Schlagwort-Archive: Die Höhner

Tipps zur Konzertfotografie vom Profi?

So, ich begrüße meine Leser und wünsche allen ein frohes und erfolgreiches Jahr 2009.

superpunk_mg_0686_klein
Als ich nach meinem Weihnachtsurlaub meine Mailbox durchforstete, stieß ich auf zwei interessante Mails.

Die erste Mail war eine Frage, die sinngemäß so lautete:

Ich habe ihren Blog gefunden und hoffe, dass sie mir durch ihre Erfahrungen im Fotobereich weiterhelfen können. Ich bin auf der Suche nach Bildagenturen, die kostenlos Fotos zur Verfügung stellen. Kennen sie da welche?„.

Meine Antwort fiel entsprechend knapp aus. Wer würde zu einem Bäcker gehen und sagen: „Ich habe ihre Bäckerei gesehen und hoffe, dass sie mir helfen können: Kennen sie andere Bäcker, die mir Brötchen schenken?“ Das würde sich niemand trauen. Aber wenn Leute einen Fotografen zu fragen, ob er Fotos verschenkt, zeigt das, welchen Stellenwert die Fotografie im öffentlichen Bewußtsein hat.

Eine ähnliche Mail habe ich gestern auch über Flickr bekommen. Ob ich nicht ein bestimmtes Foto (gratis natürlich) in großer Auflösung zuschicken könnte, da es als Poster in einer Cafeteria gedruckt werden solle.

Da war die nächste Mail ja noch ganz dezent. Ein junger Fotograf schrieb mir folgendes:

ich wollte nur mal eben nachfragen wie du es geschaft hast einige tips in sachen konzert fotografie zu geben ? bei solchen fotos ? es ist nicht böse gemeint aber die fotos die in deinem text mit drin sind …öhm sind aus meiner sichtweise 0815 😉 wie gesagt es ist nicht böse gemeint sondern es ist viel das das ich ganz schön erstaunt bin das du dich in der lage siehst anderen tips zugeben ; ) und da ich sonst auch innerhalb von knapp 20.min keine anderen konzert live fotos finden konnte.

Der Brief bezieht sich auf die „Tipps zur Konzertfotografie“ auf meiner Webseite. Was soll ich dazu sagen? Ich verdiene mein Lebensunterhalt ausschließlich mit der Fotografie, bin der Definition nach also „Profi“. Jedoch bin ich kein ausgewiesener Konzertfotograf, obwohl ich auch auf zig fotografierte Konzerte zurückblicken kann. Sollte ich deshalb anderen keine Tipps geben, nur weil ich in diesem Bereich kein Profi bin? Klappe halten?

Der besagte Fotograf nennt sich „Eventfotograf“ und hat auf seiner Webseite Fotos von über 50 Konzerten mit insgesamt mehr als 1000 Fotos. Die bekanntesten Bands sind sicher State Radio, Tomte und die Höhner. Interessant auch der kleine Zusatz „Hier sehen Sie komplett unbearbeitete Fotografien“.

Vielleicht ist die Frage andersum besser gestellt: Warum gibt der offensichtliche Profi selbst keine Tipps und wundert sich, wie andere (vielleicht nicht so gute Fotografen) Tipps geben können?

Was würdet ihr an meiner Stelle auf so eine Mail antworten?