Saphir-Status für mich, kostenloses Foto für euch

Endlich! Ganz knapp habe ich es erreichen können: Letztes Jahr setzte ich mir unter anderem zum Ziel, bei der Bildagentur Fotolia den Saphir-Rang zu erreichen.

Dafür muss ich insgesamt 100.000 Fotos verkaufen, eigentlich sogar noch mehr, weil die Abo-Downloads nur als 1/4 Download gezählt werden. Vor knapp zwei Wochen war es dann so weit! Ich rutschte von „grün“ (Smaragd) auf „blau“ (Saphir) hoch. Der Wechsel von Smaragd zu Saphir ist nicht nur symbolischer Natur. Ich erhalte auch 3 Prozentpunkte mehr Umsatzbeteiligung pro Verkauf.

Das ist umso cooler, weil ich höchstens eine Handvoll Leute kenne, die diesen Status überhaupt erreicht haben. Nach dem Wegfall von Yuri Arcurs‘ Portfolio bei Fotolia ist das auch der höchste Status, den dort bisher ein Fotograf innehat. Fotolia meinte auch, ich wäre der Fotograf, der in Deutschland diesen Rang am schnellsten erreicht habe. Ich habe dafür ziemlich genau zwei Jahre gebraucht.

Das ist übrigens ziemlich genau die Zeit, die mir auch mein eigener Fotolia-Ranking-Rechner vorausgesagt hatte. Aktuell spuckt er mir ca. drei Jahre bis zur nächsten Ranking-Stufe (Rubin) aus.

Um das etwas zu feiern und mich bei den vielen tausend Leuten zu bedanken, die mir mit dem Kauf meiner Bilder den Aufstieg ermöglicht haben, verschenke ich das 100.000. Bild, was zum „Farbwechsel“ geführt hat. Hier könnt ihr* das unten stehende Bild bis zum 31.07.2013 kostenlos runterladen. Danke!

Viel Spaß mit dem Bild!

* Affiliate-Link

42 Gedanken zu „Saphir-Status für mich, kostenloses Foto für euch“

  1. Glueckwunsch mit fadem Beigeschmack. Ich weiss nun nicht, ob es nicht eher nur ein verramschen ist. Der Durchschnittspreis liegt bei 0,25 EUR verglichen mit der Arbeit, die in einem Bild steckt …
    Ich bin ja der Meinung, dass man die Billigagenturen boykottieren sollte, nur das muessten eben alle mitziehen.

  2. Herzlichen Glückwunsch! Eine wirklich tolle Leistung. Darf man fragen, wie viele Verkäufe es am Ende tatsächlich waren?

  3. @Frank: Wie kommst Du darauf, dass der Durchschnittspreis bei 0,25 Euro liegen würde? Bei mir liegt der Durchschnittserlös bei Fotolia aktuell so zwischen 1,30 bis 1,40 Euro.

  4. Mich würde folgendes interessieren, auch wenn es sehr spekulativ ist: Wenn Du mit Deinem heutigen Wissen und Equipment bei Fotolia bei null anfangen würdest, meinst Du, Du würdest es nochmal soweit schaffen? Oder gibt es Grenzen, weil die Nachfrage zurückgeht und der Nachteil des späten Starts unaufholbar ist?
    Deine Einschätzung ist vielleicht für einige Anfänger interessant.

  5. @Daniel: Ich würde es sicher nicht in der kurzen Zeit schaffen, aber machbar ist es auf jeden Fall. Vor allem weil ich Kollegen kenne, die erst vor 1-2 Jahren angefangen haben und heute schon sehr weit gekommen (also Gold oder teilweise Smaragd-Ranking) sind.

  6. Ich würde gerne noch eine Frage stellen: Wenn Du 2007 angefangen hast, dann hat es vier Jahre gedauert, bis etwa 25.000 Bilder verkauft waren (smaragd). Und dann nur zwei Jahre um weitere 75.000 Bilder zu verkaufen. Wie kommt es zu dieser rasanten Entwicklung?

  7. Glückwunsch und danke für das kostenlose Foto!
    Schon motivierende Zahlen oder für mich als Anfänger aber auch nicht 😉

  8. Glückwunsch Robert! Rubin rückt näher, aber das hast dir ja bereits selbst errechnet. 😉

    PS: Planst du eigentlich noch eine Fortsetzung der Reihe „X Jahre Microstock – Meine Umsätze und Erfahrungen“? Fand ich immer sehr interessant…

  9. Gratulation auch von mir! Laut deinem Rechner werde ich in ca. 5 Monaten Goldstatus erreichen. Mich würde es interessieren ob der höhere Status sich positiv den Suchalgorithmus auswirkt?

