Meine weihnachtliche Spenden-Aktion

Weihnachten ist die Zeit der Verlosungen und Gewinnspiele. Ich möch­te dies­mal einen ande­ren Weg gehen und spen­den.


Als Stockfotograf, der bequem Werbefotos im Studio machen kann, bin ich pri­vi­le­giert. Dafür bin ich dank­bar. Es gibt genug Journalisten und Fotografen, die sich mit ihrer Arbeit täg­li­ch in Lebensgefahr bege­ben, weil sie bei­spiel­wei­se über Korruption, Verletzungen der Menschenrechte oder Kriege berich­ten.

Deshalb möch­te ich die­ses Jahr an „Reporter ohne Grenzen“ spen­den. Und ihr bestimmt die Summe!

Wie das geht?
– Veröffentliche in Deinem Blog, auf Deiner Webseite oder in einem Forum einen Link zu die­sem Artikel.
– Für jeden Trackback (oder manu­el­len Link als Kommentar unter die­sem Artikel) wer­de ich je 10 Euro spen­den.
– Die Spenden-Aktion läuft bis zum 05.01.2011, dana­ch wer­de ich hier als Beleg die Spendenquittung ver­öf­fent­li­chen.
– Jede Second-Level-Domain kann nur 1x gezählt wer­den (also z.B. nicht 100x der Link im glei­chen Forum).
– Facebook- und Twitter-Links zäh­len nicht, kön­nen aber ger­ne genutzt wer­den, um ande­re auf die Aktion auf­merk­sam zu machen.

Die Aktion ist ein Versuch. Keine Ahnung, ob genug Leute mit­ma­chen, damit eine schö­ne Summe zusam­men­kommt.

Ich pro­bie­re es mal und wün­sche Euch allen eine fro­he Weihnachtszeit.

33 Gedanken zu „Meine weihnachtliche Spenden-Aktion“

  1. Ich spen­die­re ein e für die Überschrift.
    Und ein gro­ßes I für Ihr. 

    Was machs­ten jetzt, wenn das wahn­sin­nig bekannt wür­de hier und Du nach­her ein paar Hundert oder Tausend Euro spen­den müss­test? Die Hälfte kann man abset­zen, gut.

  2. @Jay: Danke für den Hinweis. Den Titel habe ich kor­ri­giert, das „ihr“ muss auch als Anrede nach neu­er Rechtschreibung nicht mehr groß­ge­schrie­ben wer­den. Dass ich paar hun­dert Euro spen­den „muss“, habe ich ein­ge­plant, es wäre ja naiv zu glau­ben, so eine Aktion zu machen und kei­ne Resonanz zu bekom­men.

  3. Hey Rob,

    Stimmt zwar, mit dem „ihr“ nach der neu­en Rechtschreibung. Aber dann mus­s­te kon­se­quent sein und kann­st das Du davor nicht groß­schrei­ben.

    Wieviel Spende isses gewor­den? So knapp 200?

Kommentare sind geschlossen.