Schlagwort-Archive: Samsung

Photokina 2010 – Splitter 2: Strobist-Power, Fotostammbaum und mehr

Auch dies­mal habe ich mir für Euch die Füße wund­ge­lau­fen, um auch in den hin­ters­ten Ecken der Photokina span­nen­de oder kurio­se Gimmicks aus­zu­gra­ben.

Fangen wir an:

  • Wer sei­nen Familienstammbaum visua­li­sie­ren will, kann das zum Beispiel mit einem Bilderrahmen der Firma „De Knudt“ (Halle 6.B Stand 64) machen, der den unori­gi­nel­len Namen „G63TD2“ trägt.
  • Wer eher auf Puzzles steht, wird mit den Bilderrahmen aus Puzzle-Teilen sei­ne hel­le Freude haben. Einzeln nicht sehr beein­dru­ckend, an einer gan­zen Wand hin­ge­gen machen die schon was her (igno­riert den feh­len­den Weißabgleich). Gesehen bei der Firma „Country Living“ (Halle 6.B, Stand 81)
  • Von der glei­chen Firma gibt es auch den Bilderrahmen „Mondrian“ in ver­schie­de­nen Ausführungen. Der erlaubt es, meh­re­re Bilder im Format 10x15 ein­fach gebo­gen in die Linien zu ste­cken und schnell je nach Bedarf zu wech­seln oder zu ver­schie­ben.
  • Samsung haut auch eine Innovation nach der ande­ren raus. Heute habe ich gese­hen, dass sie Extra-Kameras für Panoramaaufnahmen haben und FullHD-Camcorder mit ein­ge­bau­tem WLAN (802.11n), ide­al, um die Firma direkt an einen Rechner oder den Fernseher zu sen­den. Falls Euer Fernseher schon WLAN unter­stützt… (Halle 5.2, nicht zu ver­feh­len)
  • Noch mal Samsung: Sehr par­ty­taug­li­ch sind die klei­nen Kompakt-Kameras, wel­che einen klei­nen Monitor zusätz­li­ch auf der Objektivseite haben. Dort wird ent­we­der das Live-View-Bild für bes­se­re Selbstportraits und Gruppenaufnahmen ange­zeigt oder lus­ti­ge Bildchen oder Filme, damit Babies und Kinder gebannt auf die Kamera star­ren…
  • Am Stand von California Sunbounce (Halle 9.1, Stand C8) gibt es Gratis-DVDs mit 2 Stunden Video-Training von Krolop & Gerst.
  • So, jetzt mal Business-Tipps: Die nie­der­län­di­sche Firma Oypo bie­tet einen Web-Shop für Fotos, den Fotografen auch gra­tis in die eige­ne Webseiten ein­bin­den kön­nen und über den Kunden selb­stän­dig Nachbestellungen von Fotos etc. kau­fen kön­nen. Solche Services sind bei­spiels­wei­se prä­des­ti­niert für Schul- und Kindergartenfotografen, Hochzeitsfotografen, Eventfotografen etc. Es gibt kei­ne Grundgebühr oder Monatskosten, die Firma will nur 20% des Gewinns als Kommission. (Halle 6.1, B52)
  • Von Pasche Digital stellt per­so­na­li­sier­te Mappen her – von Passmappen, Bewerbungsmappen über Portraitmappen bis zu Kindergartenmappen etc. Interessant vor allem für Fotografen mit einem Portraitstudio. (Halle 6.1, A57)
  • Lastolite hat auch jedes Mal wie­der gei­le Ideen: Diesmal stel­len sie unter ande­rem die vol­le Strobist-Dröhnung vor. Eine Halterung, mit der 4 bat­te­rie­be­trie­be­ne Blitze (z.B. Speedlites) in eine falt­ba­re Softbox gesteckt wer­den kön­nen. (Halle 9.1, E23) Das wäre was für Joe McNally. So sieht das Ganze dann aus:
  • Wie jedes Jahr gibt es von der Zeitschrift ProfiFoto einen guten Deal: 3 Ausgaben plus 1 Gymmick für 5 Euro. Wer nett zu dem Personal am Stand ist, erhält manch­mal auch paar Hefte zusätz­li­ch. Außerdem gibt es vom glei­chen Verlag jetzt eine Zeitschrift aus­schließ­li­ch für die Bilderbranche mit dem Namen „PICtorial“. Pflichtlektüre für Bildkäufer und Stockfotografen. (Halle 1)
  • Übrigens gibt es auf der Messe auch einen Stand, der meh­re­re mei­ner Fotos für sei­ne Messe-Deko benutzt. Wer als ers­tes den Stand fin­det und mir Bescheid gibt (per Mail, Kommentar, Anruf, SMS, wie auch immer), dem schen­ke ich ein Exemplar mei­nes Fotobuchs „People“.
  • Zuletzt eine Erinnerung: Mein Vortrag „Was macht ein gut ver­käuf­li­ches Foto aus?“ auf der Photokina fin­det am Freitag um 11 Uhr in Halle 1 statt. Danach ste­he ich für Fragen zur Verfügung.

Was habt ihr noch so gefun­den?