Stockfotografie‐News 2011‐02‐25

Die letz­ten News sind schon drei Wochen her und ich hat­te trotz­dem über­legt, die­se Runde noch eine Woche zu ver­schie­ben. So viel pas­siert gera­de nicht. Aber vie­le Kleinigkeiten erge­ben trotz­dem einen schö­nen Strauß bun­ter Meldungen.

  • Shutterstock ver­öf­fent­licht jetzt ihren „Darkroom“, in dem sie geplan­te Features zum Testen online stel­len. Bisher ist ein „Content Editor“ dort, mit dem Fotografen nach­träg­lich ihre Fotos per Batch bear­bei­ten kön­nen, was vor­her nur umständ­lich mög­lich war. Ebenfalls sehr hilf­reich – wenn auch noch nicht der Weisheit letz­ter Schluss – ist die „Gallery View“-Funktion, mit der Fotografen die Gesamteinnahmen pro Bild sor­tiert nach Upload‐Datum oder Umsatz sehen kön­nen.
  • Am 19. März 2011 fin­det in München der „Trendtag Fotografie 2011″ der Typografischen Gesellschaft München statt. Für Stockfotografen liest sich das Veranstaltungsprogramm sehr span­nend, da vie­le Bildagenturen und Art‐Direktoren über Trends in Bildsprachen und der Videografie reden wer­den. Bis zum 28.2. gibt es übri­gens einen Frühbucher‐Rabatt.
  • Die Bildagentur Panthermedia hat ihr altes, umständ­li­ches Upload‐System zuguns­ten eines rund­um erneu­er­ten Anbieter‐Portals geän­dert. Ich war einer der Beta‐Tester und konn­te vie­le hilf­rei­che Funktionen mit ein­brin­gen (zum Beispiel die Favoriten‐Markierung bei Model‐Releases, die Batch‐Zuweisung von Hauptsuchwörtern) usw.
  • Yuri Arcurs mel­det sich nach fast einem Jahr Funkstille wie­der und prä­sen­tiert mit zu Recht geschwol­le­ner Brust sein neu­es Fotostudio. Zum Neidisch wer­den. Sein altes Studio behält er wei­ter­hin und nutzt es jetzt vor allem für Video‐ und Audioaufnahmen.
  • istock­pho­to kün­digt an, jetzt auch Vektor‐ und Video‐Material für ihre höher­prei­si­ge Vetta‐Kollektion aus­zu­wäh­len. Mit den höhe­ren Preisen geht jedoch wie­der eine Senkung des Fotografenanteils ein­her. Geplant ist auch, die Vetta‐Videos eben­falls über die Getty‐Webseite anzu­bie­ten.
  • Zoonar bie­tet als wei­te­ren Partner jetzt auch die DPA Picture Alliance (PA) an. Vorerst wer­den jedoch nur Tieraufnahmen dort­hin gelie­fert.
  • Wem (m)ein gan­zes Buch* zur Stockfotografie zu viel Lesestoff ist, kann bei fotos-verkaufen.de auch einen Email‐Kurs für Stockfotografie‐Amateure buchen. Der Kurs rich­tet sich nur an rich­ti­ge Neueinsteiger.
  • Fotografen kön­nen sich jetzt bei Getty Images um ein Stipendium im „Grants für Good 2011″-Programm bewer­ben.
  • Das nenn ich eine span­nen­de Kontroverse: Der Fotograf David LaChapelle ver­klagt die Sängerin Rihanna, weil sie in ihrem Musik‐Video des Songs „S&M“ den Look sei­ner Fotos geklaut habe. Und wenn ich mir das so anschaue, muss ich ihm sogar zustim­men…
  • Es gibt wie­der eine neue Scam‐Welle, wel­che sich auf Fotografen kon­zen­triert. Deswegen zur Erinnerung hier vier Betrugsmaschen und wie sie erkannt wer­den kön­nen. Die Ebay‐Masche kann­te ich noch nicht, also auf­merk­sam lesen, damit ihr spä­ter nicht sagen könn­te, ich hät­te auch nicht gewarnt.
  • Danke an Nils für den Hinweis auf die­sen Artikel im Fundraising 2.0-Blog, der die zukünf­ti­ge Bedeutung von Video‐Content betont.

Wenn ich etwas über­se­hen habe, bit­te wie immer in den Kommentaren nach­tra­gen.

6 Gedanken zu „Stockfotografie‐News 2011‐02‐25“

  1. Hi,

    wenn ich auf den Link zu Juris neu­em Studio kli­cke kommt fol­gen­des:
    „Nicht gefun­den
    Das, wonach du gesucht hast, gibt es nicht.“

    Ich blei­be bei die­ser Meldung auf dei­nem Blog hier, wäre schön wenn du mal nach­schaust wor­an das liegt.

    Gruß Julian

  2. Ist mir auch auf­ge­fal­len. Nur der Link zu sei­nem „alten Studio“ funk­tio­niert (you­tube).
    Danke fürs Korrigieren und Gruß

  3. Ja, das ist rich­tig. Aber zum einen sind dort nicht alle Fotos für eine kom­mer­zi­el­le Verwendung zuge­las­sen und die Bildqualität und die Motivauswahl deut­lich gerin­ger als in den Microstock‐Agenturen.

  4. Nicht zu ver­ges­sen photocase.com und aboutpixel.de, hier sind dann die Bilder ande­rer aber nur kos­ten­los, wenn man selbst auch Fotos zur Community bei­steu­ert …

Kommentare sind geschlossen.