Schlagwort-Archive: Perücke

Koole Kostüme auf der Kölner Karnevalsmesse

Wie in den letzten News angekündigt, habe ich mich auf die Kölner Karnevalsmesse InterKarneval begeben, in der Hoffnung, Nützliches für Euch Fotografen auszugraben.

Als geborener Berliner (also da, wo Karneval noch Fasching heißt) war das kein Zuckerschlecken. Aber Ohren zu und durch.

Karnevalsmmesse Perücken

Im Grunde gab es vier Arten von Ständen. Erstens die Karnevalsvereine und Tanzsportgruppen, zweitens die Fress- und Sauffirmen mit pseudo-witzigen Alkoholika und bergeweise Kamelle) und drittens die Fabrikanten von Orden, Auszeichnungen, Pokalen und so weiter.

Für Fotografen am interessantesten war die vierte Art von Ständen: Kostüme, Perücken, Deko-Artikel und Schminke.

Das Foto oben zeigt zum Beispiel den Stand von „Monika’s Haarstudio“ (stilecht mit falsch gesetzten Apostroph), die realistisch aussehende Perücken anboten.

An Kostümen gab es eine reichhaltige Auswahl, wobei der Schwerpunkt eindeutig bei altertümlichen Verkleidungen (barocke Rüschen etc.) lag. Für Stockfotografen wenig hilfreich, aber für Fantasie-Fotografen wie Stefan Kassal sicher eine nette Fundgrube. Übrigens geht der Kostüm-Trend dieses Jahr eindeutig in Richtung …Trommelwirbel… Pirat! Höhlenmensch scheint aber auch in zu sein.

Das Problem mit Kostümen für Stockfotos ist, dass diese oft zu künstlich aussehen und Berufe nicht glaubwürdig genug umsetzen. Dafür ist die Kleidung jedoch deutlich günstiger als echte Berufskleidung (aber auch hier gilt: je teuerer das Kostüm, desto besser oft die Details und Verarbeitung) und manchmal gibt es auch Klischees und Stereotypen, die sich mit übertriebener Kostümierung vorteilhafter umsetzen lassen. Aber bitte: Fotos von ultra-sexy Krankenschwestern werden selten gebraucht…

Drei Kostümfirmen mit einigen nützlichen Kostümen sind zum Beispiel:

  1. Deko Schmitt. Die haben zum Beispiel eine orangene Gefangenenbekleidung (wäre vor paar Jahren super zum Thema „Guantanamo“ gewesen), diese eckigen Graduiertenhüte für Uni-Absolventen, eine übergroße Spritze oder ein Scheich-Kostüm. In Zeiten der Rohstoff-Knappheit und der Ölkatastrophe von BP sicher eine Überlegung wert. Die Firma hat in Köln auch eine riesige Ausstellung auf dem 5000qm-Firmengelände.
  2. Hendriks Mode. Die niederländische Firma hat ein halbwegs passend aussehendes Zauberer-Kostüm im Sortiment, ein klischeehaftes Sherlock-Holmes-Kostüm mit Schottenmuster und kurioserweise viele bayrische Trachten.
  3. Karnevalshop24.de Die hatten eine coole große goldfarbende Bling-Bling-Dollarkette für Gangsta-Rapper und halbwegs annehmbare Polizei- und Flugkapitän-Uniformen. Ja, die sexy Flugbegleiterin-Uniform gab es auch.

Karnevalsmmesse Hintergründe

Ebenfalls interessant für Fotografen könnte die Firma IDE-KO sein, die große Dekorationen und Bühnenkulissen herstellt, verleiht und verkauft. Auf dem Foto oben ist eine Stadtkulisse zu sehen. Das eignet sich vor allem für Fotografen mit großen Studios, die sich – geringe Tiefenschärfe vorausgesetzt, so Property Releases und nervige Reklame im Hintergrund sparen können.

Die Firma Europalms bietet eine große Auswahl an realistisch anmutenden Kunstpflanzen, Kunstbäumen und so weiter. Für den Hintergrund sicher langlebiger und pflegeleichter als echte Pflanzen.

karnevalsmmesse_huete_MG_1076

Nicht vorenthalten will ich Euch die Firma Sili Creations, die in Handarbeit und als Einzelstücke riesige Hüte aus Schaumstoff herstellt. Für Fotografen nicht automatisch geeignet, aber da der Inhaber Sjohn Smeets gerne auf Kundenwunsch hin eigene Hüte anfertigt, fällt einigen Fotografen vielleicht etwas ein. Ich hatte zum Beispiel mit dem Gedanken gespielt, den Geburtstagstorten-Hut links im Bild zu kaufen, um ihn einem Model mit Geschenken in der Hand aufzusetzen.

Stattdessen habe ich mir aber für paar andere Kostüme entschieden. Welche das sind, verrate ich heute noch nicht. Die werdet ihr sicher bald auf meinen Fotos entdecken.

Wer spontan ist: Die Karnevalsmesse läuft noch bis Sonntag, den 27.6.2010, 18 Uhr in der Kölner Messe.