Schlagwort-Archive: Pressefreiheit

Zum 6. Mal: Meine Spende an „Reporter ohne Grenzen“ mit eurer Hilfe und Verlosung

Schon seit 2010 spen­de ich an die­ser Stelle regel­mä­ßig zu Weihnachten an die gemein­nüt­zi­ge Organisation „Reporter ohne Grenzen“.

Angesichts der Ereignisse in der Türkei und ande­ren Ländern auf der einen Seite und einer Erosion des klas­si­schen Journalismus auf der ande­ren Seite (Stichworte „Lügenpresse, Fake-News und post-faktisch“) ist es wich­ti­ger denn je, unab­hän­gi­gen Journalismus zu unter­stüt­zen und zu för­dern.

Letztes Jahr war eure Unterstützung lei­der etwas gerin­ger als son­st, wes­halb ich mir etwas ein­fal­len las­sen habe:

Mit freund­li­cher Unterstützung von Reporter ohne Grenzen wer­de ich hier 5x das aktu­el­le Fotobuch „Fotos für die Pressefreiheit 2016″ ver­lo­sen.

Teilnahme an der Verlosung

Um an der Verlosung teil­zu­neh­men, hin­ter­lasst unter die­sem Artikel ein­fach den Kommentar „Ja, ich unter­stüt­ze die Pressefreiheit!“. Für jeden Kommentar wer­de ich 10 Euro an Reporter ohne Grenzen spen­den*.

Die Verlosung/Spendenaktion läuft bis zum 03.01.2017.

Danach wer­de ich die 5 Gewinner aus­lo­sen und hier im Blog bekannt geben sowie die erziel­te Spendensumme.

Wer will, kann auch hier ger­ne direkt an Reporter ohne Grenzen spen­den.

Im Gegensatz zu den letz­ten Jahren zählt eine Verlinkung in ande­ren Blogs nicht mehr für eine Losteilnahme, aber ich freue mich natür­li­ch trotz­dem, wenn ihr auf die­se Aktion auf­merk­sam machen wollt.

Ich drü­cke euch die Daumen!

* Obergrenze gesamt 5.000 Euro

Verlosung: Zwei Fotobücher für die Pressefreiheit

Gestern bekam ich eine Mail von Mathias Wahler, dem Referent für Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit des Vereins „Reporter ohne Grenzen“, der sich für mei­ne bis­her drei­ma­li­ge Spendenaktion bedank­te.

Außerdem bot Herr Wahler mir an, zwei Fotobücher im Blog zu ver­lo­sen, sozu­sa­gen als klei­nes Dankeschön an die Leser, die mit­ge­hol­fen haben, die Spendensumme zu erar­bei­ten.


Das ers­te Buch, was ich ver­lo­se, ist „Fotos für die Pressefreiheit 2012″ im Wert von 14 Euro.

Der zwei­te Bildband ist „100 Photos Of Martin Parr For Press Freedom“ im Wert von 12 Euro. Für Details zu den Büchern ein­fach auf den jewei­li­gen Link kli­cken.

Die Teilnahmebedingungen sind kurz und ein­fach:

Hinterlasst einen Kommentar unter die­sem Artikel mit dem Satz “Ja, ich will das Buch ___ gewin­nen”. (bei ___ ein­tra­gen, wel­ches der bei­den Bücher euch mehr inter­es­siert).

Der Einsendeschluss ist Samstag, der 12. Januar 2013. Danach wer­de ich aus allen gül­ti­gen Blog-Kommentaren mit­tels dem Zufallsgenerator von random.org die bei­den Gewinner zie­hen und per Email infor­mie­ren. Das bedeu­tet, ihr soll­tet auch eine gül­ti­ge Emailadresse ange­ben, unter der ich euch errei­chen kann.

Der Rechtsweg ist aus­ge­schlos­sen.

Schlösserstiftung verklagt Bildagentur wegen Fotonutzung

Am 3.7. gab es im Tagesspiegel einen Artikel über die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, wel­che vor allem die Bildagentur Ostkreuz ver­klagt, da die­se Fotos von ihren Schlössern ver­kau­fe. Für Agenturfotorafen ein Muss zum Lesen.

(Danke an Zoomfeed für den Link.)