Die Ablehnquoten von Bildagenturen

Jeder Stockfotograf kennt diese Frustration: Die Mailbox empfängt nur Ablehnungsnachrichten, die Ampeln schalten auf Rot und die Bildagenturen wollen Deine Fotos nicht haben.

Es ist jedoch ein kleiner Trost, dass die Ablehnungen keine direkte Kritik am Fotografen sind. Oft sind sich die Bildagenturen nur nicht darüber einig, was ein technisch einwandfreies Bild ist und welche Motive sich verkaufen.

Anhand eines kleinen Bildes lässt sich sehr gut erkennen, dass es nicht am Bild liegen muss, wenn es abgelehnt wird:

Auswahl der BildagenturenIn anonymisierter Form seht ihr die Ergebnisse eines Upload-Marathons. 15 verschiedene Fotos habe ich an 10 verschiedene Microstock-Bildagenturen wie Istockphoto, Fotolia, Dreamstime, Stockxpert, Shutterstock, 123rf usw. hochgeladen. Die zusätzlichen Bildagenturen, die „eh alles durchwinken“, habe ich hier mal außen vor gelassen.

Die Ablehnungsquoten pro Bild und pro Agentur schwankten zwischen 20% und 80%. Der Durchschnitt liegt bei ziemlich genau 50%. Oder anders formuliert: Es ist völliger Zufall, ob ein Foto genommen wird oder nicht. Irgendwie tröstlich.

Bevor hier falsche Schlußfolgerungen entstehen, noch eine Anmerkung: Wenn ich in meinem Foto-Alltag eine Ablehnungsquote von 50% hätte, würde ich mir Gedanken über meine Berufswahl machen. Bei meinen üblichen Modelfotos liegt meine Ablehnungsquote je nach Agentur bei 0 bis 10%. Bei obigem Experiment habe ich Fotos genommen, die ich bei z.B. Spaziergängen aufgenommen habe. Landschaften, architektonische Details und ähnliches.

Vielleicht möchtet ihr raten. Unten seht ihr die beiden Bilder, welche mit8/10 und 7/10 bei den meisten Agenturen angenommen wurden und zwei Fotos, welche mit 2/10 und 3/10 am häufigsten abgelehnt wurden. Könnt ihr sie korrekt zuordnen? Schreibt Eure Vermutung als Kommentar in dieser Form (Bild 1: 2/10, Bild 2: 3/10 usw. …). Wer als erstes alle Fotos richtig zuordnet, gewinnt eine CD von mir. Ja, hat definitiv Seltenheitswert.. 🙂Bildagentur Bilder 001

18 Gedanken zu „Die Ablehnquoten von Bildagenturen“

  1. Mein Tip: Bild 1: 3/10, Bild 2: 2/10, Bild 3: 8/10, Bild 4: 7/10
    Grüße Alex

  2. Bin gerade zum ersten Mal auf deinem Blog gelandet und bin begeißtert! rss Feed iat abboniert!

    Mein Tip:
    1:7/10
    2:8/10
    3:3/10
    4:2/10
    Das ist schwer!

  3. Bild 4 8/10
    Bild 1 7/10
    Bild 2 3/10
    Bild 3 2/10

    Die Angaben wie oben ausgeführt kann ich im Großen und Ganzenbesttätigen.

    Gruß Helga

  4. Bild 1: 8/10
    Bild 2: 3/10
    Bild 3: 2/10
    Bild 4: 7/10

    btw Danke für die starke Info
    Gruß Jago

  5. Hallo Robert,

    danke für die Auswertung und das tolle Spiel!

    Dann will ich mal: 🙂

    Bild 1: 8/10
    Bild 3: 7/10

    Bild 4: 3/10
    Bild 2: 2/10

    Viele Grüße,
    Ulf

  6. Hi Robert, schöner Artikel und regt zum Mitmachen an. Nur allein an den vier Bildern hat so jeder Leser mal ganz einfach eine Möglichkeit, sich selbst zu überprüfen und seine eigenen Bilder etwas kritischer zu betrachten.
    LG
    Maik

  7. Herzlichen Glückwunsch Angelika (Occur)! 🙂

    Komm doch mal auf einen Cafe in mein Büro, damit ich mir die CD brennen kann. *lach*

    Nochmal: Vielen Dank, Robert!

    Viele Grüße,
    Ulf

  8. Also, ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber ich hätte die Bilder alle abgelehnt. (Aber ich hab ja auch keine Agentur)
    Könnte es sein, dass auch einfliesst, wie viele Bilder du schon bei denen hast/verkauft hast?

  9. Es kann natürlich sein, dass Agenturen bei der Auswahl auch berücksichtigen, wieviel Fotos ein Fotograf dort schon anbietet oder verkauft hat. Beweisen kann bzw. wissen tue ich es nicht.

  10. Sehr interessantes Thema. Kennen wir alle.
    ich hab z.B. auch merken müssen, dass es am Bearbeiter liegt, welcher die Werke durch sichtet. Es wird gerade bei einigen Agenturen auch viel nach Geschmack und Laune abgelehnt. Kleines Beispiel: lade Bild hoch, wird abgelehnt. Lade Bild 3 Tage später zu einer anderen Zeit nochmal hoch=angenommen. Und jetzt, nach fast 2 Jahren schon mind. 100 mal verkauft worden.

Kommentare sind geschlossen.