Im Theater fotografieren – Phase 1

Jeder braucht mal Abwechslung. Als Studiofotograf erle­be ich es als will­kom­me­ne Unterbrechung des Alltags, mal außer­halb der kon­trol­lier­ten Lichtumgebung zu foto­gra­fie­ren. Deshalb bin ich seit eini­gen Monaten in einer Fotogruppe, die im Theater foto­gra­fiert. Das ers­te und bis­her auch das lus­tigs­te Stück, was ich foto­gra­fiert habe, ist „Phase 1″, ein Stück der BLACKBOX-Company in Koproduktion mit der stu­dio­büh­ne köln (Idee und Realisation: Ozan Akhan, Waldemar Hooge, Massimo Tuveri, Uwe John, Hans Kieseier.).

Theaterstück Phase I

Im Stück geht es um vier Männer, die auf einem Floß trei­ben. Ist es bes­ser, auf Rettung zu war­ten oder sich selbst zu ret­ten? Inspiriert von Kafka und Loriot ent­wi­ckeln sich absurd lus­ti­ge Dialoge und Szenen, die ich auch nach Wochen noch sehr prä­sent im Kopf habe.

Theaterstück Phase I

Bei der Theaterfotografie gibt es ähn­li­ch wie bei der Konzertfotografie eini­ge Besonderheiten und Einschränkungen. Es darf kein Blitz ver­wen­det wer­den, was dazu führt, dass meist min­des­tens mit ISO 800 gear­bei­tet wer­den muss. Die Lautstärke ist ein ande­res Problem. Dauerfeuer ver­bie­tet sich von selbst. Ebenfalls kom­pli­ziert ist der häu­fi­ge Wechsel der Lichtsituation. Die ändert sich zwar nicht so schnell wie auf einem Konzert, aber dafür kann die Farbtemperatur stark schwan­ken. Aufnahmen im RAW-Modus sind des­halb fast uner­läss­li­ch. Die hier gezeig­ten Fotos sind alle mit der Canon 5D und dem 70–200 f2.8 IS USM L-Objektiv ent­stan­den. Obwohl ich in der ers­ten Reihe saß, waren auch 200mm-Brennweite je nach Standort der Schauspieler gera­de dicht genug.

Theaterstück Phase I

Wer auf moder­nes Theater mit Handlung und Witz steht, wird Phase 1 lie­ben. Wer es mir nicht glaubt, kann sich selbst über­zeu­gen. Vom 14. bis 18.4.2009 (20Uhr) wird das Stück wie­der in der Studiobühne Köln auf­ge­führt. Vorbestellungen sind hier mög­li­ch. Kleiner Tipp für Kölner Studierende: Erstsemester haben frei­en Eintritt!

Theaterstück Phase I

Theaterstück Phase I

Theaterstück Phase I

Theaterstück Phase I

Theaterstück Phase I
Wie gefal­len Euch die Bilder? Was könn­te ich bes­ser machen? Welche Erfahrungen und Tipps habt ihr bei der Theaterfotografie?

6 Gedanken zu „Im Theater fotografieren – Phase 1“

  1. In Bild 2 und Bild 8 haben die Gesichter eine „fie­se“ 😉 Farbe. Da wür­de ich even­tu­ell noch­mal ein wenig mit den Reglern spie­len.

    Ich habe bei mei­nen Theaterfotos von Proben in der Regel ein 1,8/50 oder 1,8/85 benutzt. Da durf­te ich dann aber auch näher ran und es wur­den teil­wei­se Szenen extra für das Foto arran­giert. Das 2,8/70–200 kam meis­tens nur in den Einsatz, wenn es z.B. die Première mit Publikum war. Damit mus­s­te man dann nicht vor den Zuschauern rum­ren­nen.

  2. @ Die Theaterfotos sind nicht für die kom­mer­zi­el­le Verwendung gedacht. Und mei­nes Wissens hat der Urheber kei­ne Rechte an der Mimik und Gestik der Schauspieler… 🙂

  3. Hallo Herr Kneschke,

    da haben Sie aber wirk­li­ch sehr schö­ne, vor allem sehr leben­di­ge Fotos von der abso­lut sehens­wer­ten Produktion „Phase1“ der BlackBoxCompany (BiBiCi) gemacht! Die muss ich mir jetzt aber sofort unbe­dingt angu­cken.

    Viele Grüße

    Claudia

  4. Hallo Robert,

    Sehr anspre­chen­der Blog und eine star­ke Fotoserie. Falls Du noch­mal „ran“ will­st, uwir pro­ben wie­der am 13. und 14.4. Bei Interesse mel­de Dich. Schönes WE! Hans

Kommentare sind geschlossen.