Vier Mädchen auf einem Haufen beim Shooting

Beim letz­ten Model-Casting hat­te ich wie­der so eine Idee. Nachdem sich nach­ein­an­der eine Asiatin, eine Afrikanerin und eine Europäerin bei mir vor­ge­stellt hat­ten, dach­te ich mir, war­um machs­te nicht mal wie­der ein Gruppen-Shooting?

Vier Frauen halten ihre Daumen hoch

Bei der Kombination bot sich das wie von selbst an: Mit die­ser Mädchengruppe hat­te ich ver­schie­de­ne Ethnien und die drei wich­tigs­ten Haarfarben abge­deckt. Die Herausforderung war jedoch, die Model-Anweisungen zu geben. Während ich mit dem Auge am Sucher hing und die Models von links nach rechts durch­ging und ihre Posen und Mimik leicht kor­ri­gier­te, ver­än­der­te sich oft bei der ers­ten schon was, wenn ich bei der letz­ten ange­langt war. Aber hey, das ist der Preis für ver­käuf­li­che Fotos. Auch die Kleidung mus­s­te farb­li­ch abge­stimmt wer­den, wes­halb ich mich in die­sem Fall oft für ein neu­tra­les Schwarz/Weiß/Grau-Gemisch ent­schie­den habe.

Vier lachende Frauen feiern

Aber wenn man schon vier Frauen im Studio hat, kann man auch mal bei Stilfragen um Rat fra­gen und außer­dem konn­te die Kleidung auch gut getauscht wer­den, wenn eine nichts Passendes dabei hat­te, um das Outfit der ande­ren zu ergän­zen. Ein klei­ner Wermutstropfen war jedoch, dass am Ende zwei Kleidungsstücke fehl­ten.

Frauen trösten weinende Freundin

Bei den Motiven woll­te ich dies­mal auch eini­ge „moder­ne­re“ Themen ver­bild­li­chen. Die Trennung von der Freundin per SMS (oder machen das jetzt alle nur noch über Facebook?) und sozia­le Netzwerke zum Beispiel.

Vier Frauen laden Fotos ins Internet

Sehr erfreu­li­ch fin­de ich, dass die Bilder bei drei Microstock-Agenturen noch am glei­chen Tag, an dem sie frei­ge­schal­tet wur­den, Verkäufe erzie­len konn­ten. Da kann man glatt in die Luft sprin­gen vor Freude… 🙂

Gemeinsamer Sprung im Park

Geplant war übri­gens auch eine Art gestaf­fel­tes Shooting, bei dem die Models zeit­ver­setzt kom­men und gehen, damit ich auch Einzelfotos machen kann, aber das hat nicht so funk­tio­niert wie gedacht. Trotzdem bin ich sehr zufrie­den mit dem Shooting und bin mir sicher, dass ich mit eini­gen der Models noch mal arbei­ten wer­de.

4 Gedanken zu „Vier Mädchen auf einem Haufen beim Shooting“

  1. Super Konzept. Würde mich nicht wun­dern wenn das ech­te Renner auf dem Stock Markt wer­den.

  2. wow, tol­le Arbeit !!
    Wenn du dei­nen Artikel in dem Photoshop Magazin (auf der Seite http://photoshop-magazin.net/ ) ver­öf­fent­li­chen möch­test, sag Bescheid. Ich kann dir das ermög­li­chen. Die ande­ren müs­sen von dei­ner tol­len Arbeit erfah­ren. Unbedingt!

  3. Hm,
    irgend­wie nur Kopien von Kopien die­se Kopien, oder?
    Wo bleibt die Kreativität eines recher­che­si­che­ren Fotoproduzenten?

    Erfrischend fin­de ich nur das dun­kel­häu­ti­ge Mädel, sehr tol­le Ausstrahlung und strah­len­des lächeln trotz Stockfoto-Wir-Stellen-Eine-Szene-Nach-Optik ;D

Kommentare sind geschlossen.