Meine Bestseller-Fotos 2009

Letzte Woche hatte ich einen Artikel über die meistverkauftesten Fotos verschiedener Bildagenturen 2009. In den Kommentaren tauchte mehrmals die Frage auf, welche meiner Fotos sich 2009 am besten verkäuft hätten. Ja, warum nicht mal nachschauen?

Die Mitarbeiter von Fotolia und iStockphoto haben sich die Mühe gemacht (Danke Murat und Sven Ole), mal zu filtern, welche meiner Fotos in deren Microstock-Agenturen am gefragtesten waren.

Meine Topseller 2009 bei Fotolia

Nachdenklicher Mann
Mann mit Gedankenblase

2009 wurde das Foto 280x runtergeladen.

Mann trägt Frau huckepack
Huckepack tragen

Dieses Foto wurde im letzten Jahr 86x verkauft.

Frau mit Klemmbrett
Lachende Frau mit Klemmbrett

Den dritten Platz erzielte dieses Foto 2009 mit 64 Downloads.

Interessanterweise sind von meinen zehn bestverkauftesten Fotolia-Fotos 7, die im Dezember 2008 während eines Workshops mit Yuri Arcurs entstanden sind. Das kann zweierlei bedeuten. Entweder ist die Bedeutung richtig gewählter, professioneller Models mit dazu passender Visagistin und Stylistin sehr wichtig für die Verkäuflichkeit von Bildern oder – da alle diese Fotos exklusiv über Fotolia angeboten werden – es gibt eine Bevorzugung exklusiver Fotos in den Suchergebnissen. Wahrscheinlich wird es eine Kombination aus beidem sein.

Meine Topseller 2009 bei iStockphoto

Schaufensterpuppen
Schaufensterpuppen

Mit 71 Downloads liegt dieses Bild 2009 vorn. Ironischerweise musste dieser Laden, der im August 2008 geöffnet wurde, vor einigen Wochen wieder schließen. Schade drum, ich hatte geplant, dort noch einige Fotos zu machen.

Frau mit Fieberthermometer
Mit Grippe im Bett

Lag es an der Schweinegrippe? Das Fototo wurde 2009 45x runtergeladen.

Lachende Frau mit Klemmbrett
Grinsen und notieren

Ebenfalls 45 Downloads konnte das Foto verbuchen, bei Fotolia in der vertikalen Variante beliebt, bei iStockphoto in der horizontalen.

Obwohl ich bei iStockphoto keine exklusiven Bilder habe, verkaufen sich dort oft ganz andere Motive gut als bei anderen Agenturen. Ich vermute, dass das am Kontrollierten Vokabular liegt, welches die Suchanfragen der Käufer ganz anders filtert als ein offenes System.

Meine Macrostock-Besteller

Mutter liest vor
Den Kindern vorlesen

Dieses Foto wurde 2009 insgesamt 10x verkauft.

Frau mit Tabletten
Durchblick bei vielen Medikamenten

2009 wurde auch das Foto 10x runtergeladen.

Frau hört Musik
Wohnen und hören

Das Foto auf dem dritten Platz schaffte 2009 noch 5 Downloads.

Hier zeigt sich auch der Unterschied zwischen Microstock und Macrostock. Die Verkaufszahlen sind deutlich geringer. Ungefähr 1/10 der Microstock-Verkäufe. Die Umsätze mit den Bildern können jedoch mit denen der Microstock-Bestseller mithalten bzw. übertreffen sie sogar. Außerdem gibt es im Macrostock-Bereich bei mir Fotos, die sich nur 3x oder 4x verkauft haben, jedoch mehr Einnahmen als das Foto mit 10x Verkäufen generiert haben. Die Schwankungen sind viel stärker. Wenn ich jedoch die Entwicklung von 2008 zu 2009 vergleiche, sind die Einnahmen pro Macrostock-Verkauf deutlich zurückgegangen.

9 Gedanken zu „Meine Bestseller-Fotos 2009“

  1. Interessant! Ich habe auch das Gefühl, dass die Exklusivität bei Fotolia sich auf das Ranking in den Suchergebnissen auswirkt, habe dazu aber noch nie etwas „Offizielles“ gelesen (vielleicht war es auch Yuri´s Aura, die die Bilder gepusht hat *gg*).

