Schlagwort-Archive: Microstock-Shooting-Experiment

Das Microstock-Shooting-Experiment – Teil 1: Die Vorstellung

Es ist ein Experiment. Schon über ein Jahr tra­ge ich die­sen Gedanken in mir. Nein, seit mehr als zwei Jahren. Bei der ers­ten Microstock Expo in Berlin fiel mir auf, dass alle Profi-Fotografen ihren Workflow mehr oder weni­ger iden­ti­sch in fol­gen­de fünf Phasen unter­teil­ten:

  1. Die Analyse
  2. Die Planung
  3. Das Shooting
  4. Die Bearbeitung
  5. Der Vertrieb

Auch ich ori­en­tie­re mich an die­sem Schema. Nun hat­te ich die Idee, ein kom­plet­tes Microstock-Shooting, von der Idee bis hin zum Upload kom­plett mit euch Leserinnen und Lesern zu machen.

Sozusagen ein „Gemeinschaftsprojekt“, bei dem wir alle Ideen zusam­men­le­gen und dar­über abstim­men, wel­che die­ser Idee ich umset­zen soll.

Ich weiß nicht, ob sich genü­gend Leute betei­li­gen wür­den, was für Ideen wir aus­brü­ten wür­den und wie die Ergebnisse aus­se­hen wür­den.

Ich stel­le mir das so vor:
Jede der oben genann­ten fünf Phasen besteht aus zwei oder drei Runden. In der ers­ten Runde erklä­re ich, wor­auf zu ach­ten ist, was für Möglichkeiten bestehen und bit­te euch Leser dann um wei­te­re Ideen, Kommentare, Vorschläge, Kritik und so wei­ter. In der zwei­ten Runde stim­men wir über die viel­ver­spre­chends­ten Vorschläge ab und ggf. stel­le ich in der drit­ten Runde die jewei­li­gen Ergebnisse vor.

Wer will, kann ger­ne selbst mit­ma­chen und par­al­lel an einem ähn­li­chen Shooting arbei­ten oder sogar eben­falls in sei­nem Foto-Blog dar­über berich­ten, sodass wir unse­re Vorschläge und Ergebnisse ver­glei­chen und auch von­ein­an­der ler­nen kön­nen. So als „Fotoproduktions-Blogparade“.

In mei­nem Kopf stel­le ich mir das als „gro­ßes sozia­les Live-Making-Of einer Fotoproduktion“ vor.

Aber viel­leicht sieht die Idee in mei­nem Kopf auch bes­ser aus als in der Realität.

Deshalb fra­ge ich:
Würdet ihr mit­ma­chen? Wie wür­det ihr die Teilnahme oder Interaktion gestal­ten? Wollen wir es wagen?