Meine Bestseller-Fotos 2009

Letzte Woche hat­te ich einen Artikel über die meist­ver­kauf­tes­ten Fotos ver­schie­de­ner Bildagenturen 2009. In den Kommentaren tauch­te mehr­mals die Frage auf, wel­che mei­ner Fotos sich 2009 am bes­ten ver­käuft hät­ten. Ja, war­um nicht mal nach­schau­en?

Die Mitarbeiter von Fotolia und iStock­pho­to haben sich die Mühe gemacht (Danke Murat und Sven Ole), mal zu fil­tern, wel­che mei­ner Fotos in deren Microstock-Agenturen am gefrag­tes­ten waren.

Meine Topseller 2009 bei Fotolia

Nachdenklicher Mann
Mann mit Gedankenblase

2009 wur­de das Foto 280x run­ter­ge­la­den.

Mann trägt Frau hucke­pack
Huckepack tragen

Dieses Foto wur­de im letz­ten Jahr 86x ver­kauft.

Frau mit Klemmbrett
Lachende Frau mit Klemmbrett

Den drit­ten Platz erziel­te die­ses Foto 2009 mit 64 Downloads.

Interessanterweise sind von mei­nen zehn best­ver­kauf­tes­ten Fotolia-Fotos 7, die im Dezember 2008 wäh­rend eines Workshops mit Yuri Arcurs ent­stan­den sind. Das kann zwei­er­lei bedeu­ten. Entweder ist die Bedeutung rich­tig gewähl­ter, pro­fes­sio­nel­ler Models mit dazu pas­sen­der Visagistin und Stylistin sehr wich­tig für die Verkäuflichkeit von Bildern oder – da alle die­se Fotos exklu­siv über Fotolia ange­bo­ten wer­den – es gibt eine Bevorzugung exklu­si­ver Fotos in den Suchergebnissen. Wahrscheinlich wird es eine Kombination aus bei­dem sein.

Meine Topseller 2009 bei iStock­pho­to

Schaufensterpuppen
Schaufensterpuppen

Mit 71 Downloads liegt die­ses Bild 2009 vorn. Ironischerweise mus­s­te die­ser Laden, der im August 2008 geöff­net wur­de, vor eini­gen Wochen wie­der schlie­ßen. Schade drum, ich hat­te geplant, dort noch eini­ge Fotos zu machen.

Frau mit Fieberthermometer
Mit Grippe im Bett

Lag es an der Schweinegrippe? Das Fototo wur­de 2009 45x run­ter­ge­la­den.

Lachende Frau mit Klemmbrett
Grinsen und notieren

Ebenfalls 45 Downloads konn­te das Foto ver­bu­chen, bei Fotolia in der ver­ti­ka­len Variante beliebt, bei iStock­pho­to in der hori­zon­ta­len.

Obwohl ich bei iStock­pho­to kei­ne exklu­si­ven Bilder habe, ver­kau­fen sich dort oft ganz ande­re Motive gut als bei ande­ren Agenturen. Ich ver­mu­te, dass das am Kontrollierten Vokabular liegt, wel­ches die Suchanfragen der Käufer ganz anders fil­tert als ein offe­nes System.

Meine Macrostock-Besteller

Mutter liest vor
Den Kindern vorlesen

Dieses Foto wur­de 2009 ins­ge­samt 10x ver­kauft.

Frau mit Tabletten
Durchblick bei vielen Medikamenten

2009 wur­de auch das Foto 10x run­ter­ge­la­den.

Frau hört Musik
Wohnen und hören

Das Foto auf dem drit­ten Platz schaff­te 2009 noch 5 Downloads.

Hier zeigt sich auch der Unterschied zwi­schen Microstock und Macrostock. Die Verkaufszahlen sind deut­li­ch gerin­ger. Ungefähr 1/10 der Microstock-Verkäufe. Die Umsätze mit den Bildern kön­nen jedoch mit denen der Microstock-Bestseller mit­hal­ten bzw. über­tref­fen sie sogar. Außerdem gibt es im Macrostock-Bereich bei mir Fotos, die sich nur 3x oder 4x ver­kauft haben, jedoch mehr Einnahmen als das Foto mit 10x Verkäufen gene­riert haben. Die Schwankungen sind viel stär­ker. Wenn ich jedoch die Entwicklung von 2008 zu 2009 ver­glei­che, sind die Einnahmen pro Macrostock-Verkauf deut­li­ch zurück­ge­gan­gen.

9 Gedanken zu „Meine Bestseller-Fotos 2009“

  1. Interessant! Ich habe auch das Gefühl, dass die Exklusivität bei Fotolia sich auf das Ranking in den Suchergebnissen aus­wirkt, habe dazu aber noch nie etwas „Offizielles“ gele­sen (viel­leicht war es auch Yuri´s Aura, die die Bilder gepusht hat *gg*).

