Lebensmittel-Fotos bei Stockfood

Seit ca. einem Jahr beliefere ich eine weitere Bildagentur: Stockfood.

Stockfood ist eine Macrostock-Bildagentur, welche sich auf Bilder und Footage von Lebensmitteln und Getränken spezialisiert hat.


Bisher habe ich nur wenige Fotos dort (170 Bilder und einige noch in der Bildredaktion), aber gleich nach der ersten Abrechnung platzierte sich die Agentur in meinem RPI-Ranking (Bildagenturen sortiert nach Gewinn pro Bild) weit oben. Das liegt aber auch daran, dass Macrostock-Agenturen eine viel strengere Bildselektion haben und sich nur „die Rosinen rauspicken“. Würde ich den totalRPI-Wert nehmen (also inklusive der abgelehnten Fotos), läge der Wert niedriger.

Den RPD (Revenue per Download) mit Werten von Microstock-Agenturen zu vergleichen, wäre unfair und bei der Handvoll Verkäufe bisher nicht aussagekräftig.

Meine Fotos und Videos dort werden exklusiv je nach Motiv als RM oder RF angeboten, die findet ihr demnach nirgendwo anders.

7 Gedanken zu „Lebensmittel-Fotos bei Stockfood“

  1. Das Bild mit dem umgekippten Messbecher wurde aber nicht gestellt, oder? 🙂 Ich muss sagen, die Fotos sind wirklich ausgesprochen appetitlich!

  2. Hallo Robert,

    die Fotos der Weihnachtsbaumkugeln haben aber nicht viel mit Lebensmitteln zu tun oder?!
    Ansonsten wie immer sehr schöne Fotos.

    Gruß aus Berlin

    Robert 😉

  3. Mich würde interessieren inwieweit die Verkäufe hier mit denen aus deinem Fotolia Account vergleichbar sind? Klar, Macro ist nicht Micro. aber aus dem Bauch heraus, wenn die bilder beispielsweise bei Fotolia exkl. oder bei all deinen Micro´s wären…? Wieviel Verkäufe hast du im Monat bei SF?

  4. @Stan: Es ist wirklich noch zu früh für eine solide Einschätzung, zumal die Abrechnungszeiträume bei Macrostock-Agenturen größer sind. Aber ich glaube nicht, dass ich in der Zeit mit den wenigen Verkäufen und ähnlichen Motiven das Gleiche bei den Microstock-Agenturen verdient hätte. Wirklich wissen werde ich es leider nie. Die Verkäufe bewegen sich noch im einstelligen Bereich, ist aber bei der Bildmenge kein Wunder.

  5. Nun sind drei Jahre um – wie ist Dein Eindruck mit den Verkäufen bei Stockfood? Würde mich sehr interessieren, da ich darüber nachdenke, mich dort zu bewerben.

Kommentare sind geschlossen.