Schlagwort-Archive: Schnee

Pimp My Stock: Bildbesprechungen von Stockfotos 20

Nach knapp zwei Monaten Abstinenz gibt es heute wieder eine neue Folge von „Pimp My Stock„. Sind meine Bilder gut verkäuflich? Was könnte ich besser machen? Wer auf solche Fragen die Antworten eines professionellen Stockfotografen, also von mir, hören möchte, kann gerne ebenfalls kostenlos mitmachen. Hier steht, wie genau das geht.

Heute ist Ernest an der Reihe. Er schrieb mir:

„Hallo Robert, mein Name ist Ernest, bin zufällig auf deine Superseite gestoßen, bin ein Hobbyfotograf, möchte einige Fotos verkaufen.

Meine Bilder habe ich mit einer gewöhnlichen Sony Cyber-shot 14,1 gemacht und habe diese nachgearbeitet. Kann man diese Bilder verkaufen?

Wäre erfreut über eine Kritik von dir, ich bedanke mich im Voraus.

Ernest aus dem Salzkammergut“

Bevor wir uns die Bilder anschauen, möchte ich kurz etwas zur Kamera sagen. Auch wenn die Bilder der Sony Cyber-Shot 14,1 Megapixel haben mögen, sagt das nichts über die Qualität dieser Pixel aus. Im Zweifel und bei weniger als perfekten Lichtbedingungen erzeugen diese Kompaktkameras oft mehr Rauschen und andere Bildfehler als DSLR-Kameras. Auch in der Liste der empfehlenswerten Kameras von Alamy sind die Cybershot-Modelle nicht aufgelistet, im Gegenteil, sie finden sich in der „Liste ungeeigneter Kameras“ wieder. Andere Bildagenturen mögen gnädiger sein, aber im Grunde ist hier die Kamera selbst ein limitierender Faktor.

Wenn wir das ignorieren, können wir unabhängig davon die Motive bewerten.

Das erste Foto ist eine Hauswand mit einem Graffito von Che Guevara und einem spanischem Zitat daneben. Ich bin mir nicht sicher, ob irgendein Grafiker oder T-Shirt-Produzent Rechte an dem Che-Bild hat. Falls ja, fällt das Motiv schon durch. Falls nicht, stört mich zum einen trotzdem das Zitat, denn Werbende wollen ja meist lieber ihre eigene Botschaft verbreiten und zum anderen die stürzende Wand. Wenn die Kamera parallel zur Wand ausgerichtet wäre und der Fotograf sich auf die spannenden Teile der Wand mit dem bröckelnden Putz konzentriert hätte, wäre das Foto sicher gut als Hintergrund zu gebrauchen gewesen. So sind die Vermarktungschancen eher gering.
Das zweite Foto ist ein heruntergekommenes Haus im Kolonialstil. Hier gilt wieder der Kommentar mit den stürzenden Linien außerdem stört der tiefschwarze Schatten unten rechts. Außerdem kann ich mir nur wenige Verwendungsmöglichkeiten für das Motiv vorstellen, denn auch Reiseführer wollen eher mit schönen als mit verfallenen Häusern werben.
Bei diesem Foto habe ich Schwierigkeiten, zu erkennen, worum es gehen soll. Ich sehe zwar Schnee, aber keine Landschaft. Das „Bild im Bild“ wiederum könnte urheberrechtlich geschützt sein, weswegen so ein Foto von Bildagenturen meist abgelehnt wird. Hier wäre es besser gewesen, sich beim Fotografieren auf die unberührte Schneelandschaft zu konzentrieren, um solche Fotos* zu erhalten.

Auf diesem Foto vermute ich eine tropische Hotelanlage. Vom Motiv her sicher das Bild mit dem meisten Verkaufspotential, aber auch hier gibt es Einschränkungen. Sehr wahrscheinlich wurde das Foto auf dem Hotelgelände gemacht, was einen „Property Release“ vom Eigentümer erfordert. Außerdem müsste der Himmel blauer sein, damit es sich besser verkauft, was sich aber in Photoshop schnell beheben ließe. In diesem konkreten Fall würde ich auch genau kontrollieren, ob der Himmel nicht zu stark rauscht, weil das ein übliches Problem bei vielen Kompaktkameras ist.

Was meint ihr? Teilt ihr meine Einschätzung oder seht ihr etwas anders?

* Affiliate

Kalt und weiss – Fotos im Schnee

Nach meinem Urlaub und vor allem zum Jahrweswechsel fällt viel Papierkram an: Abrechnungen schreiben, Gutschriften verschicken, Überweisungen tätigen, Buchhaltung machen, Steuern klären. Klingt spannend? Genau… 😉
schnee_mg_2522_key1

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass am Montagmorgen, als ich nach dem Aufstehen aus dem Fenster geschaut habe, eine dicke Schneeschicht die Landschaft vor meinem Fenster bedeckte. So hatte ich einen guten Grund, die öde Büroarbeit noch etwas vor mich herzuschieben und stattdessen die Gelegenheit zu nutzen, draußen Fotos vom frisch gefallenen Schnee zu machen.

schnee_mg_2389_key1

Damit ich diese „Verschwendung“ meiner Arbeitszeit auch vor mir rechtfertigen konnte, musste ich darauf achten, dass ich nicht nur „schöne“ Schneefotos mache, mit netten Details und skurilen Anhäufungen, sondern sich die Fotos neben dem Thema „Winter“ auch anderen Konzepten zuordnen lassen.

schnee_mg_2482_key1

Wer Fotos im Schnee macht, merkt schnell, dass die automatische Belichtungsmessung der Kamera dazu neigt, unterzubelichten, da der Schnee so viel Licht abstrahlt, dass es den Belichtungsmesser irritiert. Ich habe konstant ca. eine 2/3-Blende überbelichtet, um das auszugleichen. Aber Achtung: Ab und zu sollte das Histogramm überprüft werden, um zu sehen, ob auf in den hellsten Bereichen noch Zeichnung vorhanden ist.

schnee_mg_2393_key

Nach einer Weile fangen die Hände an zu frieren. Aber mit welchen Handschuhen lässt es sich am besten fotografieren? Einige schwören auf dünne Lederhandschuhe und andere auf fingerlose Handschuhe bzw. deren Pendant mit zuklappbarem Fingerteil. Ich bevorzuge Handschuhe mit Thinsulate-Isolation, auch wenn diese etwas dicker sind. Dafür halten sie die Finger lange warm und ich nehme etwas Grobmotorik bei der Handhabung meiner Kamera in Kauf.

schnee_mg_2424_key1

Nach den Händen machen erfahrungsgemäß die Batterien schlapp. Hier hilft nur: Wärme und viel Ersatz: Wer die Batterien oder Akkus bis zur Nutzung direkt am warmen Körper trägt (z.B. Hosentasche oder Jackeninnentasche), der kann mehr Bilder machen.
schnee_mg_2417_key1

Die beiden Fotos oben und unten sind ein gutes Beispiel, wie das Thema Winter mit dem Konzept „Verkehr“ verknüpft werden kann. Das Foto unten eignet sich bestimmt nicht als Poster für die Wohnzimmerwand, aber gut zur Illustration in Zeitschriften zum Thema „Verkehrssicherheit im Winter“.

schnee_mg_2570_key

Habt ihr noch mehr Tipps für Winterfotos? Wie sehen Eure Winterbilder aus? Linkt zu Euren Flickr-Fotoalben oder Bildergalerien.