Schlagwort-Archive: Außenaufnahme

Mein neues Fotobuch „People“

Taraaa! Tusch! Ich habe mein neues Fotobuch veröffentlicht. Der Titel „People“ ist ebenso originell wie der des letzten Buches „Faces“, aber er beschreibt den Inhalt am besten. Es war auch an der Zeit: Mein letztes Fotobuch „Faces“ erschien Anfang 2007 und in diesen zwei Jahren habe ich mich weiterentwickelt.

Fotobuch "People"
So gibt es im neuen Buch viel mehr Außenaufnahmen und Arbeiten „on location“, zum Beispiel bei Models zu Hause oder im Büro. Außerdem habe ich beispielsweise endlich einige Senioren fotografieren können. Das Buch ist hauptsächlich dafür gedacht, neuen Models oder Geschäftspartnern einen Eindruck davon zu vermitteln, in welcher Richtung ich tätig bin und wie mein fotografischer Stil aussieht. Sozusagen mein gedrucktes Portfolio.

Trotzdem ist es möglich, das Buch mit insgesamt 110 Fotos auf 40 Seiten zu kaufen (Informationen zur Verarbeitung und Preis). Die ersten drei Interessenten erhalten das Buch für 36 Euro inklusive Versand. Einfach eine Mail an mich schreiben.

Fotos an der frischen Luft

Frisch ist noch untertrieben. Das Thermometer zeigte 0°C an und das gestern um 16 Uhr. Da fällt mir ein: Habt Ihr auch die Uhren in Euren Digitalkameras wieder auf Winterzeit umgestellt?

koeln-abends_mg_0994

Ich wollte mit einem Kumpel paar touristische Köln-Fotos machen. Er musste absagen (Gute Besserung!), aber ich wollte trotzdem raus. Zum einen sind Außenaufnahmen eine willkommene Abwechslung zu den Studio-People-Fotos, zum anderen bin ich neuerdings in einer Foto-Gruppe, in die wir zum nächsten Mal einige Baustellenfotos mitbringen sollen.

Dabei fielen mir einige Dinge auf:

1. Ich finde meine Stativschelle für das 70-200er Tele nicht mehr.
2. Die Sonne geht im November schon ziemlich früh unter.
3. Metallstative bei Minusgraden tun weh.
4. Wer eine große Kamera auf einem Stativ an eine Straße stellt, sorgt dafür, dass die Autos deutlich langsamer fahren.
5. Es scheint kaum noch Baustellen in Köln-Mülheim zu geben.
6. Trotz Stativ kann eine Aufnahme auch durch den Druck auf den Auslöser verwackeln. (Ich gebe zu, dass das fotografisches Grundwissen sein sollte, aber ich fotografie so selten mit Stativ, dass ich diese Lektion ab und zu auffrischen muss.)

koeln-abends_mg_1003q

Außerdem habe ich wieder gemerkt, wie sehr ich die digitale Technik liebe. Vor zehn Jahren, kann ich mich erinnern, stand ich bei Langzeitbelichtungen noch mit Zettel und Stift neben der Kamera, um die Blende/Verschluss-Werte sorgfältig aufzuschreiben. Nach ca. einer Woche versuchte ich dann, die Negative zu vergleichen und Lehren daraus zu ziehen. Heute sehe ich sofort, wenn ich etwas falsch gemacht habe.

koeln-abends_mg_0978

Soll ich noch einen Trick verraten? Der dekorative Vogel auf dem Köln-Panorama ist im Original nur halb so groß. Aber ich habe nie behauptet, authentische Bilder zu machen.