Schlagwort-Archive: Ente

Rezension: „What The Duck. A W.T.D. Collection“ von Aaron Johnson

Einige wissen vielleicht, dass neben der Fotografie Comics meine Leidenschaft sind. Mehrere Regalmeter im Wohnzimmer sind mit Comics gefüllt und selbst meine Diplomarbeit im Bereich Politikwissenschaft habe ich zum Thema „Politikanalyse in Comics“ verfasst. Umso mehr freute ich mich, als ich vor einigen Jahren „What The Duck“ entdeckte: Eine Comicserie über eine Ente als Fotograf!

what-the-duck-cover

What The Duck ist wie eine lose Mischung aus „Dilbert“ (Inhalt), „Garfield“ (innere Einstellung) und „The Boondocks“ (Zeichenstil). Immer etwas schlecht gelaunt, unterbezahlt, von Frauen gemieden und von Kollegen geschmäht, rollt die Ente ihre Arbeit als Fotograf auf und schlägt sich mit unzufriedenen Kunden, eitlen Künstlern, frechen Kindern und sarkastischen Praktikanten herum. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

What The Duck 776

Viele der Strips sind irre komisch – jedoch nur für Fotografen. Ein gutes Beispiel dafür sind diese beiden:

What The Duck 769

What The Duck 12

Im Buch sind die durchgängig farbigen Strips der letzten Zeit abgedruckt, je fünf kleine und ein großer Comic-Strip pro Woche auf ca. 120 Seiten.  Insgesamt macht das ca. 280 einzelne Comics. Wer „What The Duck“ als RSS-Feed abonniert hat oder regelmäßig Comic-Webseite besucht, wird die Comics kennen. Sein zweites Buch „A W.T.D. Collection“ versammelt die Comics von 2007 bis 2008, die alle auch gratis online angeschaut werden können. Dort hatte der Zeichner Aaron Johnson übrigens die geniale Idee, seine Fans die Titel der jeweiligen Folge bestimmen zu lassen, indem sie Vorschläge unter dem Comic als Kommentar abgeben können. Außerdem gibt es einge animierte Versionen des Comic-Stripy in seinem YouTube-Kanal. Meine beiden Favoriten dort sind übrigens dieser und dieser hier:

Auch wenn jeder die Comics täglich online lesen kann, ist es etwas anderes, entspannt mit dem Buch auf dem Sofa zu liegen, Eis zu essen und ganz viele Folgen hintereinander zu lesen, ohne 24 Stunden warten zu müssen. Bei Amazon gibt es das Buch übrigens gerade für unter 10 Euro, ideal als gutes (Weihnachts)geschenk.