Schlagwort-Archive: Infinite Collection

Getty Images senkt Bildpreise

Wenn die welt­weit füh­ren­de Bildagentur Getty Images etwas an ihrer Preisstruktur ändert, ist das schon eine Meldung wert.

Die Bildagentur selbst spricht natür­li­ch nicht von einer Preissenkung, son­dern von einem „neu­en Angebot für die Nutzung von Web & Mobile-Bildern“. Dabei hat sie es im September 2007 schon vor­ge­macht: Damals wur­de ein neu­es Web-Angebot ein­ge­führt, bei dem Web-Bilder (413 Pixel/500 KB) nur 49 Euro kos­te­ten. Getty Images zufol­ge hat eine inter­ne Analyse der Kauftrends gezeigt, dass Kunden, deren Ersteinkauf ein 49-Euro-Bild ist, spä­ter mehr als dop­pelt so viel aus­ge­ben wie ande­re Kunden.

88576194 Dracorubio Images/Flickr/Getty Images
88576194 Dracorubio Images/Flickr/Getty Images

Das soll nun wie­der­holt wer­den, indem die Formate noch mal eben­so wie die Preise schrump­fen. Die Spanne reicht von 5 Euro für lizenz­freie Bilder und 15 Euro für lizenz­pflich­ti­ge Bilder mit 170 Pixel/56 KB oder 15 Euro für lizenz­freie und 35 Euro für lizenz­pflich­ti­ge Bilder mit 280 Pixeln. Bei den lizenz­pflich­ti­gen Bildern ist die Nutzungsdauer auf drei Monate beschränkt.

Damit sind die Bilder sogar güns­ti­ger als die kleins­ten Größen der neu­en Vetta-Kollektion von istock­pho­to oder der Infinite Collection von Fotolia, wobei deren klein­s­te Größen jedoch eher der Web-Größe bei Getty Images ent­spre­chen.

Nun sind wir an dem Punkt ange­kom­men, an dem sich die Preise der Microstock-Agenturen teil­wei­se mit denen der Macrostock-Agenturen über­schnei­den. Wird Macro das neue Micro? Oder umge­kehrt?