Steuerformulare bei Bildagenturen neu ausfüllen

Bei vielen wird vermutlich das Steuerformular bei den Bildagenturen abgelaufen sein, weil es nur jeweils vier Jahre gültig ist und nach der großen Einführungswelle 2009 meist 2013 erneuert wurde.

2017 ist also das Jahr, in dem ihr spätestens bei euren wichtigsten Bildagenturen kontrollieren solltet, ob euer Steuerformular noch aktuell ist und es ggf. neu ausfüllen.

Hier eine grobe Anleitung, wo das Formular bei den Agenturen zu finden ist und was ihr ausfüllen müsst.

Wichtiger Hinweis:
Die Ausfüllhilfe gilt nur für Leute, die als „Individual“ bei den Bildagenturen hochladen und ihren Sitz in Deutschland haben. Wer zum Beispiel eine GmbH oder GbR hat, in deren Namen er Bilder hochlädt, muss ggf. ein anderes Formular ausfüllen. Rechtlich verbindlich kann euch da nur euer Steuerberater weiterhelfen. Deshalb alle Hinweise hier ohne Gewähr.

Fotolia / Adobe Stock

Die Steuerbibliothek von Fotolia findet ihr unter dem diesem Link bzw. in eurem Anbieter-Dashboard unten rechts unter Tools. Dort dann oben rechts auf „Meine Steuerformulare“ klicken und ihr seht, wie lange euer Formular noch gültig ist.

Sollte es abgelaufen sein, müssen Einzelpersonen aus Deutschland das W8BEN-Formular aus der Steuerbibliothek online ausfüllen. Das Formular kann und sollte online mittels Adobe Sign ausgefüllt werden und sieht ungefähr so aus wie der Screenshot. Die Felder mit roten Sternchen sind die Pflichtfelder:

Was muss in die Felder?

  1. Euer Vor- und Nachname
  2. Euer Land (Deutschland)
  3. Eure Meldeadresse (Erste Zeile Straße und Hausnummer, ggf. Adresszusatz, zweite Zeile links der Ort und rechts noch mal das Land)
  4. Postanschrift, falls die von der Meldeadresse abweicht
  5. Wer eine US-Steuernummer (ITIN) oder US-Sozialversicherungsnummer (SSN) hat, kann diese hier eintragen, ist aber freiwillig
  6. Wer eine deutsche „Steuer-ID-Nummer“ hat, kann diese hier eintragen. Ist ebenfalls freiwillig. Ich trage hier immer meine Umsatzsteuer-ID ein.
  7. freilassen
  8. Geburtsdatum (achtet auf das Format Monat-Tag-Jahr)
  9. Deutschland eintragen als deutscher Einwohner
  10. „0“ bei % rate eintragen und bei Type of income „Royalty Income – Images/Other“. Wer zusätzlich Videos anbietet, noch „Royalty Income – Motion Picture/Television“. Bei Reason noch mal „Royalty Income – Images/Other at 0% (und ggf. „Royalty Income – Motion Picture/Television at 0%“) eintragen
  11. Dann unten noch mal „bei Sign here“ euren Namen eintippen, darunter noch mal euren Namen (muss genau identisch sein mit Feld 1.
  12. Dann auf „Abschicke“ bzw. „Submit“ klicken.

Shutterstock

Bei Shutterstock ist das Ausfüllen deutlich einfacher, weil das meiste schon vorgedruckt ist. Ihr müsst nur darauf achten, dass eure Adresse korrekt ist bzw. diese ggf. in eurem Profil aktualisieren.

Das „Tax Center“ findet ihr hier bzw. unten rechts bei „Legal“ in der Linkleiste.

Das meiste ist schon vorausgefüllt, die roten Sternchen zeigen wieder Pflichtfelder an, die nicht vorhandenen Daten sind wie oben bei Fotolia auszufüllen.

Dreamstime

Bei Dreamstime findet ihr das „Tax Center“ hier oder wenn ihr oben rechts auf „My Account“ klickt und dann unten auf „Tax Center“.

Auch hier ist das meiste vorausgefüllt, die restlichen Daten wieder wie oben übernehmen. Einen wichtigen Unterschied gibt es bei Dreamstime: Sie wollen eine ID, also einen Identitätsnachweis als JPG-Datei, der nicht größer als 500 KB sein darf. Ich habe z.B. die Vorderseite meines aktuellen Personalausweises geschickt. Es ginge auch der Reisepass oder Führerschein zum Beispiel.

123rf

Das „Tax Center“ von 123rf findet ihr hier. Auch hier ist das meiste vorausgefüllt, der Rest siehe oben. Hilfreich ist das Baumdiagramm, durch das man sich hangeln kann, falls man nicht weiß, welches Formular das Richtige ist:

Habt ihr eure Steuerformulare überprüft? Sind sie auf dem neusten Stand?

3 Gedanken zu „Steuerformulare bei Bildagenturen neu ausfüllen“

  1. Wer keine Umsatzsteuer-ID hat, kann gerne auch seine Steuer-Identifikationsnummer eintragen, aber da ich Freiberufler bin, nutze ich lieber die USt-ID, weil die nur für geschäftliche Belange genutzt wird.

  2. ok, ich hab auch beide, allerdings wird im formular(ist so eine art fill in the gaps) von gi nur die steuer id aufgerufen, da die wohl seit 2014 auch in den usa abgeglichen werden kann?! ich hatte bisher keine probleme, war nur verwundert.danke für deine schnelle antwort.
    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.