Photokina 2008 – Erste Splitter

Der ers­te Tag auf der Photokina: Was war neu, span­nend, kuri­os oder inter­es­sant?

  • Den defi­ni­tiv sty­lischs­ten Stand hat der Taschenhersteller Crumpler (Halle 4.1, Stand G010).
  • Beim Stand des Verlag Markt + Technik gibt es das Buch „Digital Fotografieren – Akt“ kos­ten­los, solan­ge der Vorrat reicht (Halle 4.1, Stand G 038)
  • Die Firma Virtual Backgrounds bie­tet ein sehr coo­les Hintergrundsystem, wel­ches mit über 3000 Euro jedoch uncool teu­er ist (Halle 6.1, Stand A034)
  • Bei der Firma Flaghead gibt es einen Ringflash-Adapter, der ein­fach über ein Speedlight o.ä. gestülpt wird. Kostet ca. 239 Euro über Kocktrade.de oder auf der Messe 200 Euro (Halle 6.1, Stand B032)
  • Die ita­lie­ni­sche Firma Condor Foto bie­tet alle mög­li­chen Chemikalien und Requisiten an, vom Frostspray, über künst­li­che Eiswürfel, künst­li­chen Rauch, fal­sche Wassertropfen, Staubpuder, Fake-Eiscreme (sie­he Foto) bis zum Spinnweben-Spray. (Halle 6.1, Stand B033)
  • Canon lässt einen sei­ne neue Kameramodelle tes­ten, auch die neue Canon EOS 5D Mark II, lei­der nicht mit der eige­nen Speicherkarte, son­st hät­te ich hier paar Testfotos und Testvideos gepos­tet. (Halle 3.2, Stand ist nicht zu über­se­hen)
  • Am Stand von HP kann man kos­ten­lo­se Fotoausdrucke machen las­sen. (Halle 4.1, Stand auch nicht zu über­se­hen)

Die Messe ist noch nicht zu Ende. Habe ich was über­se­hen? Habt ihr einen Tipp für mich?

2 Gedanken zu „Photokina 2008 – Erste Splitter“

Kommentare sind geschlossen.