  10. Ganz herzlichen Glückwunsch, Robert!! Das ist wirklich sehr imponierend! Wer weiß, viellecht macht Dir ja Istock demnächst auch ein Sonder-Spezial-Angebot zum Wechsel:-) Wie hat Yuri doch geschrieben? „Professionals deals with Professionals“ 🙂

  11. Wow, da steckt eine Heiden-Arbeit dahinter. Ich beglückwünsche Dich zu Deinem tollen Ranking und wünsche Dir weiterhin Spitzenerfolge. Du bist ein großes Vorbild im Microstock-Bereich. Ich freue mich über jeden Deiner Erfolge. Weiter so.

  12. @Robert: 1,30-1,40 durchschnittlich je Download? Auf den ersten Blick sind der Großteil deiner Bilder ab 1 C erhältlich. Entweder dein Aboanteil ist extrem gering oder du verkaufst regelmäßig (täglich) erweiterte Lizensen. Bei Exklusivität und durchweg Startpreisen von 2 C komm ich so auf 1,80-2,10 Euro, mit einem Aboanteil von 40%.

  13. @Stan: Mein Abo-Anteil liegt ebenfalls bei ca. 40%. Trotzdem stimmen die 1,30 bis 1,40 pro Download. Das liegt daran, dass ich neben Abos und kleinen Lizenzen eben auch regelmääßig L- (mein Anteil 2,96 Euro) XL- (3,70 Euro) und XXL-Lizenzen (4,45 Euro) verkaufe sowie viele meiner Bestseller auf 2 Credits Startpreis gestellt habe. Erweiterte Lizenzen verkaufe ich so gut wie nie, habe ich auch bei fast allen Bildern deaktiviert.

  14. Hallo Robert,

    herzlichen Glückwunsch! Tolle Leistung!
    Ich hoffe nächstes Jahr auf mein Gold

    Gruß Jochen

  15. Hi Robert!

    Glückwunsch, tolle Leistung!
    Ausdauer und Fleiß haben sich gelohnt!
    Matthias

  16. @Robert; Schlussendlich sind deine Zahlen aber so oder so imposant, bin gespannt auf deine Jahresübersicht. Welchen Hintergrund hat die Deaktivierung der erweiterten Lizensen bei dir?. Auch wenn ich relativ selten welche verkaufe nehm ich das natürlich mit. Rechtliche Bedenken, schließt du dies bei deinen Modelverträgen aus?

  17. Herzlichen Glückwunsch Robert und vielen Dank für das Foto.

    Mit einem roten Faden und mit selbst gesteckten, erreichbaren Zielen, die du – wenn auch nicht immer – erreicht hast und somit immer neuer Motivation für die nächsten Jahre.

    Meiner Meinung nach geplanter Erfolg, der mit Engagement auch für Neueinsteiger erreicht werden kann.
    Ich schließe mich hier aus, da ich Vollzeit IT-Mensch bin, bin aber gerne auf deiner Seite und im Forum.

    Weiter so.
    Gruß, Horst

  18. Das ist ja eine beeindruckende Zahl, Robert, ich plane gerade eine Artikel über Microstock und würde auch gern von Dir Fakten und Zahlen verwenden-und Deine Einstellung zu dem Geschäft- und die Zukunft von MS .

    Überhaupt: Wennjemand von Euch mir Infos und seine Meinug liefern möchte- positiv oder negativ, dann würde ich mich sehr freuen- und natürlich auch in meinem Artikel gern den Namen erwähnen. Ich kenne alle Besitzer der grossen Agenturen, weil ich auf Panels bei Cepic mit Ihnen gewesen bin. Die ersten Infos und auch Fotos dazu habe ich gerade von Stocksy-Gründer Bruce Livingston bekommen.
    Übe Euer Feedback würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüsse Hamburg.
    P.S. Bis Juni war ich Vizepräsident der Cepic, jetzt mache ich Kontakte für cppyright-alliance, die Firma, die geklaute Bilder und Texte im Internet aufspürt. Kurze Infos dazu auf der website http://www.copyright-alliance.com

  19. „Nein, bei Fotolia habe ich erst ca. Mitte 2008 angefangen“ „Ich habe dafür ziemlich genau zwei Jahre gebraucht.“

    Für mich sind das 5 Jahre 🙂

  20. @Stan: Ja, im Grunde sind es rechtliche Bedenken, weil es da bei meinem People-Portfolio mehr Probleme geben könnte als z.B. bei einem Food- oder Natur-Portfolio.

