Schlagwort-Archive: Germany’s Next Topmodel

Rezension: „Backstage“ von Effi Berger

Das ist kein Zufall. Passend zur neuen Staffel von Germany’s Next Topmodel erscheint ein Buch mit dem Titel „Backstage – ein Model packt aus“ (ISBN 978-3548372273) von Effi Berger. Dass sich das Taschenbuch an die gleiche Klientel wie die Fernsehsendung richtet, ist schon an der Typographie des Titels sichtbar, die sich an den Schriftzug der Sendung anlehnt.

cover-backstage-effi-berger

Auch inhaltlich gleichen sich Buch und Sendung: Oberflächlich, sensationsheischend und immer etwas dümmlich. „Backstage“ ist locker geschrieben, zu locker. Ich bin versucht zu sagen: in paar Tagen aus dem Handgelenk geschüttelt. Eine kurze Kostprobe zeigt, wie der Text von nichtssagenden Phrasen durchsetzt ist:

Als die große Stunde endlich geschlagen hatte, ging auf einmal alles ganz schnell. Rein in die Klamotte, raus aus der Klamotte. Jedes Mädchen stolzierte etwa sechs bis zehn Mal über den Laufsteg. Nach jedem ‚Run‘ blieben gefühlte 50 Sekunden, um Outfit, Schuhe und die dazugehörigen Accessoires zu wechseln sowie die Frisur und das Make-Up zu richten. Es ging zu wie bei einem Boxenstopp in der Formel 1. Keine halbe Stunde später war der ganze Spuk wieder vorbei. Ein solches Theater für eine einzige Show. Und ich machte drei Kreuze, denn ich war weder gestolpert, noch quer über den Laufsteg geschlittert.“ (S. 28)

Ein Wort zur Warnung: Dieser Abschnitt ist aus ca. vier Seiten der insgesamt knapp 190 Buchseiten, welche wirklich den Modelalltag behandeln. Der Rest ist ein Sammelsurium aus übertriebenen Anekdoten, peinlichen Dialogen und ausführlichen Beziehungsschilderungen. Fast könnte man meinen, man würde das Drehbuch zu einer Model-Seifenoper lesen. Wie passend, dass in dem Buch alle Namen anonymisiert wurden und keine konkreten Daten wie Kunden oder Daten genannt werden. So fällt die Überprüfung der angeblichen Fakten schwer.

Es heißt, dass die Autorin seit ihrem 15. Lebensjahr modelt und jetzt 27 Jahre alt sei. Den spärlichen versteckten Hinweisen im Buch zufolge werden aber nur die Jahre 2002 und 2003 behandelt. Vom Anfang und Ende ihrer Karriere ist keine Rede. Dafür ist es gespickt mit fragwürdigen Tipps wie „Misstraue niemals Deiner Agentur“ (S. 49) oder dass Models Selbstbräuner nutzen sollten (S. 169). Als Vergleich müssen ständig teure Edelmarken herhalten, um Models auch den letzten Funken Verstand abzusprechen Rezension: „Backstage“ von Effi Berger weiterlesen

Germany’s Next Topmodel – Was in der vierten Staffel passiert

Am Donnerstag, den 12. Februar 2009 um 20.15 Uhr wird auf Pro7 die vierte Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ beginnen. Beworben haben sich 18.786 Mädchen.

gntm_mg_3918_heidi_finalistinnen_01_klein
Doch ist das dort gezeigt Bild realistisch? Jein.

In der Sendung wird vor allem ein kleiner Teil des Model-Business behandelt: Der von Top-Models, die vor allem viel Laufsteg-Aufträge bekommen. Die vielen Models, die beispielsweise allein wegen ihrer Größe oder des Gewichts nie für Laufstege gebucht würden, aber trotzdem gut von Fotoaufträgen leben können, interessieren da nicht. Dabei gibt es sie: Charaktergesichter, Aktmodelle oder Seniorenmodels zum Beispiel.