    Decken sich Deine Fotolia und Istock Topseller auch in etwa mit denen bei Shutterstock? Ich hatte mal eine ähnliche Gegenüberstellung gemacht (http://www.micro-stock.de/microstock-tagebuch/welche-bilder-verkaufen-sich-bei-welchen-bildagenturen) und festgestellt, dass sich immer ganz unterschiedliche Bilder bei den verschiedenen Agenturen gut verkaufen. Insbesondere bei Shutterstock liegen teilweise bei mir ganz andere Fotos vorne als bei den anderen Agenturen.

  2. Ja, Shutterstock hat noch mal ganz andere Top-Seller, aber da ich noch keine genaue Möglichkeit gefunden habe, nur die Verkäufe von 2009 sinnvoll zu filtern, habe ich das erst mal weggelassen.

  3. vielen Dank für deine Auflistung 🙂 Auffällig ist ja, dass du vor allem ältere Bilder bei Fotolia unter deinen Top Sellern hast. Wenn ich mir anschaue, in welcher Reihenfolge die Serien reinkamen, dann sind deine Topseller ja eher vom Anfang deines Fotolia-Engagements…
    Ist das nur so ein Gefühl meinerseits oder kannst du das bestätigen?

    Viele Grüße, Jörg

  4. @Jörg: Ja, die älteren verkaufen sich besser. Aber das liegt ja – statistisch gesehen – auf der Hand, da sie mehr Zeit haben, verkauft zu werden. Insofern überrascht mich das nicht.

  5. Ist bei mir auch so. Viele Käufer sortieren nach Anzahl der bisherigen Verkäufe und dann erscheinen die älteren Bilder halt meistens ziemlich weit vorne.

  6. Nun das mit den älteren Bildern dürfte wohl bei allen sein. Ich habe jetzt meine ca. 1700 im Jahr 2009 eingestellten Bilder angesehen – und mehr als 10 Downloads haben nicht einmal 10% der Bilder.

    Ich habe etliche meiner gut gehenden Bilder die noch mit älterer Kameratechnik aufgenommen wurden, mit der MARKIII nachfotografiert – kaum eine Chance auf Verkauf.

    Die Agenturen sind einfach übersättigt. Und für Fotografen, die jetzt erst einsteigen, wird es glaube ich ziemlich schwer werden. Es gibt 17126 Bilder zu „Headset“. Wer braucht die? Selbst wenn ich das weltbeste Headset-Bild machen würde – es würde als neues Bild nicht unter die ersten 10 Seiten kommen. Auf den ersten 5 Seiten (Sortierung die voreingestellte Relevanz)hat jedes Bild bereits mindestens 20 Downloads. das erste Bild mit = Downloads ist ganz einsam auf Seite 12. Da hat der Käufer schon 350 andere Bilder gesehen…

    Die Bilder, die sich aber seit Jahren auf den ersten 2-3 Seiten halten, die verkaufen, verkaufen, verkaufen,… Egal, wie das Bild damals ausgesehen hat.

    Eine Chance für neue Bilder gibt es nur mehr, wenn der Käufer nach „Datum“ sortiert, aber das macht kaum jemand. Oder man findet M otive, die noch nicht vorhanden sind. Das ist aber bei 7-10 Millionen Bilder auch nicht mehr ganz so einfach.

    Um neue Topbilder erkennen zu können, bzw. Bilder gegeneinander vergleichen zu können verwende ich übrigens die Formel:

    Download dividiert durch Monate.

    Beispiel:
    Bild 2 Monate online, 16 Downloads= 16/2= 8
    Bild 3 Monate online, 18 Downloads= 18/3= 6
    Bild 11 Monate online, 75 DL= 6,8
    Bild 18 Monate online, 321 DLs= 17,83

    Aber leider haben mittlerweile 90% der neuen Bilder einen Faktor: 0,.

  7. Das erste Bild sollte natürlich mit „0“ Downloads heissen. Und die Zahlen sind auf Fotolia bezogen.

  8. ach das ist schon ein wenig deprimierend. Ich bin einfach 2 Jahre zu spät dran.

    Na mal schauen. Einfach erst mal weiter machen und Nischen finden. Vielleicht finde ich ja noch was 🙂

  9. Hey,

    danke daß du dir die Mühe, bzw. du Anderen :-D, die Mühe gemacht hast, finde ich sehr interessant mal zu sehen, ich hatte auch in einem Kommentar nach deinen Bestsellern gefragt 🙂
    LG
    Carsten

Kommentare sind geschlossen.