Schlagwort-Archive: Zoom

Mein neues Canon EF 24-70mm 1:2.8L USM Objektiv

Vor paar Wochen hat­te ich in einem Fitnesscenter Testfotos für ein spä­te­res Shooting gemacht. Ich merk­te, dass ich mit dem benutz­ten 85mm-Objektiv von Canon nicht wei­ter kam, da ich bei Gruppenaufnahmen mehr Weitwinkel bräuch­te und mein 24-105mm-Objektiv mit Blende 4 nicht licht­stark genug für die Räume.

Auch bei Outdoor-Shootings hat­te ich manch­mal den Wunsch, gen­au jetzt in die­sem Moment ein licht­star­kes Zoom-Objektiv mit mehr Weitwinkel zu besit­zen. Deswegen habe ich mir das 24-70mm f2,8 Objektiv* von Canon gekauft. Lange nach­zu­den­ken gab es da nix. Ich benut­ze seit Jahren die L-Serie der Canon-Objektive und bin sehr zufrie­den damit. Im Studio arbei­te ich immer noch mit dem 24-105mm-Objektiv*, da ich so dem Model nicht so dicht auf die Pelle rücken muss und mit Studiolicht gut im „sweet spot“ des Objektivs (Blende 10–11) arbei­ten kann.

Für Außenaufnahmen oder on loca­ti­on beglei­ten mich jetzt aber nur das 24-70mm und das 85mm f1.2* und das 50mm f1.8*. Die letz­te­ren bei­den Objektive sind nur dazu da, um für Notfälle noch Lichtreserven in der Tasche zu haben, da bei­de Objektive noch licht­stär­ker als das 24-70mm sind.

Besonders gut gefal­len mir die Ultraschallmotoren (erkenn­bar am Kürzel USM im Objektivname), mit denen die Fokussierung nicht hör­bar und super­schnell ist. Den Unterschied mer­ke ich vor allem in den sel­te­nen Fällen, in denen ich mein Sigma 105mm-Makroobjektiv für Portraitaufnahmen ein­set­ze. Während der Autofokus noch laut brum­mend sein Ziel sucht, hat das Model ihre Mimik längst ver­än­dert.

Hilfreich ist auch der Bildstabilisator am 24-105mm-Objektiv. Den hät­te ich mir auch am 24-70mm-Objektiv gewünscht.


Die gro­ße Offenblende der genann­ten Objektive eig­net sich übri­gens sehr gut, um stö­ren­de Elemente im Hintergrund dezent in Unschärfe ver­schwin­den zu las­sen, wie ich das bei mei­nen Shootings im Fitnesscenter oder in der Apotheke gezeigt habe.

Was sind eure Lieblingsobjektive? Und war­um?

Sponsored Post

* Affiliate-Link

Wanderung im Bergischen Land

Gestern war ich mit mei­ner Freundin wan­dern. Von Köln dau­ert es mit der S 11 nur paar Minuten nach Bergisch Gladbach und dort gibt es neben einer klei­nen Stadt auch schö­ne Wälder und Wiesen. Ich mag mei­ne Arbeit zu sehr, um die Kamera zu Hause zu las­sen, also hat­te ich die Gelegenheit, neben­bei eini­ge „stockt­aug­li­che“ Motive fest­zu­hal­ten.

Im Nachhinein hät­te ich jedoch lie­ber mei­ne 50mm-Festbrennweite statt dem 24–105-Zoom mit­neh­men sol­len, da die Abbildungsleistung für Landschaftsaufnahmen ohne Stativ schnell an die Grenzen stößt.

Danke an den Sauerländischen Gebirgsverein für die Streckenempfehlung auf deren Webseite.