Ergebnis meiner Spendenaktion an Reporter ohne Grenzen

So muss ein Jahr anfangen: Das ist der erste Artikel im neuen Jahr und schon kann ich eine frohe Nachricht verkünden: Ich habe zusammen mit eurer Hilfe mehr Geld als die letzten beiden Jahre an die gemeinnützige Hilfsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ spenden können.

Insgesamt 200 Euro habe ich überwiesen, damit die Pressefreiheit auch in anderen Ländern uns möglichst lange erhalten bleibt.

Teilgenommen haben:


Dazu kommen 14 Leute, die meinen Facebook-Post geteilt haben und ich lege auch noch mal 10 Euro dazu. Macht insgesamt 200 Euro.

Nächstes Jahr werde ich die Laufzeit wohl etwas verlängern, damit der Spendenaufruf nicht zu sehr im Feiertagstummel untergeht.

Ich danke euch allen für eure Teilnahme.

Ein Gedanke zu „Ergebnis meiner Spendenaktion an Reporter ohne Grenzen“

  1. Hallo Robert,

    ich finde das Ergebnis ehrlich gesagt enttäuschend. Wenn ich das Jahr durch mitbekomme, wie viele Leute deinen Blog lesen, ist mir diese geringe Beteiligung ein Rätsel, wenn man für einen einfaches Verlinken oder noch einfacheren Klick 10 Euro auf den Weg für eine gute Sache schicken kann. Schade.

Kommentare sind geschlossen.