  21. Tolles Ergebnis, bestimmt mit einem riesigem Arbeitspensum verbunden. Aber der Aufwand hat sich ja beeindruckend gelohnt!
    Trotzdem glaube ich nicht das dieses Ergebnis, heutzutage wiederholbar ist. Die Voraussetzungen im Microstock, haben sich verändert. Die Qualitätsansprüche sind in den letzten Jahren stark gestiegen, was mehr Produktionsaufwand bedeutet. Außerdem wird die Konkurrenz, durch große Produktionsteams, immer größer.

  22. Hallo Robert,

    glückwunsch! Beindruckendes Ergebnis. Was für eine Inspiration. Stehe im Moment bei Smaragd bei Fotolia und brauche noch (laut akribisch geführter Excel-Statistik) noch über 3 Jahre bis Saphir. Also leider noch etwas hin …

    Bin schon gespannt auf deine „X Jahre Microstock – Meine Umsätze und Erfahrungen” 😀
    Beeile dich, damit ich mal wieder mit ner Angel die Karotte vorgehalten bekomme.

  23. Hallo Robert,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Saphir Status bei Fotolia – tolle Sache! Soweit ich in Deiner Umsatzstatistik sehen kann ist Fotolia die Plattform mit den größten Umsätzen bei Dir.

    Hast Du folgendes schon auf der Fotolia Seite gelesen?

    Anpassung der Preisgestaltung
    Erhält Fotolia Kenntnis, dass ein nicht exklusiver Anbieter des Levels „Smaragd“ oder höher im Fotolia Ranking seine Bilder, Vektoren oder Videos (die „Werke“) über andere Stockagenturen oder Webseiten vertreibt (von denen mindestens einige Werke die selben sind wie die über Fotolia angebotenen), und sind die für diese Werke erhobenen Downloadpreise der anderen Stockagenturen oder Webseiten im Vergleich niedriger als die für das Level „Weiss“ im Fotolia Ranking geltenden Downloadpreise, dann behält sich Fotolia gemäß der anwendbaren Gesetze vor, die Preise nach eigenem Ermessen und entsprechend der Konditionen für Anbieter mit dem Level „Weiss“ im Fotolia Ranking anzupassen. Im Rahmen der anwendbaren Gesetze ist Fotolia berechtigt aber nicht verpflichtet, sich von Zeit zu Zeit zu erkundigen, ob einzelne Anbieter des Levels „Smaragd“ oder höher im Fotolia Ranking ihre Werke über andere Stockagenturen oder Webseiten vertreiben, wobei diese Anbieter verpflichtet sind, Fotolia unmittelbar auf Anfrage mit diesen Informationen zu versorgen.

    Da Du Deine Bilder ja auch auf anderen Plattformen mit günstigeren Preisen als bei Fotolia anbietest (soweit mit bekannt z.B. 123rf, Shutterstock, etc.) könnte Fotolia jetzt an Dich herantreten und bei Dir die Bilderpreise deutlich nach unten senken, oder? Das würde dann für Dich einen herben Verlust bedeuten, der kaum über andere Agenturen zu kompensieren ist!

    Wie denkst Du darüber? Bist Du schon von Fotolia kontaktiert worden?

    Herzliche Grüße

    Sabine

  24. Denke da werden sie sich bei FT davor hüten. Von den TOP 20 Fotografen gibt es keinen Exklusiven. Von den Smaragdenen auch nicht allzu viele.

    Zum Einen: Eine XXL Lizenz bei FT in Saphir kostet 36 CR. Für FT also ein Umsatz von 21,60 Euro. Würde die als „weiß“ verkauft werden würde FT einen Umsatz von 6 Euro machen.

    Zum Anderen: Bei den zunehmenden Aboverkäufen ist es ohnehin egal, und die 6 Monate Regelung trägt ja auch dazu bei, dass 2/3 der Bilder ohnehin als 1 CR Bilder verkauft werden.

  25. @Sabine: Nein, ich bin nicht von Fotolia kontaktiert worden. Ich denke aber auch, dass richtet sich gegen Agenturen wie Depositphotos und Photodune, bei denen ich sowieso nicht anbiete. 123rf und Shutterstock bieten nicht „niedriger als im Level Weiß“ an…

Kommentare sind geschlossen.