Blitzversuche im Freien

Fotos im Freien sind für mich immer eine span­nen­de Sache, weil ich mit jedem Shooting noch viel ler­ne. Diesmal hat­te ich die Gelegenheit, mit dem gedul­di­gen Model Anne das ent­fes­sel­te Blitzen zu üben. Als Thema haben wir uns „Wellness“ aus­ge­sucht.

Nachdem der Zoll end­los lan­ge gegrü­belt hat­te, wie sie die Funkauslöser Pocket Wizards ver­steu­ern sol­len, haben wir abends auf den Rheinwiesen bei bewölk­tem Himmel tes­ten kön­nen, wie die Lichtstimmung auf Fotos wirkt, wenn der Blitz nicht fron­tal zum Aufhellen genutzt wird, son­dern seit­li­ch auf einem Stativ, zusam­men mit einer klei­nen Softbox als Lichtquelle dient.

Ich bin erstaunt, wie trotz sehr trü­ben Wetter der Blitz die Sonne so gut erset­zen konn­te, dass die Fotos wir­ken, als wären sie bei strah­len­dem Sonnenschein auf­ge­nom­men. Ohne die Nachteile des ech­ten Sonnenlichts: Zuviel Lichtstärke und kei­ne Einstellmöglichkeiten.

Die in natu­ra unan­sehn­li­chen hohen Grashalme geben mit gerin­ger Tiefenschärfe einen ange­nehm grü­nen Hintergrund ab.

Angenehm war auch, wie bequem, leicht und klein das Set aus den bei­den Funkauslösern (Sender+Empfänger), Stativ, Softbox (klei­ne falt­ba­re von Lastolite) und Blitz war. So konn­ten wir schnell ver­schie­de­ne Lichtsituationen aus­pro­bie­ren.
Hier zwei Beispiele, wie anders die Fotos mit weni­gen Perspektivwechseln von Blitz und Kamera wir­ken kön­nen.

12 Gedanken zu „Blitzversuche im Freien“

  1. Wie steu­er­st Du die Blitzmenge denn? Über ETTL oder manu­ell?
    Bei den meis­ten Bildern sieht man wirk­li­ch nicht, dass geblitzt wur­de und das ist ja die hohe Kunst dabei…

  2. Blitzen nach Strobist ist schon was fei­nes. 😉 Das letz­te Bild, hast das auch tags­über (bei Sonnenlicht) geschos­sen?

  3. S. Kassal: Pocketwizzards haben kei­ne TTL Fähigkeit.

    Nach Sonne sehen die Fotos btw mei­ner Meinung nach nicht aus. Nicht fal­sch ver­ste­hen, sie sind ja nicht schlecht, aber für Sonnenlicht ist cha­rak­te­ris­ti­sch, dass die Lichtquelle klein ist, und man dadurch Schlagschatten bekommt.

    Was mei­ner Erfahrung nach gut wirkt um Sonne zu simu­lie­ren ist, einen Blitz ohne jeden Lichtformer zu neh­men, mit nem CTO zu gelen und dann irgend­wo von hin­ten direkt aufs Model zu rich­ten. Dann has­te das har­te, war­me Licht eines Sonnenuntergangs, das sieht IMHO deut­li­ch natür­li­cher aus.

  4. @ Stefan: Die Pocket Wizards las­sen sich lei­der nicht peer ETTL ansteu­ern, also mus­s­te ich manu­ell blit­zen, ca. 1/8 waren das, glau­be ich. Ich hof­fe, dass ich län­ger­fris­tig durch das manu­el­le Einstellung auch etwas bes­ser blit­zen ler­ne als durch die Nutzung von ETTL.

    @ Marcel: Sonnenlicht war ja eh nie wegen des bewölk­ten Himmels. Das unte­re Bild ist als letz­tes ent­stan­den, da war es ers­tens schon sehr däm­me­rig und zwei­tens unter vie­len Bäumen, die alles zusätz­li­ch abge­dun­kelt haben.

  5. @ Christopher: So hart woll­te ich das künst­li­che Sonnenlicht ja absicht­li­ch nicht haben. Deinen Tipp wer­de ich aber trotz­dem bald mal aus­pro­bie­ren…

    Lg, Robert

  6. hab ichs über­le­sen? Welche Blitze hast Du denn ange­steu­ert? 420/580 von Canon?

    Ich hab näm­li­ch auch Funkauslöser (preis­wer­te Studioteile) und mir dafür die Empfänger für Mittenkontakt umge­baut, da beim 420er kei­ne Buchse dran ist, hat glaub nur der ganz neue 580er. Ich hab zusätz­li­ch auch einen preis­wer­ten (90 $) Vivitar 285, der löst ohne Probleme aus, woge­gen mein 420er öfters mal Probleme macht und wild vor sich hin blitzt. Alternativ den­ke ich über einen 580er nach, mit dem ich den 420er ansteu­ern kann, dann auch mit TTL.

    Gruss,
    Andreas

  7. Hallo Andreas, ich habe mit dem Canon Speedlight 580 II geblitzt. Die Ansteuerung per TTL von einem 580 zu einem 420 wird wahr­schein­li­ch nur klap­pen, wenn der 580er auf der Kamera sitzt bzw. mit der Kabelverlängerung von Canon oder über die­sen Canon Infrarot-Auslöser. Alles Lösungen, die ich lei­der noch nicht per­fekt fin­de.

    Lg, Robert

  8. hi Robert,

    der 580 II hat jetzt eine Blitzbuchse, oder?

    Ja, mit dem TTL hast Du Recht, ein Teil (580/Infrarotauslöser) muss auf der Kamera sit­zen. Da sind die PW´s schon eine echt fei­ne Sache. Ich glaub man kommt auch ohne TTL aus, das hat man dann schon irgend­wann raus bzw. macht man 2–3 Testaufnahmen. Strobist ist dabei wirk­li­ch eine gute Empfehlung, sehr vie­le on-assignment Beispiele und tips.

    Andreas

  9. Hallo Andreas, ja der 580 IIer hat jetzt eine Blitzbuchse. also zumin­dest so ein Ding, womit Du ihn mit Kabel aus­lö­sen kann­st…

    Lg, Robert

Kommentare sind geschlossen.