Schlagwort-Archive: Lytro

Stockfotografie-News 2013-11-01

Hatte ich mir in meiner grenzenlosen Naivität anfangs wirklich vorgenommen, die Stockfotografie-News wöchentlich zu veröffentlichen?

Jetzt sind schon wieder zwei Monate seit den letzten News vergangen, deswegen wird es dringend Zeit für ein Update, damit ihr den Überblick im Bildermarkt-Dschungel nicht verliert.

  • Eine sehr ausführliche, nach Themen sortierte Übersicht über geschützte Fotomotive liefert dieses „Intellectual Property Wiki“ von Getty Images. Ein Lesezeichen-Muss für jeden Stockfotografen.
  • Dreamstime will jetzt auch Videos verkaufen, von SD- bis 4K-Auflösung. Erst mal sind die Videografen dazu aufgerufen, ihre Videos hochzuladen, die geplante Preisstruktur findet ihr etwas versteckt hier. Das sympathische Preismodell, dass die Bilder (und jetzt auch Videos) mit mehr Verkäufen teurer werden, soll beibehalten werden.
  • Auch Geldfälscher bedienen sich anscheinend bei Microstock-Agenturen, sind dann aber zu doof, die paar Euro für ein Bild ohne Wasserzeichen auszugeben: Zoonar berichtet über einen aktuellen Fall hier in deren Blog.
  • Auf dem Markt der Videoagenturen ist mit Dissolve ein neuer Spieler aufgetaucht, der anhand der Finanzen und dem Personal sogar Chancen haben könnte. Leider, möchte man sagen, denn der Durchschnittspreis für einen HD-Clip soll bei 5 Dollar liegen. Ich hatte ja gehofft, dass der Preisverfall bei Videos noch etwas auf sich warten lässt. Vom Design her erinnert mich die Seite übrigens sehr an Stocksy. Absicht?
  • Über die Gefahren bei der Verwendung von Hoheitszeichen in der Fotografie hatte ich ja schon hier berichtet. Wie sich das in der Praxis auswirken kann, zeigt das juristische Nachspiel bei diesem Twitter-Foto mit einem Wappen von Sachsen-Anhalt.
  • Shutterstock hat soeben ihr Europa-Büro eröffnet, und zwar in der Kulturbrauerei in Berlin.
  • Auch die große Bildproduktionsfirma Image Source hat soeben ein Büro in Berlin eröffnet. Damit sollte klar sein, welche Stadt in Deutschland die Stockfotografie-Hochburg ist.
  • iStock entfernt viele kleine Features von deren Webseite als Versuch, die Seite schneller zu machen. Darunter sind auch die Fotografen-Blogs, die „Über Mich“-Seite, Testimonials, Ratings, Bildkommentare und die komplette Logo-Sektion.
  • Der Name der Bildagentur wurde jetzt übrigens auch offiziell von iStockphoto zu iStock verkürzt.
  • Die neue Premium-Kollektion Offset von Shutterstock ist jetzt online.
  • Die mobile App „On-The-Go“ von 123rf ist jetzt auch hier für Android erhältlich.
  • Die Idee ist nicht neu, aber die Umsetzung wird immer besser. Die Lytro ist eine Kamera, bei der nachträglich die Schärfe festgelegt werden kann. Probiert es selbst mit der kostenlosen App oder auf deren Webseite aus, die Ergebnisse sind beeindruckend. Leider sind die Fotos bisher nur ca. 1 Megapixel groß. Aber angesichts des technischen Fortschritts wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis die Geräte tauglich für die Stockfotografie sind.
  • Sich als Fotograf selbständig machen? Andreas Bender hat es gewagt und zieht nach 18 Monaten eine sehr ausführliche Bilanz.
  • Ein lesenswertes Interview mit dem Stockfotografen Peter Atkins gibt es hier bei lousypennies.de, vor allem, wie man abseits der eigentlichen Fotoverkäufe noch Geld verdienen kann.
  • Was ist die bislang originellste Ausrede, die sich ein Bilderdieb hat einfallen lassen? „Ein Kugelschreiber sei versehentlich auf die Tastatur gefallen und habe die Funktion “einfügen” ausgelöst.“ So gelesen in diesem Blogartikel. Dummdreist bleibt es trotzdem.
  • Zum Schluss noch was zum Lachen: Ein Video mit blöden Sätzen, die sich Fotografen ständig anhören müssen:

Habe ich was vergessen? Dann bitte in den Kommentaren nachtragen.

Ach so: Kriegen wir die 900 Fans bei Facebook voll? Dafür einfach rechts auf „Gefällt mir“ klicken. Danke.