Stockfotografie-News 2009-04-24

Oh, die­se Woche ist der Markt am Brodeln. Noch blub­bert es nur unter der Oberfläche, aber ich bin gespannt, was pas­siert, wenn die ers­ten Taten sicht­bar wer­den.

  • Die Deutsche Telekom star­tet sehr bald ein eige­nes Microstock-Portal. Damit gäbe es die ers­te rich­ti­ge Microstock-Bildagentur in Deutschland, die auch von einer finanz­star­ken Firma gelei­tet wird. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Durststrecke der ers­ten Jahre durch­lau­fen wer­den kann. Mit der Telekom als größ­ten Anbieter von DSL-Leitungen böten sich auch zahl­rei­che Kooperationen an.
  • Auch von ande­rer Seite weht ein fri­scher Wind. Google star­tet eine Bildsuche, die nach ähn­li­chen Bildern sucht. In der Stockfotografie-Branche wird schon dis­ku­tiert, was das für Auswirkungen auf den Bildermarkt haben könn­te.
  • Die Bildagentur medi­cal­pic­tures hat einen neu­en Leiter. Der Gründer und bis­he­ri­ge Geschäftsführer Thomas Schmidt ver­lässt das Unternehmen und macht Platz für Oliver Marquardt, vor­her Vorstand bei Imagesource in Köln.
  • Die Firma Imense ver­öf­fent­licht mit „Annotator“ ein halb­au­to­ma­ti­sches Keyword-Tool, wel­ches Personen und ande­re wich­ti­ge Eigenschaften eines Fotos erken­nen soll und hilft, wei­te­re pas­sen­de Suchbegriffe zu ver­ge­ben.

Ein Gedanke zu „Stockfotografie-News 2009-04-24“

Kommentare sind geschlossen.