Boom! Mein Stockfotografie-Buch ist explodiert!

Ja, rich­tig gele­sen. Das heißt aber nicht, dass sich mein Buch in Fetzen auf­ge­löst hat. Im Gegenteil. Statt der ursprüng­li­ch geplan­ten 256 Seiten sind es nun 416 Seiten gewor­den. Vergleicht das mit der Konkurrenz! 🙂

Dafür muss­ten wir jedoch den Preis auf 24,95 Euro anhe­ben. Ich habe ges­tern die ers­te Satzfahne zur Ansicht bekom­men und freue mich sehr, wie sich alles ent­wi­ckelt. Nach eini­gen Korrekturen und Ergänzungen soll­te das Buch wie geplant Anfang Januar in den Druck gehen. Auch das Cover hat sich gering­fü­gig geän­dert, da es statt des geplan­ten qua­dra­ti­schen Formats nun doch als Hochformat gedruckt wird. So sieht es aus:

stockfotografie-cover-robert-kneschke

Mein Buch „Stockfotografie. Geld ver­die­nen mit eige­nen Fotos“* (ISBN 978–3-8266–5886-0) kann bei Amazon.de jetzt vor­be­stellt wer­den. Wer das schon gemacht hat, wird von Amazon.de bald eine kur­ze Mitteilung über die Preisänderung erhal­ten.

* Affiliate Link (Ihr zahlt nicht mehr, ich erhal­te eine klei­ne Provision beim Kauf)

13 Gedanken zu „Boom! Mein Stockfotografie-Buch ist explodiert!“

  1. Schade, daß es zum Weihnachtsgeschäft nichts mehr wird. Sonst hätt ich es mir schen­ken las­sen.
    Macht nichts, ist im Januar sofort gekauft.

  2. Hallo Robert,

    Dein Buch hät­te schon vor ca. 3–4 Jahren im Handel sein müs­sen. In der heu­ti­gen Zeit kann der Stockphoto Bildermarkt schon als „kaputt“ bezeich­net wer­den. Die Preise wer­den wei­ter fal­len. Viele Hobby Fotografen zie­hen sich aus dem Stockphoto Markt schon zurück. Der Aufwand lohnt nicht. Ich bin gespannt, ob Du mit Deinem Buch einen guten Umsatz erwirt­schaf­ten kann­st.

  3. hmm … Fotolia hat gera­de erst die Preise _erhöht_. Unfairerweise aber die Kommissionen etwas gesenkt, aber die Fotografen wer­den nicht meckern, weil um unterm Strich abso­lut gese­hen mehr hän­gen blei­ben wür­de, wenn die Verkäufe sta­bil blei­ben. So viel zur Prognose.

    Meine eige­ne Prognose ist: die pro­fes­sio­nel­le­ren Anbieter wer­den selbst­be­wuss­ter und zie­hen die Preise an. Oder sie dif­fe­ren­zie­ren sich mit Premium-Bereichen, in denen nur die bes­se­ren Fotografen rein kom­men.

    Zu dem Buch: ich finds auch etwas scha­de, das hät­te man mir bestimmt zu Weihnachten geschenkt 🙁

  4. @FoG,
    Du mus­st die fal­len­den Preise auf die letz­ten 2 Jahre bezie­hen und nicht auf die letz­ten Wochen. Von Internet Experten wird der kom­plet­te digi­ta­le Bilder Markt seit über einem Jahr als „kaputt“ bezeich­net (Sport Bilder, Promi Bilder, Erlkönige usw.). Bei den Stockphoto Bilder haben nur Bilder mit einer Release eine Chance. Alle Bilder Motive ohne Release sind völ­lig über­lau­fen.

  5. Leider habe ich das Buch bis heu­te nicht bekom­men – Amazon schreibt mir das Sie wei­ter­hin am Ball blei­ben

  6. @Werner: Die Bücher wur­den Freitag zu Amazon gelie­fert, es dau­ert jetzt eini­ge Tage, bis sie dort in den Bestand über­nom­men wer­den. Spätestens Ende nächs­ter Woche soll­test Du Dein Buch haben.

  7. Ich habe heu­te die Mail von Amazon erhal­ten, dass das Buch ver­schickt wor­den ist.

    Ich freue mich schon dar­auf von kom­pe­ten­ter Stelle Tipps zu bekom­men

Kommentare sind geschlossen.