Stockfotografie-Workshop in Wien mit Robert Kneschke

Manchmal bekomme ich Anfragen, ob ich auch Workshops oder Seminare gebe. Jetzt besteht endlich die Möglichkeit!

Vom 24.-26. September 2012 werde ich in Wien einen Workshop mit dem Titel „Stockfotografie – Fotografieren für Bildagenturen“ halten.

In drei vollgepackten Tagen mit 24 Unterrichtsstunden könnt ihr dort lernen, wie man lukrative Motive recherchiert, wie ein Shooting vorbereitet wird, worauf es bei der Modelwahl ankommt, wie schnell Bilder retuschiert werden und vieles mehr.

Jeder Teilnehmer hat einen eigenen Computer-Arbeitsplatz, damit parallel gearbeitet werden kann. Wer nicht nur aus Büchern lernen will, hat eine der seltenen Chancen, direkt von jemanden zu lernen, der seit Jahren ausschließlich mit dem Fotoverkauf sein Geld verdient. Das Geld für den Kurs könnt ihr somit wieder selbst einspielen, wenn ihr meine Tipps und Tricks umsetzt.

Update 11.09.2012: Der Workshop musste leider abgesagt werden.

4 Gedanken zu „Stockfotografie-Workshop in Wien mit Robert Kneschke“

  1. „Das Geld für den Kurs könnt ihr somit schnell wieder selbst einspielen, wenn ihr meine Tipps und Tricks umsetzt.“
    Sorry, aber dieser Satz geht für mich gar nicht.
    Mit kleinem oder keinem bereits bestehenden Portfolio wird man sicher schnell 950,- € verdienen?

  2. Super Idee und als Wiener wäre ich gerne dabei gewesen – 950 Euro sind mir aber zu viel.

    Wird es die Möglichkeit geben, auch einzelne Tage/Themen (z.B. Marketing & Vertrieb) zu buchen?

  3. @Lukas: Auf jeden Fall vermutlich schneller als ohne meine Hinweise. Aber es stimmt schon, etwas Geduld wird vonnöten sein.
    @Martin: Nein, einzelne Tage/Themen sind zur Zeit leider nicht angedacht.

  4. @ lukas
    Der Kurs richtet sich an Profis.
    @ Robert
    Der Satz, der Lukas aufstösst, ist es unglücklich gewählt er hat den Hauch des Unseriösen. Wenn ich hier und im Forum nicht schon länger mitlesen würde, hielte ich dich für unseriös.
    Du solltest mehr betonen, dass es um Optimierung der Arbeitsabläufe für Leute geht, die schon Geld mit der Fotografie verdienen und garnicht erst den Eindruck erwecken dass es sich um einen Dukatenesel für Hobbyfotografen handelt. Zum anderen brauchst du dich für den Preis nicht zu rechtfertigen. Dieser ist für solche Seminare normal.

Kommentare sind geschlossen.