Schlagwort-Archive: Germany’s Next Topmodel

Rezension: „Backstage“ von Effi Berger

Das ist kein Zufall. Passend zur neu­en Staffel von Germany’s Next Topmodel erscheint ein Buch mit dem Titel „Backstage – ein Model packt aus“ (ISBN 978–3548372273) von Effi Berger. Dass sich das Taschenbuch an die glei­che Klientel wie die Fernsehsendung rich­tet, ist schon an der Typographie des Titels sicht­bar, die sich an den Schriftzug der Sendung anlehnt.

cover-backstage-effi-berger

Auch inhalt­li­ch glei­chen sich Buch und Sendung: Oberflächlich, sen­sa­ti­ons­hei­schend und immer etwas dümm­li­ch. „Backstage“ ist locker geschrie­ben, zu locker. Ich bin ver­sucht zu sagen: in paar Tagen aus dem Handgelenk geschüt­telt. Eine kur­ze Kostprobe zeigt, wie der Text von nichts­sa­gen­den Phrasen durch­setzt ist:

Als die gro­ße Stunde end­li­ch geschla­gen hat­te, ging auf ein­mal alles ganz schnell. Rein in die Klamotte, raus aus der Klamotte. Jedes Mädchen stol­zier­te etwa sechs bis zehn Mal über den Laufsteg. Nach jedem ‚Run‘ blie­ben gefühl­te 50 Sekunden, um Outfit, Schuhe und die dazu­ge­hö­ri­gen Accessoires zu wech­seln sowie die Frisur und das Make-Up zu rich­ten. Es ging zu wie bei einem Boxenstopp in der Formel 1. Keine hal­be Stunde spä­ter war der gan­ze Spuk wie­der vor­bei. Ein sol­ches Theater für eine ein­zi­ge Show. Und ich mach­te drei Kreuze, denn ich war weder gestol­pert, noch quer über den Laufsteg geschlit­tert.“ (S. 28)

Ein Wort zur Warnung: Dieser Abschnitt ist aus ca. vier Seiten der ins­ge­samt knapp 190 Buchseiten, wel­che wirk­li­ch den Modelalltag behan­deln. Der Rest ist ein Sammelsurium aus über­trie­be­nen Anekdoten, pein­li­chen Dialogen und aus­führ­li­chen Beziehungsschilderungen. Fast könn­te man mei­nen, man wür­de das Drehbuch zu einer Model-Seifenoper lesen. Wie pas­send, dass in dem Buch alle Namen anony­mi­siert wur­den und kei­ne kon­kre­ten Daten wie Kunden oder Daten genannt wer­den. So fällt die Überprüfung der angeb­li­chen Fakten schwer.

Es heißt, dass die Autorin seit ihrem 15. Lebensjahr modelt und jetzt 27 Jahre alt sei. Den spär­li­chen ver­steck­ten Hinweisen im Buch zufol­ge wer­den aber nur die Jahre 2002 und 2003 behan­delt. Vom Anfang und Ende ihrer Karriere ist kei­ne Rede. Dafür ist es gespickt mit frag­wür­di­gen Tipps wie „Misstraue nie­mals Deiner Agentur“ (S. 49) oder dass Models Selbstbräuner nut­zen soll­ten (S. 169). Als Vergleich müs­sen stän­dig teu­re Edelmarken her­hal­ten, um Models auch den letz­ten Funken Verstand abzu­spre­chen Rezension: „Backstage“ von Effi Berger wei­ter­le­sen

Germany’s Next Topmodel – Was in der vierten Staffel passiert

Am Donnerstag, den 12. Februar 2009 um 20.15 Uhr wird auf Pro7 die vier­te Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ begin­nen. Beworben haben sich 18.786 Mädchen.

gntm_mg_3918_heidi_finalistinnen_01_klein
Doch ist das dort gezeigt Bild rea­lis­ti­sch? Jein.

In der Sendung wird vor allem ein klei­ner Teil des Model-Business behan­delt: Der von Top-Models, die vor allem viel Laufsteg-Aufträge bekom­men. Die vie­len Models, die bei­spiels­wei­se allein wegen ihrer Größe oder des Gewichts nie für Laufstege gebucht wür­den, aber trotz­dem gut von Fotoaufträgen leben kön­nen, inter­es­sie­ren da nicht. Dabei gibt es sie: Charaktergesichter, Aktmodelle oder Seniorenmodels zum Beispiel.

