Schlagwort-Archive: Kleingedrucktes

Fotos verschenken leicht gemacht – Model-Webseite will Bildrechte

Mann gewinnt Pokerchips
Achtung: Wer sich bei der Model-Webseite modeltxt.com anmeldet und Fotos hochlädt, schenkt sie praktisch der Webseite. Im Kleingedruckten der AGBs steht in Punkt 6:

By posting Content to any area of the Services, you automatically grant, and you represent and warrant that you have the right to grant, to Model txt an irrevocable, perpetual, non-exclusive, royalty-free and fully paid, worldwide license to reproduce, distribute, publicly display and perform (including by means of a digital audio transmission), and otherwise use Content and to prepare derivative works of, or incorporate into other works, such Content, and to grant and authorize sublicenses of the foregoing. [Hervorhebung von mir]

Frei übersetzt heißt das soviel: Hochgeladene Fotos dürfen unwiderruflich, unbefristet, ohne Bezahlung weltweit von der Firma benutzt werden und auch weiter an andere lizensiert werden. Da sollte sich jeder zwei Mal überlegen, ob einem das die Mitgliedschaft wert ist.

Das ist nicht die einzige Webseite, die so weitreichende Rechte fordert. Adobe und andere haben es auch schon versucht. Wir irgendwo Fotos hochlädt sollte also wirklich diese ellenlangen winzig gedruckten Texte lesen. Bei Online-Texten kann ja zumindest mit „Strg+F“ nach Wörtern wie „rights“ gesucht werden, das erleichtert die Sache.

Gefunden beim Photo Attorney.

Unfaire vs. faire Fotowettbewerbe

Die Tücke steckt im Kleingedruckten: So mancher tolle Preis beim Fotowettbewerb muss in Relation zu den Bedingungen gesetzt werden, zu denen ein Foto eingesandt wird. Wer von der Fotografie lebt, kann es sich nicht leisten, Bildrechte willkürlich zu verschenken.

Umso lobenswerter ist die Sammlung unfairer Wettbewerbsbedingungen hier auf fotowettbewerbe.de. Nach der Lektüre vergeht einem oft die Lust am Teilnehmen. Zu Recht.

Immerhin werden auch positive Gegenbeispiele genannt. Eine Pflichtlektüre für Teilnehmer von Fotowettbewerben.