nett, die Bücher nur unter den­je­ni­gen zu ver­lo­sen, die sich auch an der Spendenaktion betei­ligt haben? So als klei­nes Dankeschön und als Motivation für ande­re, beim nächs­ten Mal viel­leicht auch etwas zu spen­den?

    Und bevor es Gegenfragen gibt: nein, ich habe mich nicht an der Spendenaktion betei­ligt und wäre bei Umsetzung mei­nes Vorschlages auch nicht gewinn­be­rech­tigt.

  2. Ich wür­de mich sehr freu­en und schrei­be “ Ja, ich will das Buch Fotos für die Pressefreiheit 2012 gewin­nen “

  3. @Robert: ja, das wäre sicher gut. Wobei der Zweck an sich ja schon Motivation genug sein soll­te. Ich will jetzt kei­ne fau­len Ausreden suchen, war­um ich dies­mal nicht mit­ge­macht habe, aber ich gelo­be Besserung…

    @Ralf: Ja, des­we­gen woll­te ich eigent­lich auch nicht mit­ma­chen, aber wenn Robert die Gewinner per Zufall aus den Kommentaren aus­wählt, könn­te es nun wohl doch pas­sie­ren, dass wir bei­de gewin­nen 😉 Und ich habe durch die­sen zwei­ten Kommentar mei­ne Gewinnchancen auch noch deut­lich erhöht! Aber falls ich aus­ge­lost wer­den soll­te, spen­de ich mei­nen Gewinn auf jeden Fall jeman­dem, der mit­ge­macht hat.

  4. Hallo Robert, ich wür­de ger­ne mit­ma­chen und wür­de mich über das Buch von Martin Parr freu­en.
    Leider bin ich erst über den Jahreswechsel auf Deine Site auf­merk­sam gewor­den (fro­hes neu­es Jahr übri­gens :))und konn­te lei­der nicht bei der Spendenaktion teil­neh­men.

    LG von der Nordsee
    Burkhard

  5. Ja, ich will das Buch “Fotos für die Pressefreiheit 2012″ gewin­nen.

    Und dan­ke für die­se Aktion 🙂

    Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; die­ses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unan­ge­foch­ten zu ver­tre­ten sowie Informationen und Ideen mit allen Kommunikationsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu emp­fan­gen und zu ver­brei­ten.“ Artikel 19 der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ der Vereinten Nationen (Dezember 1948).

  6. Hi Robert,
    erst­mal noch­mal dan­ke für dei­nen inter­es­san­ten Blog!
    Ich wür­de ger­ne das Buch „100 Photos Of Martin Parr For Press Freedom“ gewin­nen.

  7. Servus Robert – fro­hes neu­es Jahr und : ja, ich will das Buch „Fotos für die Pressefreiheit 2012“ gewin­nen.

    Gruß Jan

  8. Hallo Robert,
    vie­len Dank für dein Engagement und dei­nen inter­es­san­ten Blog!
    Erst durch dei­ne Aktion wur­de ich auf die­se unter­stüt­zungs­wer­te Organisation auf­merk­sam – lei­der zu spät, um dar­an teil­zu­neh­men – denn ist Meinungsfreiheit nicht eines unse­rer wert­volls­ten Güter? Deshalb habe ich gleich­mal in FB den Daumen-​hoch-​Button gedrückt, um so wenigs­tens ein biss­chen für das Projekt zu wer­ben.
    Ich wür­de ger­ne das Buch „Fotos für die Pressefreiheit 2012“ gewin­nen.
    Herzliche Grüße
    Karin

Kommentare sind geschlossen.