Viele Wege führen zu Suchwörtern

Das Verschlagworten von Fotos wurde lange Zeit von den Bildagenturen übernommen, nachdem die Fotografen ihre Fotos dort abgeliefert hatten. Als im Internet die ersten Agenturen anfingen, ihre Arbeitsabläufe zu automatisieren, übergaben sie viele Aufgaben, die bisher die Agenturen übernamen, zurück an die Fotoproduzenten.

Dazu gehörte auch das Verschlagworten der Fotos, damit diese über Suchmaschinen gefunden werden können. Dieser Teil meiner Arbeit ist für mich (neben der Buchhaltung) der unangenehmste.

Ich scheine nicht der einzige zu sein, denn mittlerweile gibt es im Internet einige Webseiten, die helfen sollen, die Verschlagwortung zu vereinfachen. Die Webseite www.PhotoKeywords.com arbeitet nach dem – umstrittenen – Prinzip, nach der Eingabe von zwei, drei Begriffen bestehende Fotos anzuzeigen, die dem neuen Fotos ähnlich sein sollen.

Nach einer weiteren Auswahl werden dann die vorhandenen englischen Suchwörter der bestehenden Fotos angezeigt, die dann für das neue Foto ausgewählt werden können. Das kann natürlich zu einer Konzentration auf immer gleiche Suchbegriffe führen.

Das gleiche System gibt es auch in russisch.

Einen anderen Weg geht der Stocktagger. Diese sich noch im Test befindliche Webseite gibt nach der Eingabe eines Begriffes vermutlich passende Synonyme aus und soll sowohl in deutsch und bald auch in englisch funktionieren.

Bisher hat mich noch keins der Systeme überzeugt, da ich neben der Korrektheit der Begriffe auch noch Anforderungen an die Sortierung etc. habe, die ich bisher schneller manuell umsetzen kann. Wer nur mal schnell ohne viel Erfahrung ein Foto richtig beschriften möchte, findet eins der Systeme vielleicht hilfreich.

Ich habe ebenfalls ein Auge auf der Entwicklung dieser Webseiten, merke jedoch auch, dass einige höherpreisige Agenturen wieder dazu übergehen, die Verschlagwortung per Hand zu übernehmen. Mal sehen, wohin die Reise geht.

4 Gedanken zu „Viele Wege führen zu Suchwörtern“

  1. Ja, mache ich auch extrem ungern, muss aber sein.
    Und die eine Bildagentur, die das für mich macht (oder machen sollte), hat nach 12 Monaten von 150 Bildern gerade 4 verschlagwortet, die anderen kommen nach eigenen Aussagen „sehr bald“. So macht das auch keinen Sinn, finde ich.

  2. Hallo !

    ich bin der entwickler von stocktagger. das tool ist mittlerweile voll lauffähig (deutsch wie englisch) man muss nur einen begriff suchen und dann auf ein „startwort“ klicken. es werden keine synonyme gefunden, sondern andere wörter die mit dem wort häufig sinn machen also zu fahrrad findet man wörter wie fitness. es handelt sich also um keinen thesaurus.

    man kann die wörter beliebig vieler suchen sammeln und durch klick auf den einkaufswagen wahlweise auf deutsch oder englisch kopieren und in ein beliebiges programm / website einfügen.

    mit dem tool ist es möglich in ein bis zwei minuten ein wort wirklich umfangreich zu beschlagworten.

    lg & viel spaß

    marcus

  3. Ich nutze Stocktagger seit langem und finde es extrem hilfreich bei der Verschlagwortung. Mir hilft es Assoziationen zu Begriffen zu finden und einzuordnen.

Kommentare sind geschlossen.