Und um eini­gen Nachwuchs-Models zu zei­gen, auf was sie sich ein­stel­len müs­sen, hier eini­ge Voraussagen für die vier­te Staffel, die garan­tiert ein­tref­fen wer­den:

  • Es wer­den von min­des­tens einer Kandidatin Nacktbilder oder ähn­li­ches auf­tau­chen.
  • Es wird min­des­tens eine „Zicke“ im Team geben.
  • Es wird ein Shooting in Bademode statt­fin­den.
  • Eine Kandidatin wird sich min­des­tens wei­gern, ein Fotoshooting zu machen oder eine Aufgabe zu erfül­len.
  • Es wird ein Shooting zusam­men mit einem Mann oder meh­re­ren Männern geben.
  • Tränen! Ganz viel Tränen wird es geben.

Habe ich etwas ver­ges­sen?

Verwandte Artikel:
Bewerbungsstart für Germany’s Next Topmodel – 4. Staffel

Fototermin von Germany’s Next Topmodel

Bewerbungsstart für Germany’s Next Topmodel – 4. Staffel

Bei der drit­ten Staffel von Germany’s Next Topmodel haben sich über 18.000 Mädchen ab 16 Jahren bewor­ben. Wie vie­le wer­den es dies­mal? Die Bewerbungen für die vier­te Staffel der Topmodel-Sendung kön­nen nun bis zum 10.12.2008 ein­ge­sen­det wer­den. Mehr Informationen auf der Webseite von Heidi Klum.

Ein klei­ner Hinweis an die ange­hen­den Models: Bitte lest Euch die Teilnahmebedingungen und vor allem die Einverständniserklärung gen­au durch.

Da steht unter ande­rem:

Mit mei­ner Unterschrift erklä­re ich mich ein­ver­stan­den mit der unent­gelt­li­chen Anfertigung von Ton- und Bildaufnahmen anläss­li­ch der Produktion der TV Serie Germany´s next Topmodel – by Heidi Klum. Gleichzeitig räu­me ich der […] Produktions GmbH und ProSieben […] an den ange­fer­tig­ten Ton- und/oder Bildaufnahmen […] unent­gelt­li­ch alle ent­ste­hen­den oder bereits ent­stan­de­nen urhe­ber­recht­li­chen Nutzungs-, Leistungsschutz-, Persönlichkeits- oder sons­ti­gen Rechte (z.B. Merchandising, Drucknebenrechte, Online-/Internetrechte). Dies gilt auch für die von mir mit­ge­brach­ten Bild- und Tonmaterialien.“ (Hervorhebung von mir)

Insbesondere der letz­te Satz ist wich­tig, wenn ihr für Eure Bewerbung Fotos ein­sen­det, die ihr mit pro­fes­sio­nel­len Fotografen gemacht habt. Falls ihr dort etwas unter­schrie­ben habt, kann es gut sein, dass ihr nicht alle Rechte besitzt, die nötig sind, um der „Germany’s Next Topmodel“-Sendung die Rechte dar­an abzu­tre­ten.

Die Aufnahmen zur Sendung wer­den dann unge­fähr von Mitte Januar bis Ende März 2009 statt­fin­den.

Übrigens prä­sen­tiert die Gewinnerin der ers­ten Staffel, Lena Gehrke, in Österreich die Sendung „Austria’s Next Topmodel“ und sucht eben­falls Bewerberinnen.

Nachtrag 27.09.2008: Michael Kirchner vom Studio-Blog mel­det, dass auch die Schweiz ihr Topmodel sucht, wie­der mit Bruce Darnell.

Verwandte Themen:
Fototermin von Germany’s Next Topmodel
12 Tipps für Model-Posen
Germany’s Next Topmodel am 2. Oktober

Germany’s Next Topmodel am 2. Oktober

Zur 8. Kölner Theaternacht am 02.10.2009 wird direkt bei mir um die Ecke, im Café Jakubowski in Köln-Mülheim, fünf Mal das Stück „Germany’s Next Topmodel“ gespielt.

Die Beschreibung im Programmheft:

Sie sind sexy, reich und schön? Dann ergöt­zen Sie sich am Gegenteil.
Das Jakubowski prä­sen­tiert Menschen, die aus dem Raster fal­len. Spieglein, Spieglein an der Wand, scheiß auf Schönheit, die von Innen kommt. – Ein Leben im fal­schen Körper. Mit iro­ni­scher Zunge zie­hen Heidrun Reinhardt, Ania Niedieck, Julian Baboi und Stefan Aretz
die Gesichter aus. Durch gesang­li­che Highlights von Emely Rossner wird der Abend zu einem Mix aus har­ten Worten, humor­vol­len Situationen und rüh­ren­den Momenten.

Mehr Informationen auf den Webseiten der Theaternacht und des Jakubowski.