    Decken sich Deine Fotolia und Istock Topseller auch in etwa mit denen bei Shutterstock? Ich hat­te mal eine ähn­li­che Gegenüberstellung gemacht (http://www.micro-stock.de/microstock-tagebuch/welche-bilder-verkaufen-sich-bei-welchen-bildagenturen) und fest­ge­stellt, dass sich immer ganz unter­schied­li­che Bilder bei den ver­schie­de­nen Agenturen gut ver­kau­fen. Insbesondere bei Shutterstock lie­gen teil­wei­se bei mir ganz ande­re Fotos vor­ne als bei den ande­ren Agenturen.

  2. Ja, Shutterstock hat noch mal ganz ande­re Top-Seller, aber da ich noch kei­ne genaue Möglichkeit gefun­den habe, nur die Verkäufe von 2009 sinn­voll zu fil­tern, habe ich das erst mal weg­ge­las­sen.

  3. vie­len Dank für dei­ne Auflistung 🙂 Auffällig ist ja, dass du vor allem älte­re Bilder bei Fotolia unter dei­nen Top Sellern hast. Wenn ich mir anschaue, in wel­cher Reihenfolge die Serien rein­ka­men, dann sind dei­ne Topseller ja eher vom Anfang dei­nes Fotolia-Engagements…
    Ist das nur so ein Gefühl mei­ner­seits oder kann­st du das bestä­ti­gen?

    Viele Grüße, Jörg

  4. @Jörg: Ja, die älte­ren ver­kau­fen sich bes­ser. Aber das liegt ja – sta­tis­ti­sch gese­hen – auf der Hand, da sie mehr Zeit haben, ver­kauft zu wer­den. Insofern über­rascht mich das nicht.

  5. Ist bei mir auch so. Viele Käufer sor­tie­ren nach Anzahl der bis­he­ri­gen Verkäufe und dann erschei­nen die älte­ren Bilder halt meis­tens ziem­li­ch weit vor­ne.

  6. Nun das mit den älte­ren Bildern dürf­te wohl bei allen sein. Ich habe jetzt mei­ne ca. 1700 im Jahr 2009 ein­ge­stell­ten Bilder ange­se­hen – und mehr als 10 Downloads haben nicht ein­mal 10% der Bilder.

    Ich habe etli­che mei­ner gut gehen­den Bilder die noch mit älte­rer Kameratechnik auf­ge­nom­men wur­den, mit der MARKIII nach­fo­to­gra­fiert – kaum eine Chance auf Verkauf.

    Die Agenturen sind ein­fach über­sät­tigt. Und für Fotografen, die jetzt erst ein­stei­gen, wird es glau­be ich ziem­li­ch schwer wer­den. Es gibt 17126 Bilder zu „Headset“. Wer braucht die? Selbst wenn ich das welt­be­s­te Headset-Bild machen wür­de – es wür­de als neu­es Bild nicht unter die ers­ten 10 Seiten kom­men. Auf den ers­ten 5 Seiten (Sortierung die vor­ein­ge­stell­te Relevanz)hat jedes Bild bereits min­des­tens 20 Downloads. das ers­te Bild mit = Downloads ist ganz ein­sam auf Seite 12. Da hat der Käufer schon 350 ande­re Bilder gese­hen…

    Die Bilder, die sich aber seit Jahren auf den ers­ten 2–3 Seiten hal­ten, die ver­kau­fen, ver­kau­fen, ver­kau­fen,… Egal, wie das Bild damals aus­ge­se­hen hat.

    Eine Chance für neue Bilder gibt es nur mehr, wenn der Käufer nach „Datum“ sor­tiert, aber das macht kaum jemand. Oder man fin­det M oti­ve, die noch nicht vor­han­den sind. Das ist aber bei 7–10 Millionen Bilder auch nicht mehr ganz so ein­fach.

    Um neue Topbilder erken­nen zu kön­nen, bzw. Bilder gegen­ein­an­der ver­glei­chen zu kön­nen ver­wen­de ich übri­gens die Formel:

    Download divi­diert durch Monate.

    Beispiel:
    Bild 2 Monate online, 16 Downloads= 16/2= 8
    Bild 3 Monate online, 18 Downloads= 18/3= 6
    Bild 11 Monate online, 75 DL= 6,8
    Bild 18 Monate online, 321 DLs= 17,83

    Aber lei­der haben mitt­ler­wei­le 90% der neu­en Bilder einen Faktor: 0,.

  7. Das ers­te Bild soll­te natür­li­ch mit „0“ Downloads heis­sen. Und die Zahlen sind auf Fotolia bezo­gen.

  8. ach das ist schon ein wenig depri­mie­rend. Ich bin ein­fach 2 Jahre zu spät dran. 

    Na mal schau­en. Einfach erst mal wei­ter machen und Nischen fin­den. Vielleicht fin­de ich ja noch was 🙂

  9. Hey,

    dan­ke daß du dir die Mühe, bzw. du Anderen :-D, die Mühe gemacht hast, fin­de ich sehr inter­es­sant mal zu sehen, ich hat­te auch in einem Kommentar nach dei­nen Bestsellern gefragt 🙂
    LG
    Carsten

Kommentare sind geschlossen.