Ausfüllen der Steuerformulare für Shutterstock

Wie berichtet verlangt die Microstock-Bildagentur Shutterstock seit einer Weile Steuerinformationen von ihren Fotografen, um die US-Finanzbehörde IRS zufriedenzustellen. Nach einigen Wochen heillosem Durcheinander bietet die Agentur nun etwas Hilfe, indem sie ein Online-Tax Center eingerichtet hat. Da es trotzdem in englisch gehalten ist, hier etwas Übersetzungshilfe. Ich weise aber ausdrücklich darauf hin, dass alle meine Angaben ohne Gewähr sind und jeder im Einzelfall selbst für seine Angaben verantwortlich ist.

Nichts im Portmonee

Deutsche Fotografen bei Shutterstock fallen in die Gruppe A2. Das bedeutet, dass man eine Einzelperson (im Gegensatz zu einer Firma) ist, deren Herkunftsland mit den USA ein Steuer-Abkommen geschlossen haben. Hieß es am Anfang von Shutterstock noch, dass eine US-Steuernummer (TIN) notwendig sei, um sein Honorar ohne die pauschalen 30% Abzüge zu erhalten, ist dies nun nicht mehr nötig.

Jetzt muss nur noch der W8-BEN-Antrag ausgefüllt werden. Das geht online bei Shutterstock so:

1. Im Mitgliedsbereich unter „Ihr Account“ überprüfen, um die eingegebenen Daten wie Name und Adresse korrekt sind und sie ggf. korrigieren. Das ist wichtig, weil Shutterstock diese Angaben automatisch in das W8-BEN-Formular übernimmt. Es darf keine Postfach-Adresse angegeben werden.

2. Im oben erwähnten „Tax Center“ unten auf den Link „Online W8-BEN Form“ klicken.

3. In Zeile 2 „N/A“ eintragen (steht für „not applicable“ – nicht zutreffend, da dort nach einem Firmensitz gefragt wird),

4. In Zeile 3 „Individual“ auswählen. Der Rest wird freigelassen.

5. Wer will, kann freiwillig in Zeile 7 „Foreign tax identifying number“ seine deutsche Steuernummer eintragen. Welche (Bundes-Steuernummer, Umsatzsteuernummer, …), ist jedoch nicht klar.

6. Als digitale Unterschrift unten seinen Namen eintragen – genau so wie er oben im Formular in Zeile 1 steht.

Danach auf „Submit“ drücken und das Ganze wird zur Überprüfung geschickt.

Hast Du versehentlich etwas falsch ausgefüllt? Einfach das Ganze noch mal ausfüllen und abschicken. Ich hoffe zumindest, dass das ausreichend ist.

Bei größeren Fragen hilft die Steuerfragen-Email von Shutterstock.

10 Gedanken zu „Ausfüllen der Steuerformulare für Shutterstock“

  1. Hallo Robert,
    danke für deinen Hilfe. Mir war z.B. gar nicht klar, dass man keine TIN mehr braucht.
    Habe das Formular auch gleich ausgefüllt.

    Gute Arbeit *Daumen hoch*

    VG
    Christian

  2. danke robert, war mir nicht sicher ob ichs richtig gemacht habe,jetzt bin ich es !

    horst

    ps…bischt doch ein gutschter

  3. Danke! Ich wohne in der Römerstrasse wie soll ich mit den Umlaut „ü“ umgehen??? zur Zeit steht in meinem Account „Römerstrasse“, ich bin mir nicht sicher ob „oe“ korrekt wäre. Kann jemand helfen?

  4. Ich denke, das ist nur ein Problem der Zeichencodierung (Unicode vs. ISO) und sollte – ohne Gewähr – nicht weiter schlimm sein. Ich glaube, ich hatte das bei mir mit „Köln“ als Wohnort.

  5. Hi Robert,
    besten Dank für die kurze, sehr Informative Anleitung.
    So konnte ich meinen Account, schnell und unkompliziert updaten.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    York

  6. Hallo Robert!

    Vielen Dank! Kleiner Hinweis: Mittlerweile ist es auch deutlich klarer was man auszufüllen hat. Die Seite macht einen auf fehlende Einträge aufmerksam. Ansonsten: nur die Steuernummer und bei 1.2 N/A und unten den Namen eintragen, wenn man deutsche Einzelperson ist.

    Grüße aus der Eifel – Matthias

  7. Hallo zusammen,
    ich bin bei Shutterstock und Getty.
    Hatte bei Getty 30% Abzüge für Verkäufe innerhalb der USA.
    Getty meint um die 30% „TaxWithhold“ nicht auf innerUS Verkäufe zahlen zu müssen, brauche ich eine ITIN.
    Welche ich gerade versuche zu beantragen auf der IRS Seite mit dem SS-4 form.
    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Situation?

    Beste Grüße aus München,

    Emanuel

Kommentare sind geschlossen.