Schlagwort-Archive: RayFlas

Großes Gewinnspiel zur Feier des 400. Artikels

Es gibt was zu feiern!

Was ihr hier lest, ist der 400. Artikel im Blog.

Zugegeben, keine ganz runde Zahl, aber ich hatte etwas zu verschenken. Dalibor Zyka, der tschechische Fotograf, der auf der Photokina 2006 den RayFlash-Ringblitz-Adapter* vorgestellt hat, hat mir einen geschickt, weil ich das Teil dauernd benutze und z.B. hier im Blog erwähne. Finde ich cool – sowohl den Ringblitz-Adapter als auch sein Geschenk, was ich natürlich sofort an Euch, liebe Leserinnen und Leser, weiterreichen möchte.

Aber zu einer richtigen Verlosung gehören mehrere Preise, deswegen haben mein Verlag und ich noch was draufgelegt.

WAS sind die Preise?

  1. Preis: RayFlash Ringblitz-Adapter (Modell 170-2), Wert 129 Euro.
    Hinweis: Das vorhandene Modell ist für den Canon Speedlite 580EX II in Kombination mit einer Canon 7D, 5D MKII, 5D, 40D, 30D, 20D oder 10D. Falls ihr eine Nikon habt, müsstet ihr oben den Adapter vielleicht ankleben oder eine DIY-Lösung basteln. UPDATE 11.8.2010: Natürlich kann dem Gewinn auch eine Nikon-Version zur Verfügung gestellt werden.
  2. Preis: Buch „Entfesselt blitzen“ von Hendrik Roggemann, Wert 29,95 Euro
    Mehr Infos zum Buch findet ihr hier*.
  3. Preis: Fotobuch „People“ von Robert Kneschke, Wert 39 Euro
    Mehr Infos zum Buch findet ihr hier.

WIE nehme ich an der Verlosung teil?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, verlinke bitte einfach in Deinem Blog, bei Twitter oder Facebook auf diesen Artikel und poste den entsprechenden Link hier als Kommentar. Beim Blog ist das die Artikel-URL, bei Twitter der Status-ID-Link und bei Facebook der Facebook-ID-Link (siehe Screenshot).

Da ich am liebsten euren Blog-Link sehe, können Blog-Besitzer ihre Gewinnchancen verdoppeln, indem sie zusätzlich (oder automatisch) einen Trackback hierher senden, der als Kommentar gezählt wird.

WANN ist Einsendeschluss?

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, den 22.08.2010 um 22 Uhr.

WER ermittelt den Gewinner?

Nach Ablauf der Zeit werde ich auf der Webseite random.org 3x nacheinander eine Zahl ermitteln lassen von 1 bis zum letzten Kommentar vor dem Einsendeschluss. Die Kommentare mit den drei gezogenen Nummern erhalten absteigend die drei Preise, wenn sie die oben genannten Teilnahmebedingungen erfüllen. Übrigens: Da random.org die Zufallszahlen trotzdem aufsteigend sortiert, haben diejenigen bessere Chancen, die früher teilnehmen. Ich werde die Gewinner danach im Blog bekannt geben.

Alle Angaben sind ohne Gewähr und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Okay, ich freue mich auf Eure rege Teilnahme! Viel Spaß!
<br /> <span style=* Affiliate-Link