Und um einigen Nachwuchs-Models zu zeigen, auf was sie sich einstellen müssen, hier einige Voraussagen für die vierte Staffel, die garantiert eintreffen werden:

  • Es werden von mindestens einer Kandidatin Nacktbilder oder ähnliches auftauchen.
  • Es wird mindestens eine „Zicke“ im Team geben.
  • Es wird ein Shooting in Bademode stattfinden.
  • Eine Kandidatin wird sich mindestens weigern, ein Fotoshooting zu machen oder eine Aufgabe zu erfüllen.
  • Es wird ein Shooting zusammen mit einem Mann oder mehreren Männern geben.
  • Tränen! Ganz viel Tränen wird es geben.

Habe ich etwas vergessen?

Verwandte Artikel:
Bewerbungsstart für Germany’s Next Topmodel – 4. Staffel

Fototermin von Germany’s Next Topmodel

Bewerbungsstart für Germany’s Next Topmodel – 4. Staffel

Bei der dritten Staffel von Germany’s Next Topmodel haben sich über 18.000 Mädchen ab 16 Jahren beworben. Wie viele werden es diesmal? Die Bewerbungen für die vierte Staffel der Topmodel-Sendung können nun bis zum 10.12.2008 eingesendet werden. Mehr Informationen auf der Webseite von Heidi Klum.

Ein kleiner Hinweis an die angehenden Models: Bitte lest Euch die Teilnahmebedingungen und vor allem die Einverständniserklärung genau durch.

Da steht unter anderem:

„Mit meiner Unterschrift erkläre ich mich einverstanden mit der unentgeltlichen Anfertigung von Ton- und Bildaufnahmen anlässlich der Produktion der TV Serie Germany´s next Topmodel – by Heidi Klum. Gleichzeitig räume ich der […] Produktions GmbH und ProSieben […] an den angefertigten Ton- und/oder Bildaufnahmen […] unentgeltlich alle entstehenden oder bereits entstandenen urheberrechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz-, Persönlichkeits- oder sonstigen Rechte (z.B. Merchandising, Drucknebenrechte, Online-/Internetrechte). Dies gilt auch für die von mir mitgebrachten Bild- und Tonmaterialien.“ (Hervorhebung von mir)

Insbesondere der letzte Satz ist wichtig, wenn ihr für Eure Bewerbung Fotos einsendet, die ihr mit professionellen Fotografen gemacht habt. Falls ihr dort etwas unterschrieben habt, kann es gut sein, dass ihr nicht alle Rechte besitzt, die nötig sind, um der „Germany’s Next Topmodel“-Sendung die Rechte daran abzutreten.

Die Aufnahmen zur Sendung werden dann ungefähr von Mitte Januar bis Ende März 2009 stattfinden.

Übrigens präsentiert die Gewinnerin der ersten Staffel, Lena Gehrke, in Österreich die Sendung „Austria’s Next Topmodel“ und sucht ebenfalls Bewerberinnen.

Nachtrag 27.09.2008: Michael Kirchner vom Studio-Blog meldet, dass auch die Schweiz ihr Topmodel sucht, wieder mit Bruce Darnell.

Verwandte Themen:
Fototermin von Germany’s Next Topmodel
12 Tipps für Model-Posen
Germany’s Next Topmodel am 2. Oktober

Germany’s Next Topmodel am 2. Oktober

Zur 8. Kölner Theaternacht am 02.10.2009 wird direkt bei mir um die Ecke, im Café Jakubowski in Köln-Mülheim, fünf Mal das Stück „Germany’s Next Topmodel“ gespielt.

Die Beschreibung im Programmheft:

Sie sind sexy, reich und schön? Dann ergötzen Sie sich am Gegenteil.
Das Jakubowski präsentiert Menschen, die aus dem Raster fallen. Spieglein, Spieglein an der Wand, scheiß auf Schönheit, die von Innen kommt. – Ein Leben im falschen Körper. Mit ironischer Zunge ziehen Heidrun Reinhardt, Ania Niedieck, Julian Baboi und Stefan Aretz
die Gesichter aus. Durch gesangliche Highlights von Emely Rossner wird der Abend zu einem Mix aus harten Worten, humorvollen Situationen und rührenden Momenten.

Mehr Informationen auf den Webseiten der Theaternacht und des Jakubowski.